«Brutale Entmachtung»

16. Juni 2011 07:40; Akt: 16.06.2011 08:15 Print

Widerstand gegen mächtige Ratingagenturen

In der momentanen Schuldenkrise in Europa spielen Ratingagenturen eine zentrale Rolle. Nun schiesst ein Wirtschaftsforscher scharf gegen ihre «Allmacht».

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der deutsche Weltwirtschaftsforscher Thomas Straubhaar fordert die «brutale Entmachtung» von Ratingagenturen. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte der Direktor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI), jetzt sei der «historische richtige Moment», sich aus der Allmacht dieser privaten Einrichtungen zu lösen.

Mit quasi hoheitsrechtlichen Kompetenzen ausgestattete Ratingagenturen seien ein Fehler aus den 1990er Jahren. Regulierungsbehörden in den USA hätten diese Form der Bewertung von Zahlungsfähigkeit bei Staaten und Unternehmen den Europäern «aufgedrängt und übergestülpt».

Straubhaar appellierte an die deutsche Regierung, schnellstmöglich die Dominanz der US-Ratingagenturen zu beenden und dazu in der EU-Kommission einen Vorstoss zu starten. Nach amerikanischen Grundsätzen tickende Ratingagenturen sind nach seinen Worten für Europa völlig ungeeignet. Sie könnten Probleme nicht lösen, sondern verursachten neue. «Diese Privatunternehmen treiben die Politik vor sich her und erzeugen dadurch nicht mehr, sondern weniger Stabilität», erklärte Straubhaar.

Die Ratingagentur Standard & Poor's hatte zuletzt griechische Anleihen um drei Bonitätsstufen auf den Ramschstatus «CCC» gesenkt und damit weitere Massendemonstrationen sowie Pleitegerüchte provoziert.

(ap)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Karsten am 16.06.2011 08:13 Report Diesen Beitrag melden

    Ramsch

    Naja, Macht oder nicht Macht. Sie schreiben ja nur, was alle wissen!

  • Matt H. am 16.06.2011 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    EndlicH

    Endlich spricht's jemand aus! Pflichte dieser Aussage absolut bei. Rating Agenturen befinden sich im absoluten Blindflug und wissen nicht mehr als alle anderen (wie sollten sie auch? haben ja auch keine Kristallkugel), richten aber mit ihren ratings riesigen Schaden an.

  • thurgauer am 16.06.2011 09:14 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Idee

    Eigentlich eine gute Idee. Besser wäre es allerdings die Gauner mit den eigenen Mitteln zu schlagen : Europa soll doch eine Ratingagentur eröffnen. Sonst mache ich das ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sven E. am 16.06.2011 12:01 Report Diesen Beitrag melden

    Natürlich wäre der EU lieber

    sie könnte mit eigenen, internen Ratingagenturen ihre Unfähigkeit kaschieren und schönreden. Nur ändert das alles nichts an der Fehlkonstruktion Euro und nichts an der Zahlungsunfähigkeit der von der EU ungenügend überwachten Mitgliedsländer. Eine europäische Ratingagentur wäre völlig unglaubwürdig.

  • P. Muster am 16.06.2011 10:56 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Ratings kosten ;o)

    Es ist ein offenes Geheimnis, dass die beiden grossen Raitingagenturen oft Geld für bessere Raitings entgegennahmen. Diese Raitingagentur sind nichts Wert, da der Markt schon lange nicht mehr so läuft wie er eigentlich mal angedacht wurde.

  • Peschä am 16.06.2011 10:55 Report Diesen Beitrag melden

    Unbequeme Fakten

    Weisen die Rating-Agenturen nicht bloss auf unbequeme Fakten hin, die man lieber unter den Teppich kehren möchte?

  • Hans Weideli am 16.06.2011 10:31 Report Diesen Beitrag melden

    Liberale anstatt diktierte Märkte!

    Wie sollte die Währung von Pleitestaaten, die immer grössere Staatshaushaltsdefizite produzieren und daher nur noch auf nimmer zurückzahlbaren Pump der anderen Mitgliedstaaten leben, gleichviel wert sein, wie die Währung der souveränen Staaten? Dieses wirtschaftlich-politische Blasenkonstrukt zur Ungleichbehandlung von Steuerzahlern aus souveränen Staaten gegenüber denen von Pleitestaaten war und ist nicht tragfähig! Die Politik beschönigt und agiert zur Eurorettung. Die Einzigen, die hier ein bisschen reale Wahrheit vekünden, sind die RATING AGENCIES! Märkte sind zu diktieren anstatt zu lib

  • Matt H. am 16.06.2011 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    EndlicH

    Endlich spricht's jemand aus! Pflichte dieser Aussage absolut bei. Rating Agenturen befinden sich im absoluten Blindflug und wissen nicht mehr als alle anderen (wie sollten sie auch? haben ja auch keine Kristallkugel), richten aber mit ihren ratings riesigen Schaden an.