US-Börsen

06. Dezember 2011 23:11; Akt: 06.12.2011 23:17 Print

Dow Jones mit leichtem Plus

Der US-Aktienmarkt hat sich von den Sorgen um die Euro-Zone nicht wesentlich beeinträchtigen lassen. Der Dow Jones legte um 0,43 Prozent zu.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach verhaltenem Start schlossen die wichtigsten Aktienindizes im weitgehend ereignisarmen Handel in der Gewinnzone.

Am Vortag hatte die Ankündigung von Standard & Poor's (S&P) die Kurse belastet, 15 Eurostaaten auf eine Abstufung ihrer Kreditwürdigkeit zu prüfen. Am Dienstag konnte die Nachricht, dass auch die Anleihen des Krisenfonds EFSF einer Prüfung unterzogen würden, die Märkte nicht nachhaltig beeinflussen.

Weiter stützte die Hoffnung auf ein stärkeres Einschreiten der Europäischen Zentralbank (EZB) bei ihrer Zinsentscheidung am Donnerstag die Märkte. Es werde damit gerechnet, dass die EZB die Zinsen weiter senke, hiess es.

Der Dow Jones Industrial legte bis zum Handelsschluss um 0,43 Prozent auf 12 150,13 Punkte zu. Der breiter gefasste S&P-500-Index gab sich mit weniger Gewinn zufrieden und schloss 0,11 Prozent höher bei 1258,47 Punkten.

An der technologielastigen Nasdaq-Börse hingegen standen Verluste zu Buche: Der Composite Index verlor 0,23 Prozent auf 2649,56 Punkte, der Auswahlindex Nasdaq 100 gab ebenfalls 0,23 Prozent auf 2321,49 Punkte ab.

(sda)