Lotterie

10. Januar 2011 16:47; Akt: 10.01.2011 18:52 Print

Plötzlich waren sie um eine Million reicher

Mit dem Lottozettel zum Millionengewinn: Im vergangenen Jahr durften sich 32 Menschen zu den glücklichen Gewinnern zählen. Einer knackte gar die Rekordsumme von 35,8 Millionen Franken.

storybild

Hoffen auf den grossen Gewinn: Eine Frau füllt an einem Kiosk in Bern einen Lottoschein aus. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

32-mal sind im vergangenen Jahr dank richtig ausgefüllten Lottozetteln Millionengewinne ausbezahlt worden. Im März 2010 erspielte ein Glückspilz aus der Ostschweiz die nationale Rekordsumme von rund 35,8 Millionen Franken.

15 Millionengewinne wurden mit dem Zahlenlotto-Klassiker Swiss Lotto erzielt, wie Swisslos am Montag meldete. 8-mal wurde der Gewinn mit dem seit April 2009 angebotenen Plus von Swiss Lotto erspielt - darunter der Rekordgewinn - und 3 mit dem Joker. Sechs Glückspilze hatten bei Euromillions die Richtigen angekreuzt.

706 Lottomillionäre

Seit der Schaffung von Swiss Lotto im Jahr 1970 sind insgesamt 706 Lottomillionäre gekürt worden. Im vergangenen Jahr heimsten Spielerinnen und Spieler zusammengerechnet 280 Millionen Franken ein. Euromillions wird in der Schweiz seit 2004 gespielt. Bisher wurden 30 Millionengewinne aus diesem Spiel in der Schweiz ausbezahlt.

Der höchste bisher ausbezahlte Euromillions-Gewinn von 191 Millionen Franken ging im Mai 2009 nach Spanien. Den bisher höchsten Gewinn von Euromillions in der Schweiz erspielte mit 99 Millionen Franken 2005 ein Portugiese im Wallis, den zweithöchsten von 42 Millionen holte sich im vergangenen Jahr eine Person in der Deutschschweiz.

Nicht hinter jedem gewinnträchtigen Lottozettel steht eine einzelne Person. Um die Gewinnchancen zu erhöhen, füllen auch Gruppen gemeinsam und systematisch Lottozettel aus. Die Gruppe teilt sich die Kosten für das Spiel - und danach auch den Gewinn.

(sda)