Finanzkrise

29. März 2011 16:44; Akt: 29.03.2011 17:02 Print

Standard & Poor's stuft Portugals Bonität herab

Wegen Schulden und schwachem Wachstum hat die Ratingagentur Portugals Kreditwürdigkeit herabgestuft. Analysten rechnen damit, dass Portugal internationale Finanzhilfen benötigen könnte.

storybild

Portugals Präsident Anibal Cavaco Silva (links) diskutiert mit Parlamentspräsident Jaime Gama, nachdem bekannt geworden war, dass die Ratingagentur Standard & Poor Portugals Bonität herabgestuft hat. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Ratingagentur Standard & Poor's hat am Dienstag die Kreditwürdigkeit Portugals herabgestuft. Die Bonitätsnoten seien angesichts der negativen Aussichten für das Land von BBB/A-2 auf BBB-/A-3 geändert worden, teilte die Agentur mit.

Die enorme Schuldenlast und das schwache Wachstum der portugiesischen Wirtschaft machten die Notwendigkeit der Inanspruchnahme eines internationalen Rettungspaketes immer wahrscheinlicher, hiess es zur Begründung.

Die Minderheitsregierung des sozialistischen Ministerpräsidenten José Sócrates war in der vergangenen Woche zurückgetreten, weil sie keine Mehrheit im Parlament für das von ihr vorgeschlagene rigorose Sparprogramm bekommen hatte. Analysten gehen davon aus, dass Portugal internationale Finanzhilfen in Höhe von 70 bis 80 Milliarden Euro benötigen könnte.

(ap)