Lego mit Rekordumsatz

03. Februar 2010 17:08; Akt: 03.02.2010 17:13 Print

«Dieses Wachstum war nicht vorherzusehen»

Trotz Wirtschaftskrise ist der dänische Spielzeughersteller Lego 2009 kräftig gewachsen und hat sogar ein neues Rekordergebnis erzielt. Der Umsatz in Deutschland, Österreich und der Schweiz stieg um 14 Prozent auf 265 Millionen Euro.

Fehler gesehen?

Das Ergebnis habe sich ähnlich eindrucksvoll entwickelt - Zahlen würden aber erst bei Vorlage der Konzernbilanz im dänischen Billund veröffentlicht.

«Wir sind überwältigt. Ein solches Wachstum war nicht vorherzusehen», sagte Regionalchef Dirk Engehausen am Mittwoch auf der Nürnberger Spielwarenmesse. Die klassischen Produkte wie Duplo, Lego City, Lego Technik und Star Wars machten 13 Prozent mehr Umsatz, und die neu eingeführten Lego-Brettspiele erzielten bereits in ihrem ersten Jahr 10 Prozent Marktanteil. «Das ist sensationell für den Einstieg in eine völlig neue Produktkategorie», sagte Engehausen. Geld sei für Kinder genug da - «wer das Gegenteil behauptet, hat einfach nicht die richtigen Produkte», so der Regionalchef. In Deutschland, dem nach den USA zweitwichtigsten Markt, legte der Umsatz um 14 Prozent auf 210 Millionen Euro zu, der Marktanteil stieg von 13,4 auf 14,5 Prozent.

Im laufenden Jahr will Lego um fünf bis neun Prozent wachsen. Im zweiten Halbjahr sollen ein Harry-Potter-Brettspiel und eine Online-Spielewelt kommen.

(ap)