Verletzung der Börsenvorschriften

19. September 2019 07:07; Akt: 19.09.2019 07:49 Print

Clariant muss 750'000 Fr. zahlen wegen SRF-Beitrag

Die Schweizer Börse SIX hat den Chemiekonzern Clariant zu einer saftigen Busse verdonnert. Das Unternehmen hatte in einem TV-Beitrag im 2017 kursrelevante Informationen verraten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Chemiekonzern Clariant wird von der Schweizer Börse SIX mit 750'000 Franken gebüsst. Clariant hatte einige Tage vor der Bekanntgabe der geplanten Fusion mit Huntsman im Mai 2017 gegenüber dem Schweizer Fernsehen viele Informationen abgegeben.

Die SIX Exchange Regulation AG hatte nach einer Vorabklärung im 11. Januar 2018 eine Untersuchung gegen Clariant eingeleitet. Nach Abschluss des Untersuchungsverfahrens sei nun ein Sanktionsantrag mit einer Busse in der Höhe von 750'000 Franken gutgeheissen worden, teilte die SIX am Donnerstag mit. Da Clariant keine Rechtsmittel ergriffen habe, sei der Entscheid rechtskräftig.

Drei Tage vor Fusion wurde heikle Information weitergegeben

Die Mitteilung von Clariant hinsichtlich der Fusion mit Huntsman erfolgte am 22. Mai 2017. Bereits am 19. Mai und während des laufenden Handels habe Clariant aber im Hinblick auf eine Produktion eines Beitrags für die Sendung «Eco» dem Schweizer Fernsehen SRF «potentiell kursrelevante Informationen» weitergegeben, so die SIX.

Diese qualifizierte Weitergabe von Informationen, ohne gleichzeitige Information der übrigen Marktteilnehmer, sei fahrlässig und der Verstoss gegen die Vorschriften zur Ad hoc-Publizität wiege schwer, heisst es weiter.

(sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sehnsucht 6 7 am 19.09.2019 07:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Portokasse

    Das wird aus Portokasse bezahlt. Läppische 750000 Franken .

    einklappen einklappen
  • C.E am 19.09.2019 08:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wir sind schnell in der Schweiz

    Also, es hat nur 8 Monate gedauert um nach einer "Vorabklährung" zu entscheiden das man eine Untersuchung starten will. Und das Ergebniss dieser Untersuchung wird uns nun nur 20 Monate später mitgeteilt? Wow, dauert das alles eigentlich immer so langen? Davon abgesehen wäre es interessant zu wissen, wieviel Geld wohl anhand dieser Info umgesetzt wurde.

    einklappen einklappen
  • RHB am 19.09.2019 08:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Irrtum!

    Geld, Geld, Geld..... alles dreht sich um Geld! Und das viele Geld kommt von den Konsumenten, die es sich aus den Taschen ziehen lassen. Dabei hat Wohlstand gar nichts mit Geld zu tun! Wohlstand sind unter vielem Andern Gesundheit, Zufriedenheit, Geborgenheit und vieles Andere mehr.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Frederic N. am 20.09.2019 07:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Geschenk für die Aufsichtsbehörde!

    Die geplante Fusion wurde letztlich abgebrochen. Der Kurs brach danach um 6% ein. Daran verdient haben letztlich die externen Berater und die Börsenaufsichtsbehörde mit 750'000.. Clariant konnte hingegen Strafzahlungen von 210 Mio. bezw. 60 Mio. durch den Abbruch der Fusions-Verhandlungen vermeiden. So gesehen sind die 750'000. ein Geschenk an die Aufsichtsbehörde!

  • köbi am 19.09.2019 16:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    juhuii

    Bravo, dann zahlen ja mal die richtigen!

  • Geissenpeter am 19.09.2019 16:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    saftig?

    kein Wunder haben die kein Rechtsmittel ergriffen. Ist ja eine Witzbusse.

    • Xeno72 am 19.09.2019 18:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Geissenpeter

      Für SIX-Verhältnisse ist sie hoch.

    einklappen einklappen
  • Normalo am 19.09.2019 08:50 Report Diesen Beitrag melden

    Warum Strafe?

    Bei uns Füdlibürgern wird von oben herab auch immer gesagt: "Muesch di halt informieräää!"

  • RHB am 19.09.2019 08:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Irrtum!

    Geld, Geld, Geld..... alles dreht sich um Geld! Und das viele Geld kommt von den Konsumenten, die es sich aus den Taschen ziehen lassen. Dabei hat Wohlstand gar nichts mit Geld zu tun! Wohlstand sind unter vielem Andern Gesundheit, Zufriedenheit, Geborgenheit und vieles Andere mehr.

    • Daniel am 19.09.2019 08:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @RHB

      Was für ein wertvoller Beitrag. Was hat den das mit ihrer Gesundheit zu tun? Und nebenbei, Gesundheit hat übrigens auch seinen Preis...

    • Guschtaf am 19.09.2019 08:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Daniel

      Auch der Tod ist nicht gratis. Er kostet nämlich das Leben.

    • Nietnagel am 19.09.2019 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @RHB

      @ RHB: Unter "Gesundheit, Zufriedenheit, Geborgenheit und vieles Andere mehr" steht eher de Begriff Wohlfahrt als Wohlstand. Oder?

    • Bin Nicht Reich am 22.09.2019 22:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @RHB

      Du kannst genauso wie jeder andere der jammert an die Börse gehen und reich werden...

    einklappen einklappen