Zürich HB

09. Oktober 2013 20:34; Akt: 10.10.2013 07:36 Print

«Fehlendes Licht trübt die Stimmung»

Migros-Mitarbeiter im Zürcher Hauptbahnhof erhalten mehr Pausen um «Licht zu tanken». Ein wichtiger Entscheid, sagt ein Arbeitspsychologe.

storybild

Arbeitspsychologe Theo Wehner von der ETH Zürich.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Zürcher Verwaltungsgericht schreibt der Migros vor, ihren Mitarbeitern im Zürcher HB-Untergeschoss 40 Minuten bezahlte «Lichtpause» zu gewähren. Ein wichtiger Entscheid?
Theo Wehner:
Ja, es ist ein wichtiger Entscheid. Doch für mich als Arbeitspsychologe befremdlich ist, dass es einen richterlichen Beschluss hierfür braucht, die Einsicht also nicht vom Gesundheitsmanagement der Migros oder auch von den Personalvertretern kommt.

Welche Folgen hat zu wenig Sonnelicht für die menschliche Psyche?
Nicht nur Sonnenhungrige wissen, dass die Sonne und damit Licht die Stimmung hebt. Selbstverständlich gilt hier auch das Umgekehrte: Fehlendes Licht trübt die Stimmung. Kontaktfenster, durch die Mitarbeiter gelegentlich einen Blick ins Freie werfen können, reichen laut Arbeitsinspektoren aus, um die Psyche zu schützen.

Ist das Ihrer Meinung nach genug?
Das Kontaktfenster ist sicher besser als Nichts und hilft dabei, dass der natürliche Hell-Dunkel-Wechsel, der sogenannte zirkadian Rhythmus nicht gestört wird. Selbst Tageslichtlampen von bis zu 10'000 Lux, so weiss man, helfen dort, wo Menschen beispielsweise an Winterdepression leiden.

Mit welchen Massnahmen kann man den Arbeitsalltag «unter Tage» erleichtern?
Die Lichtpause ist ein sehr guter präventiver Schritt. Die Mitarbeitenden sollten in den Pausen nicht nur auf das Display des Smartphons schauen, sondern in die Sonne und die «Lichtdusche» bewusst aufnehmen und geniessen.

Was können Mitarbeiter, was Arbeitgeber tun?
Die bewusste Entscheidung für einen solchen Arbeitsplatz sollte natürlich am Anfang stehen. Zudem sollten die Personalverantwortlichen der jeweiligen Betriebe darauf hinweisen, dass das fehlende Licht ein Belastungsfaktor sein kann, nicht aber zwangsläufig sein muss.

(laf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nino H. am 09.10.2013 21:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sonnenlicht?

    Es gibt sehr viele Arbeitsplätze, die den ganzen Tag kein Sonnenlicht sehen. Was ist mit denen?

    einklappen einklappen
  • zzz am 09.10.2013 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    achtung ironie!

    ist mir noch gar nicht aufgefallen das in allen anderen migros fillialien keine decke und mauern haben und da ständig die sonne reinscheint...

  • smithy am 09.10.2013 17:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nachtarbeit

    was ist mot Nachtarbeit? sollen die tagsüber an der Sonne schlafen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thomas am 10.10.2013 20:36 Report Diesen Beitrag melden

    Es werde Licht mit künstlichem Licht

    Die Freiluft-Kultur können wir alle in unserer Freizeit geniessen - beim Party-Volk wird auch nicht gemotzt.

  • Butterfly am 10.10.2013 16:44 Report Diesen Beitrag melden

    gönn ihnen die Pausen von Herzen

    Ich empfinde auch immer Unwohlsein, wenn ich mich im Shopville aufhalte. Ist wohl nur psychologisch zu erklären, denn in anderen Einkaufszentren hat es ja auch kein Tageslicht, wohl aber angenehme Musik, währenddessen im HB immer nur Hektik, Gedränge und Lärm vorherrscht. Allein das Gefühl unterirdisch zu sein, genügt für mein Unbehagen. Deshalb gönne ich jedem, der dort arbeiten muss, grössere und vermehrte Pausen am Tageslicht :-) Ich möchte niemals tauschen müssen.

  • A.L. am 10.10.2013 12:25 Report Diesen Beitrag melden

    Gesundheit ist wichtig!

    Für den Körper und die Psyche ist nicht nur Tageslicht wichtig, sondern auch eine ausgewogene Ernährung (Vitamin- und Ballaststoffreich), auch dafür könnte die Migros sorgen. Wer, wenn nicht sie?! In anderen, vorallem grossen Firmen, könnte/müsste die Kantine dafür sorgen. Die Gesundheit der Mitarbeiter ist auch eine Verantwortung der Firmen! Es sollen die belohnt werden, die wenig oder nie krank sind und nicht die "bestraft" und teilweise gemobbt oder gar gekündigt werden, die öfters krank sind. D.h. konkrete Unterstützung und Angebote der Firmen (und Krankenkassen, Gemeinden und Kantone)!

  • Marie am 10.10.2013 09:33 Report Diesen Beitrag melden

    ich versteh das nicht..

    ..alle hier unten sind am motzen. Sieht nach Neid aus! Lasst doch denen den Erfolg! Ich find das super. ist doch schön, dass die bisschen mehr bezahlte Pausen bekommen!

  • Eidgenoss am 10.10.2013 07:34 Report Diesen Beitrag melden

    Absurd

    Die meisten grösseren Läden haben kein direktes Tageslicht. was ist mit den Mitarbeitern in diesen Läden? Dies ist wohl wieder mal ein Trick der Gewerkschaften um auf sich aufmerksam zu machen.