Spielwaren

02. Februar 2011 19:45; Akt: 02.02.2011 19:45 Print

«Ninjago» soll für Lego kämpfen

Mehr als vier Milliarden Lego-Figuren tummeln sich in den Kinderzimmern dieser Welt - mit der neuen Spielereihe «Ninjago» sollen es in diesem Jahr noch ein mehr werden.

storybild

«Mit Ninjago wollen wir überproportional wachsen», kündigte Marketing-Chef Christian Korbes.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach seinem erneuten Umsatzplus 2010 will Lego in Deutschland, Österreich und der Schweiz auch 2011 wachsen, und zwar stärker als der Markt. «Wir werden beim Umsatz fünf bis acht Prozent zulegen, bei einem erwarteten Marktwachstum von zwei bis vier Prozent», kündigte der Geschäftsführer der für Zentraleuropa zuständigen Lego GmbH, Dirk Engehausen, am Mittwoch in Nürnberg an. Dort öffnet am Donnerstag die 62. Spielwarenmesse ihre Tore.

In den drei deutschsprachigen Märkten wuchs der Umsatz an den Handel seinen Angaben zufolge im Vergleich zum Vorjahr um 14,7 Prozent auf 304,4 Millionen Euro. Etwa 80 Prozent davon entfielen auf den deutschen Markt, jeweils zehn Prozent auf Österreich und die Schweiz.

Erstmals die 300-Millionen-Euro-Marke überschritten zu haben, wertete Engehausen als «enorm stark». Nach dem ohnehin schon erfolgreichen Jahr 2009 sei es gelungen, noch einmal nachzulegen. Die Konzern-Zahlen zum internationalen Geschäft werden Anfang März auf einer Pressekonferenz am Firmensitz im dänischen Billund veröffentlicht.

Erfolgreiche Kernmarken

Zwei Drittel des Wachstums 2010 entfielen laut Engehausen auf die vier Kernmarken Lego Duplo, Lego City, Lego Technic und Lego Star Wars, die um über 13 Prozent zulegten. Seine Marktführerschaft bei traditioneller Spielware baute Lego damit in Deutschland von 14,3 auf 14,5 Prozent aus.

2011 soll an diesen Erfolg angeknüpft werden - mit Hilfe der Ninja-Kämpfer «Ninjago». Um sie herum hat Lego eine ganze Themenwelt aufgebaut, vom Brettspiel für die ganze Familie über Bausets und Sammelkarten bis hin zu sogenannten Spinners, kleinen Kampfkreiseln. «Mit Ninjago wollen wir überproportional wachsen», kündigte Marketing-Chef Christian Korbes an. Deshalb sei sogar eine eigene Roadshow geplant mit Spinners-Turnieren. Der Sieger soll dann im Herbst im Legoland Deutschland ermittelt werden.

(ap)