Grow Up

15. Juni 2019 16:20; Akt: 15.06.2019 16:20 Print

Betrunken auf dem Velo – das passiert tatsächlich

Der Sommer rollt endlich an und auf den Strassen tummeln sich die Velofahrer. An diese Regeln musst du dich beim Velofahren halten, sonst wird es teuer.

Zum Thema
Fehler gesehen?

1. Das Trottoir gehört den Fussgängern. Befindet sich auf dem Gehweg keine Velomarkierung, büsst die Polizei mit 40 Franken.

Umfrage
Sitzt du ab und zu alkoholisiert auf dem Fahrrad?

2. Das Rotlicht bedeutet Stopp, auch beim Rechtsabbiegen. Die Busse kostet 60 Franken.

3. Telefonieren ist auf dem Fahrrad verboten, auch hier droht eine Busse von 20 Franken, wenn man erwischt wird.

4. Freihändig fahren ist ebenfalls strafbar, da man zu jeder Zeit die Kontrolle über sein Fahrzeug haben muss. Drohende Busse: 20 Franken.

5. Unterlässt du beim Abbiegen das Handzeichen, kann das 20 bis 30 Franken kosten.

6. Überfährst du eine Sicherheitslinie, wirst du mit 40 Franken gebüsst.

7. Das Abstellen des Drahtesels auf dem Trottoir ist nur erlaubt, wenn mindestens 1,5 Meter Platz für die Fussgänger verbleibt. Im dümmsten Fall gibts eine Busse von 20 Franken.

Entgegen aller Mythen wird dir der Führerausweis fürs Auto nicht entzogen, wenn du mit mehr als 0,5 Promille Alkohol am Velolenker erwischt wirst. Mit der Beschlagnahmung des Velos und einer Busse von bis zu mehreren Hundert Franken musst du jedoch rechnen. In drastischen Wiederholungsfällen kann das Strassenverkehrsamt auch ein zeitlich begrenztes Velofahrverbot aussprechen.

Falls die Behörden beim Fahrer jedoch eine Alkoholabhängigkeit feststellen, kann diesem aus Sicherheitsgründen tatsächlich der Führerausweis fürs Auto entzogen werden. Das Fahren ohne Helm oder mit Kopfhörern ist zwar erlaubt, jedoch äusserst gefährlich. Sei dir stets bewusst, dass du für deine Sicherheit auf dem Fahrrad nicht allein verantwortlich bist, denn auch Unachtsamkeiten anderer Verkehrsteilnehmer können dein Leben gefährden.

(20min)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pfisti am 15.06.2019 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Veloweg

    Wenn ein Veloweg vorhanden ist, ist dieser zur Benützung gedacht. Ja, auch für Rennvelofahrer. Danke

    einklappen einklappen
  • Wigorand am 15.06.2019 17:09 Report Diesen Beitrag melden

    Fahren Sie durch die Stadt...

    ...und werden Sie Zeuge, wie alle diese Regeln von Velofahrern laufend missachtet werden.

    einklappen einklappen
  • Bärner Meitschi am 15.06.2019 16:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ???

    Als ob Velo Fahrer mal gebüsst würden...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bruno Ochsner am 18.06.2019 08:40 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffnung

    Hoffe das sich jetzt nicht wieder beide Seiten aufeinander Hauen. Wir müssen doch zusammen die Strasse benützen. Und jeder sollte sich an die Regeln halten. Nur wenn man von Polizisten hört das wenn so kleine Bussen wie unter 50 Franken nicht Gebüsst werden. Da der Aufwand zu gross Sei, verzweifle ich manchmal. Aber durch das das Teilnehmer im Verkehr keine Nummer haben. Erst bei Verfolgung bestraft werden können wird sich nichts ändern. Da mache ich aber Eher uns einen Vorwurf da wir für die Abschaffung der Nummer gestimmt haben.

  • Martin am 17.06.2019 10:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Staatskassen würden gefüllt

    Die Staatskassen wären übervoll, wenn die im Beitrag aufgeführten Bussen konsequent von den Gesetzeshütern einkassiert würden! Es würde mich auch etwas entspannen, wenn endlich auch bei den Automobilisten die Bremser und Schleicher gebüsst würden, die es nicht schaffen die generellen Geschwindigkeitsangaben zu erreichen. Danke

  • Bikerin am 17.06.2019 10:26 Report Diesen Beitrag melden

    Töggeltröttel

    Jenen mit dem Handy vor der Rübe sollte man einfach beides wegnehmen, das Velo und das Handy!

  • Waldfee am 17.06.2019 10:19 Report Diesen Beitrag melden

    Ignoranz

    Ich bin beides: Velofahrer und Autofahrer. Und ja, es gibt sehr viele ignorante Autofahrer, aber auch genausoviele ignorante Velofahrer. Für mich ein No-Go bei Velos: Nachts Fahren ohne Licht, ohne Rücksicht auf Verluste einfach in die Kreuzung fahren, super eng an den in der Kolonne stehenden Autos vorbei fahren oder gar über die StrassenMitte ausweichen Ein No-Go bei Autos: extrem eng die Velos überholen, auf dem Velostreifen fahren. Vielleicht sollte man Velofahrer mal in ein Auto setzen und Autofahrer aufs Velo. Vielleicht wirds dann besser?

    • Stibä am 17.06.2019 21:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Waldfee

      Nein, den wir alle sind Menschen. Würde man die Rollen tauschen, würde sich rein gar nichts ändern. Aber das versteht hier kaum jemand.

    einklappen einklappen
  • LotW am 17.06.2019 09:28 Report Diesen Beitrag melden

    .....

    Velofahrer sind einfach das letzte, genauso wie Mottaradfahrer und Fussgänger. Gruss

    • Stibä am 17.06.2019 21:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @LotW

      jaaaa, kann es sein das du Menschen nicht magst?... ;)

    einklappen einklappen