Eskalation der Schuldenkrise

12. August 2011 18:42; Akt: 13.08.2011 03:44 Print

Soros gibt Merkel die Schuld

George gegen Angela: Die US-Investor-Legende George Soros macht Angela Merkel für die Ausweitung der Schuldenkrise verantwortlich.

teaser image

Infografik: Die Eurokrise

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der amerikanische Investor George Soros legt sich mit der deutschen Regierungschefin an. Soros vermutet, dass der Euro zusammenbrechen könnte, wenn sich Deutschland weiterhin gegen europäische Bonds sträubt.

Wenn die Investor-Legende etwas sagt, hören die Anleger aus aller Welt zu. Nun hat Soros geschrieben – und zwar einen Gastbeitrag fürs deutsche «Handelsblatt». In der renommierten Zeitung äussert sich der 80-Jährige über die Entstehung der Eurokrise – und fährt dabei der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel an den Karren.

«Es war das deutsche Zögern, das die Griechenland-Krise verstärkte und zu der Ansteckung führte, die sie in eine Existenzkrise für Europa verwandelte», schreibt Soros. Laut dem Hedgefonds-Manager ist es ein Fehler gewesen, für die Zahlungsausfälle nicht die EU, sondern die einzelnen Länder bürgen zu lassen. Die Politik Merkels bezeichnet Soros als zu langsam, die Situation werde zunehmend unhaltbar.

Nur Deutschland kann den Euro retten

Soros ruft in seinem Plädoyer die deutsche Regierung zu einem Kraftakt auf: «Nur Deutschland kann die Dynamik des europäischen Zerfalls umkehren», schreibt der Investor. Eine Lösung der Krise ist laut dem Amerikaner nur mit der Einführung europäischer Anleihen möglich. Dies hat insbesondere Deutschland aber bisher entschieden abgelehnt.

Soros scheint sich ernsthafte Sorgen um den Euro zu machen: Deutschland und die anderen Länder mit Triple-A-Rating müssten den Euro-Bonds endlich zustimmen. «Andernfalls bricht der Euro zusammen», warnt Soros. Deutschland ist gemäss Auffassung des Finanzgenies in die Lage gedrängt worden, über die Zukunft Europas entscheiden zu müssen.

Er rechnet damit, dass ein Zusammenbruch der Gemeinschaftswährung dem Bankensystem enorme und unkalkulierbare Verluste zufügen könnte. Soros warnte aber auch vor der Herabstufung von Frankreichs Kreditwürdigkeit.

(sas)