Grow Up

01. Februar 2020 21:22; Akt: 11.02.2020 13:54 Print

So recycelst du richtig

Recycling ist nicht nur aus umwelttechnischer Sicht wichtig, sondern kann dir auch finanzielle Vorteile bringen. Wir zeigen, worauf es ankommt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Leider produzieren Schweizer pro Person über 700 kg Abfall im Jahr. Deshalb sollte fleissig recycelt werden.

Umfrage
Achtest du auf Recycling?

Grünabfuhr: Hierher gehören Unkraut, Laub sowie Kaffeesatz, Rüstabfall von Gemüsen und Früchten, Milchprodukte und Brotreste. Was viele nicht wissen: Nebst Eierschalen kannst du auch Eierkartons in den Kompost werfen. Auf keinen Fall kompostieren solltest du jedoch Knochen, Fleisch, Fisch sowie tierischen Kot.

Leuchtmittel: Glühbirnen und Halogenlampen kannst du getrost in den Kehricht werfen. LED-Lampen, Neonröhren und Energiesparlampen haben jedoch im normalen Abfall nichts zu suchen, da sie fluoreszierendes Material und Elektronikbestandteile enthalten. Du kannst sie kostenlos beim Verkäufer abgeben.

Speiseöl solltest du keinesfalls ins Lavabo schütten – es verschmutzt das Wasser und verstopft die Leitungen und der Klempner muss ran! Sammle es in einer Flasche und bringe es zur Wertstoffsammelstelle.

Glas gehört auf die Entsorgungsstelle. Dabei unbedingt die Deckel entfernen und nach Farben trennen, da dies den teuren Recycling-Prozess enorm vereinfacht. Auf keinen Fall ins Altglas gehören Trinkgläser, denn diese enthalten oft Blei.

Gegenstände aus Aluminium können recycelt werden. Entsorge also Mayonnaise- oder Senftuben, Tierfutterbehälter, Haushaltsfolie und Getränkedosen bei der nächsten Sammelstelle. Kaffeekapseln solltest du jedoch in Spezialbehältern sammeln.

PET-Flaschen solltest du zusammendrücken und zur Sammelstelle im nächsten Supermarkt bringen. Auch hier ist die Entsorgung kostenlos!

Aus Papierblättern, Zeitungen, Couverts, Taschenbüchern usw. können wiederum Zeitungen, WC-Rollen oder Kartonverpackungen entstehen. Wirf Papier also nicht in den Hausmüll, denn für diesen zahlst du auch noch Gebühren.

Medikamente, Kosmetika, Spraydosen, Reinigungsmittel, Farben und Lacke schädigen im normalen Abfall die Umwelt stark, also ab damit zur Sammelstelle!

Kunststoffverpackungen können in vielen Kantonen inzwischen auch in speziellen Plastikbeuteln gesammelt werden. Dadurch vermindert sich das Abfallvolumen um ein Vielfaches, womit du wiederum Gebühren für Kehrichtsäcke sparst. Informieren kannst du dich hierzu bei der zuständigen Gemeinde.

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marc am 02.02.2020 08:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    machen wir alles seit Jahren

    Doch nun müssen wir bei Brings in Herzogenbuchsee schon für Altkarton, Alteisen, Styropor und vieles mehr auch bezahlen. Das ist nicht Förderlich und verleitet dazu den mehraufwand nicht mehr zu machen.

    einklappen einklappen
  • Pedro Scheu am 01.02.2020 21:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Beim einkaufen achten!

    Das trennen beginnt beim einkaufen ! Lasst die Plastiktüte liegen! Achtung - Kaffee Kapseln sind Sondermüll .

    einklappen einklappen
  • Hillibär am 02.02.2020 01:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es ist so wichtig..

    Guter Artikel. Für mich eine Selbstverständlichkeit. Bin damit aufgewachsen und das schon zu Anfang der 60'er Jahre. Und ich hab's meinen Kids auch weitergeleitet. Es ist gar nicht schwer. Und wichtig! Immer machen auch in den Ferien im Ausland etc.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Herr Taburet am 02.02.2020 23:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mach ich so

    Das Hundesekli werfe ich immer in den Sexshop und renne dan weg.

  • Mättu am 02.02.2020 22:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Waldentsorgung

    Abfall gehört in den Wald

  • Kunigunde am 02.02.2020 21:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Man weiß es, aber...

    Das Mülli- Land in Wallisellen ist eine super Sache. Wir nutzen das rege. Leider sieht es aber jedes Wochenende versiffter aus. Ich weiss, woran das liegt, darf aber meine Meinung nicht kundtun. Daher meine recycelte Antwort: ich weiss beim besten Willen nicht, woran das liegt.

  • Zack am 02.02.2020 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Paar Sachen vergessen

    Einpaar Sachen wie Elektroschrott und Batterien wurde vergessen.

  • Pit der Grüne am 02.02.2020 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer

    Die Grünabfuhr ist abhängig von der Verwertung. Essensreste dürfen je nach Verwertung in die Grünabfuhr oder nicht. Eierverpakung dürfen nicht immer in die Grünabfuhr. Immer bei der Gemeinde erkundigen.