Boni für UBS-Banker

20. Oktober 2008 15:17; Akt: 20.10.2008 16:23 Print

«Das ist eine Schweinerei»

von Amir Mustedanagic und Mathieu Gilliand - Herr und Frau Schweizer passt es gar nicht, dass die UBS sieben Milliarden Franken an Boni auszahlen will. Selbst am Zürcher Paradeplatz ergibt die Strassenumfrage von 20 Minuten Online einen eindeutigen Befund: Das Volk ist zornig.

(Video: Gilliand Mathieu / Mustedanagic Amir)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Sieben Milliarden Franken will die UBS im nächsten Frühling an Boni auszahlen, wie am Sonntag bekannt wurde. Trotz der Krise, in die sich die Bank selbst manövriert hat, und der Staatshilfe, die die Bank beansprucht, finden die UBS-Oberen nicht, dass sie auf ihre Boni verzichten müssten. Der kleine Bürger auf der Strasse ist empört.

«Sicher keine Boni auszahlen»

In einer Strassenumfrage von 20 Minuten Online sind die Meisten der Meinung, es sei eine «Schweinerei» und «absolute Unverschämtheit». «In dieser Finanzkrise auch noch Boni zu kassieren, das ist doch einfach nur unverschämt», zürnt eine Passantin.

Andere sind der Meinung, wer sich in die Situation bringt, soll sich auch selbst da wieder rausholen: «Die sollen sich selbst etwas einfallen lassen, aber sicher keine Boni auszahlen.»

«Können froh sein, ist es nicht mehr»

Es gibt aber auch Befürworter: «Ich finde, es ist im Rahmen, können froh sein, das es nicht mehr ist.» Andere denken bei den Boni auch an die Mitarbeiter jenseits der Teppich-Etage: «Für Sachbearbeiter ist der Bonus ein wichtiger Lohnbestandteil.»

Die Befragung wurde unmittelbar vor dem Hauptsitz der UBS in der Bahnhofstrasse und am Zürcher Paradeplatz durchgeführt.

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • J.G. am 21.10.2008 00:54 Report Diesen Beitrag melden

    Der Bund ist selbst schuld

    Die Finanzspritze sollte verkleinert werden.

  • Demokrat am 20.10.2008 16:37 Report Diesen Beitrag melden

    Volksverhetzung durch Medien

    Als die Grossbanken Milliarden an Steuern bezahlten und dadurch die Steuerlast der "Kleinen" tief hielten hat sich über die "Gier" auch niemand beklagt, ebenso wenn Bern bei NEAT, Euro08, Expo etc. Milliarden verlocht!

  • indira am 20.10.2008 17:03 Report Diesen Beitrag melden

    Banken verstaatlichen

    Der Staat also wir Bürger zahlen und müssen für die Eskapaden der Banker aufkommen. Und der Gipfel der Frechheit die wursteln schamlos weiter als wäre nichts geschehen. Da gibt es nur eins die Grossbanken müssen verstaatliche werden. Pasta

Die neusten Leser-Kommentare

  • margrit mattmann am 31.10.2008 10:41 Report Diesen Beitrag melden

    boni zurück

    die UBS Spitze hat schlecht gearbeitet, sie muss ausgewechselt werden, und die Boni zurück geben. So wie an jeder anderen Arbeitstelle.

  • A. Wüthrich am 23.10.2008 18:30 Report Diesen Beitrag melden

    JUSO Schüler und Studenten

    Der grösste Teil der Juso sind Schüler und Studenten, die nach meinem Wissen kein Geld verdienen, dann ist es ja klar das sie gegen die hohen Löhne der UBS protestieren. Die sind genau so lange Mitglieder der Juso bis sie ihr Studium abgeschlossen haben und selbst einen hohen Lohn erhalten...

  • G.E. am 22.10.2008 18:23 Report Diesen Beitrag melden

    UBS-Bonizahlungen

    Zwar verstehe ich die allgemeine Frustration, allerdings sollte man sich bewusst sein, dass die hohe Lebensqualitaet der Schweizer Buerger-Innen zu einen guten Teil auch der Finanzbranche zu verdanken ist, insbesondere der Grossbanken, durch ihre Steuer-, Arbeitplaetze und Konsumbeitraege.

  • Rosa Zürichburg am 22.10.2008 17:08 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Bonizahlungen mit Staatsgeldern!

    3x die Kosten der NEAT auf die Schnelle der UBS schieben, ohne Auflagen zu machen, liegt nicht drin! Mit diesem Geld auch noch Boni in Milliardenhöhe an Investmentbanker zu bezahlen, die für das Debakel verantwortlich sind, ist nur noch zynisch! Deshalb: Protestdemo, 23.10. 17h30 auf dem Paradeplatz

  • Gustav Heyer am 22.10.2008 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso immer UBS?!

    Wieso wird immer nur von der UBS geredet?! Die 2. grösste Bank der Schweiz, die Credit-Suisse, zahlt ihren Managern einen viel grösserer Lohn und mehr Boni als die UBS, doch das interessiert niemand?!