Grow Up

20. Februar 2019 21:35; Akt: 13.03.2019 13:01 Print

Darauf musst du beim Auto-Leasing achten

Leasing boomt in der Schweiz, obwohl die Kosten dafür vielfach die Erwartungen übersteigen. Wir zeigen euch, wieso.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Viele Privatpersonen leasen einen Wagen, anstatt diesen zu kaufen. Dies bringt einige Vorteile: So muss man das Geld für einen Neukauf nicht zuerst innert Jahren zusammensparen, sondern kann sich gleich nächste Woche in einen Neuwagen setzen. Folglich wird auch fleissig für Leasingdeals geworben: Die Händler locken mit günstigen Tarifen für die Spazierfahrten mit dem Traumauto. Der Haken an diesen Tarifen: Sie machen nicht mal die Hälfte der tatsächlichen Monatskosten aus, die für den Verbraucher anfallen.

Umfrage
Würdest du ein Auto leasen?

Die Kosten häufen sich
Fest steht: Mit dem Leasingvertrag geht man eine langjährige Verpflichtung ein, und Leasing wird somit enorm teuer: Während der ganzen Vertragsdauer zahlt der Kunde einen Schuldzins und ist des Weiteren verpflichtet, eine Vollkaskoversicherung abzuschliessen. Für Junglenker bewegen sich die Kosten für die Prämien daher schnell mal im Bereich von 4000 Franken. Wie der Touring Club Schweiz (TCS) weiter vorrechnet, sind die Zusatzkosten schnell dreimal so hoch wie die Leasing-Rate, womit ein geleastes Auto bis zu 15 Prozent teurer kommt als ein Neuwagen.

Die Vollkaskoversicherung ist zwingend, der Wechsel auf eine Teilkaskoversicherung in den wenigsten Fällen möglich und kommt bei einem geleasten Wagen erst noch teurer als bei einem gekauften. Des Weiteren ist man beim Service ausschliesslich an die Markengarage und exakte Wartungsvorgaben gebunden, was die Kosten zusätzlich erhöht. Auch ein vorzeitiges Aussteigen aus dem Leasingvertrag kann sehr teuer werden.

Kreditfinanzierung
Was letztendlich vielen verborgen bleibt: eine Kreditfinanzierung kommt aufgrund der höheren Versicherungskosten beim Leasing sogar günstiger, und man ist vor allem von Anfang an der Besitzer des Wagens und kann so auch selbst über die Versicherungen und den Unterhalt verfügen. Es zeigt sich: Leasing lohnt sich vor allem dann, wenn einem viel an einem Neuwagen liegt und man langfristig das nötige Kleingeld hat. Unter dem Strich ist es aber sicher die teuerste Variante. Wenn man also sehr aufs Portemonnaie achtet, fährt man mit dem ÖV auf jeden Fall am besten.

(20min)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kurt Wenger am 20.02.2019 21:56 Report Diesen Beitrag melden

    Oh je..

    Der Satz am Schluss mit dem ÖV gehört ganz und garnicht in diesen Beitrag. Noch eine stupide Aussage: Sie werdens kaum glauben, aber laufen ist noch viel günstiger als der ÖV :-)

    einklappen einklappen
  • Balkan Boy am 20.02.2019 22:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kleiderwahl

    Auf die richtigen Trainerhosen achten,ganz wichtig!

    einklappen einklappen
  • Finanzexperte am 20.02.2019 21:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Leasing keine Probleme

    Kein Leasing ist gut. Auto fahren sollte nur wer bar kaufen kann

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martial2 am 26.02.2019 13:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unvorteilhaft und riskant...

    Nicht vergessen, ein Fahrzeug im Leasing gehört immer dem Geldinstitut und nicht dem Kunde, dies bis zum Leasing Ende, oder Rückkauf des Autos!

  • J.Cerkini am 25.02.2019 18:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verlust so oder so

    Egal ob Leasing oder Barkauf, Autos sind als Privatperson ein Verlust. Wenn man das Geld hat sollte man leasen ansonsten Finger weg, weil man sich ziemlich verbrennen kann mit Leasing. Tipp: Den Leasingvertrag so gestalten, dass es persönlich passt.

  • Martial2 am 25.02.2019 18:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Stutz aber AMG...

    Gemäss ältere Statistiken, sind die Fahrzeuge in der Schweiz zu 70% geleast... Das heisst was!

  • Martial2 am 25.02.2019 18:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich würde es nicht tun...

    1. Ein Leasing kommt selbstverständlich teurer als bar kaufen. 2. Eine Vollkaskoversicherung ist das A und O, das macht man auch bei einem Neukauf. 3. Ein solcher Vertrag läuft bis zu 48 Monaten, wenn was passiert, Stellenverlust, schwere Krankheit, Scheidung, dann wird^s kritisch. 4. Nach dem Ablauf des Vertrages kann man das Fahrzeug zum Tagespreis erwerben, ist aber nicht sehr billig, und die bezahlten Raten werden nicht angerechnet. 5. Ein Autoleasing lohnt sich vor allem für Firmen, aber privat ist das Risiko ziemlich gross!

  • Leaser am 22.02.2019 16:57 Report Diesen Beitrag melden

    So ist das

    Ich lease auch... Mein Bargeld ist angelegt und die Zinsen Zahlen die Leasingrate und Nebenkosten - und ich habe immer mindestens gleich viel Bargeld wie vorher, fahre einfach noch ein Auto. Wer da jetzt noch behauptet Leasing lohne sich nicht, der spinnt... Oder war einfach zu blöd das richtig zu machen.