Einkaufstouristen erzählen

01. April 2019 21:25; Akt: 01.04.2019 21:25 Print

«Als Schweizerin fühle ich mich nicht erwünscht»

Neue Zahlen zeigen: Weniger Schweizer Einkaufstouristen pilgern zum Shoppen nach Deutschland. 20-Minuten-Leser erzählen, warum sie auf den Einkauf im Ausland verzichten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Reiz an der Schnäppchenjagd ennet der Grenze nimmt ab. Das zeigt ein Blick auf die Zahl der Ausfuhrbestätigungen an deutschen Grenzübergängen zur Schweiz. Beim Hauptzollamt Singen sind vergangenes Jahr 5 Prozent weniger Ausfuhrbestätigungen abgestempelt worden. Beim Hauptzollamt Lörrach betrug das Minus bei den grünen Zetteln 10 Prozent.

Umfrage
Shoppen Sie gerne im grenznahen Ausland?

20 Minuten hat die Leser gefragt: Was schreckt sie vom Shoppen in Konstanz, Waldshut oder Lörrach ab? Hier sind ihre Antworten:

«Lieber entspannt zu Hause shoppen»

Peter A.*: Ich kaufe nicht mehr oft in Deutschland ein. Wenn ich alle Kosten berechne, ist der Einkauf in der Schweiz nicht viel teurer als in Deutschland. Ausserdem finde ich, dass die Produkte in der Schweiz einfach besser sind. Für gute Qualität zahle ich gern etwas mehr. Ich wohne in Kreuzlingen und sehe oft die Autokolonnen mit Einkaufstouristen, die sich nach Deutschland quälen. Da bin ich froh, dass ich entspannt zu Hause shoppen kann.

«Fühle mich nicht mehr erwünscht»

Romana H.*: Ich kaufe nicht mehr gern im grenznahen Ausland ein. Bei mir persönlich hat das aber nichts mit dem Euro-Franken-Wechselkurs zu tun. Ich fühle mich als Schweizer Kundin ennet der Grenze einfach nicht mehr erwünscht. Ausserdem haben wir hier in Basel auch einen Müller-Drogeriemarkt. Seit ich weiss, dass die Produkte dort nur ein paar Rappen teurer sind als bei Müller in Deutschland, kaufe ich lieber dort ein.

«Gute Preise gibts auch bei uns»

Selina G.*: Den Stress vom Auslandseinkauf tue ich mir nicht mehr an. Die Belagerung der Geschäfte durch Schweizer Einkaufstouristen hat mich abgeschreckt. Ich finde es paradox, wenn Schweizer im teuren SUV vorfahren und dann mit Einkaufstaschen vom Discounter heimfahren. Es nervt, dass alle über die günstigeren Preise im Ausland reden. Man bekommt auch in der Schweiz gute Preise, wenn man zum Beispiel auf Aktionen achtet.

«Benzinkosten fressen alles weg»

Werner A.*: Ich habe mittlerweile herausgefunden, dass die Prix-Garantie-Produkte von Coop und die Budget-Produkte von Migros gleich günstig sind wie etwa die Waren bei Kaufland in Deutschland. Daher habe ich entscheiden, dass sich der Einkauf ennet der Grenze nicht mehr lohnt. Ja, man spart vielleicht ein paar Franken beim Einkauf, doch diese Ersparnis wird durch die Kosten für Benzin und Verpflegung unterwegs wieder weggefressen.

*Namen der Redaktion bekannt

(vb)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • der Schweizer am 01.04.2019 21:37 Report Diesen Beitrag melden

    Unterstützt regionale Unternehmen

    Schaut nicht, wo die billigsten Produkte zu ergattern sind und sucht im fernen Deutschland den besten Schnäppchen Preis, sondern fasst euch ans Herz, überlegt bevor Ihr konsumiert und unterstützt regionale Kleinunternehmen und Kleinbauern. Wegen dem Konsum des gierigen Menschen wird die Welt untergehen, weil er immer das Billigste möchte. Bei vielen Menschen frage ich mich heutzutage, wo bleibt die Moral?

    einklappen einklappen
  • Tommi am 01.04.2019 21:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Heuchlerei

    Umweltbewusstsein? Auf einen monatlichen Grosseinkauf ennet der Grenze verzichten und dann jeden Sonntag etliche Kilometer fahren, um im nächsten Laden, der offen hat, Gipfeli oder einen Salat zu kaufen. Unter der Woche dasselbe: schnell mit dem Auto zur nächsten Tankstelle statt einen Einkaufszettel zu machen und ein- bis zweimal pro Woche einzukaufen. Alles Heuchlerei.

    einklappen einklappen
  • Baldur am 01.04.2019 21:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lustig :-)

    Wer's glaubt wird seelig! Uch lach mich kaputt...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mäxu am 07.04.2019 10:30 Report Diesen Beitrag melden

    Ja, Sicher...

    Sicher kaufe ich noch im Ausland ein, D und I. Es kommt darauf an was man kaufen tut! Auch die USA ist zum kaufen geeignet! Es gibt oft Sonderpreise die nur Lokal sind...!!! Vom Verkäufer an gute Kunden überreichen...!!!

  • Jangdebang am 04.04.2019 18:48 Report Diesen Beitrag melden

    Frommes, aber naives Wunschdenken.

    Glaubt ihr alle Wirklich, dass wir in der Schweiz eine besondere Spezies seid und im nahen Ausland erwünscht sind?

  • Dienstleister am 03.04.2019 19:48 Report Diesen Beitrag melden

    Ich weiss

    Wie sich Schweizer bei uns im Resti aufführen. Aber das was ich in Lindau gesehen habe topt alles. Das Personal beschimpfen weil dort ein anderes Sortiment ist und besonders die asiatisch anmutende Dame bei Mc Cafe, sie könne keinen Kaffee kochen. Das Problem ist, dass es einige wenige für alle versauen weil sie sich nicht benehmen können. Und wir Löllis lurgen zu.

  • Signora Altobelli am 03.04.2019 16:52 Report Diesen Beitrag melden

    kritische Meinung

    Schweizer Billig-P resse und die never ending story. Kein Wunder schwinden die Leserzahlen, es mangelt einfach an guten und sinnvollen Beiträgen. Mit solchen Berichten fördert man Hetze unter den Bürgern, das scheint wohl das Ziel zu sein.

  • es gibt eben einen grund am 03.04.2019 09:15 Report Diesen Beitrag melden

    schon vergessen?

    warum soll ich zwingend die schweizer wirtschaft unterstützen? sie gibt mir ja keinen job mehr. stattdessen sind abertausende deutsche beschäftigt. mit mitte 50 stellt mich die schweizer wirtschaft und politik aufs abstellgleis und ruiniert meine existenz und meine rente. danke für nichts.

    • Ludmilla Blasikova am 03.04.2019 12:31 Report Diesen Beitrag melden

      @es gibt eben den Grund

      Dann sind die Deutschen wohl einfach besser in ihrem Job, denn die sind arbeiten gewohnt. Meine Erfahrung nach 20 Jahren Schweiz sind schon die, dass man hier lieber ausgiebig znuene, zmittag, zvieri und überpünktlichen Feierabend macht.

    • Klement Gottwald am 03.04.2019 13:36 Report Diesen Beitrag melden

      @Ludmilla Blasikova

      Paradox .... Zugewanderte aus diversen Bananenrepubliken geben Schweizern Tipps, wie sie sich in der Schweiz verhalten sollen und verdrängen sie aus ihrem Land ...

    • es gibrt eben einen grund am 03.04.2019 15:04 Report Diesen Beitrag melden

      Ludmilla Blasikova

      deutsche einfach besser in ihrem job? wo haben sie sich informiert? deutsche sind einfach pensionskassen-billiger. es sind nicht alle deutschen gleich, zum glück. aber in der arroganz, da sind solche deutsche wie SIE die absoluten weltmeister. und darum ecken sie hier überall an. arbeiten sie deswegen in der schweiz, weil alle faul sein dürfen und sie es auch gerne sind? es wäre besser für uns alle, wenn sie an den ort zurückkehren, woher sie gekommen sind, anstatt uns die leviten zu lesen.

    • Ludmilla Blasikova am 03.04.2019 15:52 Report Diesen Beitrag melden

      @es gibt eben einen Grund

      Habe noch was vergessen, viele Schweizer Angestellte leiden unter Jammeritis, arbeiten wenig effektiv, haben ganz grosse Probleme Entscheidungen zu treffen und hinken im Punkt Schnelligkeit bei 1a Arbeitsgüte hinterher. Vom fehlerfreien Schriftverkehr haben wir noch gar nicht gesprochen Noch Fragen ?

    • Freud, Sig. am 03.04.2019 16:50 Report Diesen Beitrag melden

      @es gibt bestimmt einen Grund

      Ganz typische Reaktion, wenn man ins Schwarze getroffen hat. Das hat L udmilla wohl. Bezeichnender Weise erfolgt immer eine indirekte Beleidigung mit der Bitte das Land zu verlassen. Vielleicht müssen sich die angesprochenen Schweizer wirklich selbst überprüfen, es steckt wohl ein grosses Stück Wahrheit im Beitrag .

    • Gustavo am 03.04.2019 17:22 Report Diesen Beitrag melden

      @ Freud Sig.

      Die Schweizerische Industrie und Landwirtschaft beschäftigt vorwiegend ausländische billig Löhner, mehr nicht.

    • Florian Meier am 04.04.2019 09:10 Report Diesen Beitrag melden

      @es gibrt eben einen grund

      Die Schweizer Arroganz und Überheblichkeit topt die der Deutschen um Längen.

    • der böse am 08.04.2019 18:44 Report Diesen Beitrag melden

      @Florian Meier

      Natürlich ist das so, die Eidgenossen wollen doch immer Nr.1 sein aber Schuld sind immer die anderen. 13 Jahre habe ich in der CH gearbeitet und naja, gelebt kann man nicht sagen, bei diesen schlecht gelaunten Volk eher durch die Hölle gegangen. Und ganz offen, jeder Ausländer in der CH kann die Eidgenossen nicht leiden und lachen sich über sie kaputt, gleich welche Nation....sorry ist so aber die Waharheit vertragen die Schweizer nicht.

    einklappen einklappen