Grow Up

09. Januar 2019 11:16; Akt: 18.04.2019 13:45 Print

Die 7 besten Tipps, um erfolgreich zu sparen

Jeder träumt von finanzieller Unabhängigkeit und einem Leben ohne Geldsorgen. Mit diesen Strategien kommst du deinem Traum ein Stück näher.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Warum soll ich überhaupt sparen? Ich kann doch einfach mein Leben im Hier und Jetzt geniessen?

Bestimmt hast du auch schon gehört, wie wichtig es ist, vernünftig mit deinem Geld umzugehen. Wie auch in allen anderen Lebensbereichen ist das Schlüsselwort hier Balance. Natürlich darfst du dir hin und wieder etwas leisten. Doch genauso wichtig ist, dass du dir eine Rücklage für Notfälle schaffst oder Geld für Grossinvestitionen bei Seite legst. Mit folgenden Tipps lernst du richtig und erfolgreich zu sparen.

Umfrage
Was ist dein Hauptmotiv, um zu sparen?

1. Schreibe dir einen Monat lang auf, wofür du wie viel Geld ausgibst. Ja nicht tricksen! Auch den Besuch im McDonald’s oder den neuen Nagellack solltest du notieren. Mit Apps wie «Monefy – Money Manager» (erhältlich im App Store und bei Google Play) kannst du dir einen detaillierten Überblick über deine Ausgaben verschaffen. Am Ende des Monats ziehst du Bilanz: Wo kannst du einsparen? Welche Investitionen haben sich wirklich gelohnt? Wenn du deine täglichen Ausgaben betrachtest, findest du bestimmt Ausgaben, auf die du verzichten kannst.

2. Erstelle einen Dauerauftrag, um jeden Monat einen bestimmten Anteil deines Lohns auf ein separates Konto zu überweisen. Wie gross dieser Betrag ist, ist dir überlassen. Du kannst beispielsweise immer 10 Prozent deines Nettolohns transferieren lassen. Die Automatik des Dauerauftrages verringert die Wahrscheinlichkeit, dass du scheiterst und nach zwei Monaten wieder aufgibst.

3. Setze dir ein Sparziel und rühre deine Ersparnisse nicht an, bis dieses Ziel erreicht ist. Leiste dir erst dann eine kleine Belohnung, wenn du diese Geldmenge erreicht hast. Einmal fein essen gehen, einen Fotokurs besuchen oder ein Wochenende in den Bergen: Deine Belohnung hast du dir verdient!

via GIPHY

4. Iss so oft du kannst zu Hause. Koche etwas mehr, damit du am nächsten Tag dein Mittagessen an die Uni oder zur Arbeit mitnehmen kannst. Das Gleiche gilt für Kaffee: Dein täglicher Besuch im Starbucks kann für ganz schön grosse Löcher im Portemonnaie sorgen. Deshalb solltest du, wenn möglich, deinen Kaffee zu Hause trinken oder in einem Thermobecher mitnehmen.

via GIPHY

5. Sei ehrlich mit dir selber: Welche Investitionen wirst du tatsächlich brauchen? Wenn du weisst, dass du allerhöchstens dreimal im Jahr Sport treibst, solltest du dir das Fitnessabo sparen und stattdessen lieber im Wald joggen gehen.

6. Bezahle mit Bargeld statt mit Karte. Wenn du siehst, wie viel Geld du ausgibst, ist dein Umgang viel bewusster, und du hinterfragst deine Einkäufe intensiver.

via GIPHY

7. Verfalle nicht der Werbung. Werbetreibende verkaufen dir kein Produkt, sondern eine Version von dir selbst, die du mit dem Besitz des Produktes werden kannst. Auch wenn es im Fernsehen vielleicht überzeugend klingt: Der Waisttrainer wird wohl kaum all deine Probleme verfliegen lassen und ist daher auch die 50 Franken nicht wert.

via GIPHY


(20 Minuten)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Luise Kamm am 09.01.2019 12:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Restenverwertung

    Einmal in der Woche einen "Nichtskauftag" einschalten. Im Kühlschrank und Schrank hats genügend Ware damit ein Menu hergerichtet werden kann. Etwas fällt mir jedenfalls immer ein und der Familie schmeckts. Bei uns werden keine Lebensmittel weggeworfen.

    einklappen einklappen
  • Albert Hut am 09.01.2019 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    Essen von zu Hause gesünder...?

    Frage mich gerade, warum das Essen von zu Hause gesünder sein soll... Komisch, dass ein Tamedia-Blatt nie schreibt man soll auf teure Zeitungsabos verzichten um Geld zu sparen...

    einklappen einklappen
  • mirko am 09.01.2019 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    danke

    wäre ich sonst nie drauf gekommen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • C.Reist am 11.01.2019 21:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    8.Tip...

    ...such dir n Job mit mehr Gehalt!!

  • Wort am 10.01.2019 17:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Christen sparen nicht

    Sorge dich nicht um den nöchsten Tag und arbeite nicht fürs Geld steht in der Bibel.

    • asdf am 12.01.2019 08:40 Report Diesen Beitrag melden

      Von der Hand in den Mund

      Diese Lebensmentalität liegt vielen nicht, deshalb treten wohl auch viele aus der Kirche.

    einklappen einklappen
  • Heinz Geissbühler am 10.01.2019 16:44 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Spartipps

    Kein teures Appel Telefon kaufen sondern ein günstiges! Kein Handy Abo für 70 80 oder noch mehr Franken sondern max 30 Franken! Kein Internet Zuhause und kein TV Abo sondern Hotspot über Handy und Zatoo oder Teleboy gratis schauen. Bei den KK Versicherungen und Autoversicherungen liegt viel Sparpotentional. Kein Mineralwasser kaufen sondern Hanenwasser trinken. Bei den Lebensmitteln und Hygiene Haushaltartikel nur Aktionen kaufen, Im Sommer Obst direkt bei einem Bauern selber gratis vom Baum Pflücken geht auch beim Gemüse. Kleider nur im Ausverkauf oder im Ausland kaufen.

  • Alain am 10.01.2019 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    Spartip

    Wer extra zum Discouter rennt weil da das Pfund Brot -.05 billiger ist hat etwas nicht begriffen: Wer sparen will muss _die_grossen_Posten_ im Budget angehen. Meistens sind das Miete, Steuern und Versicherungen. Mit einem geschickten Wechsel bzw Planung spart man mehr als mit Rappenspalten, und das erst noch dauerhaft...

  • S. Parer am 10.01.2019 14:49 Report Diesen Beitrag melden

    geht schon

    Daueraufträge werden bei mir direkt bei Lohneingang ausgelöst. KK Prämie, Miete, Steuern und 1000.- aufs Sparkonto. So weiss ich, wie viel ich pro Monat ausgeben kann. Bis vor 6 Monaten wanderten nur 500.- aufs Sparkonto, da ich mit dem Rauchen und Kiffen aufgehört habe, landet der gesparte Teil auch direkt aufs Sparkonto. Was ende Monat übrig bleibt, kommt ebenfalls aufs Sparkonto. Da ich die Steuern monatlich bezahle, habe ich noch den 13. Lohn übrig. Dieser geht für Mitarbeiteraktien drauf. So spare ich für ein Eigenheim.