Ein- und ausstempeln

22. September 2019 16:57; Akt: 22.09.2019 16:57 Print

«Mit der Zeiterfassung habe ich nun mehr Ferien»

Viele Angestellte müssen ihre exakte Arbeitszeit erfassen. Leser von 20 Minuten sagen, was sie davon halten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Erfassung der Arbeitszeit ist umstritten. Die einen finden sie nicht mehr zeitgemäss und somit überflüssig, die anderen sehen sie als Schutz vor Überstunden und Überbelastung.

Umfrage
Müssen Sie die Arbeitszeit erfassen?

So hat der Ständerat soeben einen Vorstoss abgeschmettert, mit dem man das Ein- und Ausstempeln lockern wollte. Die Unia freut sich darüber. Laut der Gewerkschaft verhindert das Erfassen der Arbeitszeit Gratisarbeit und Ausbeutung. Zudem sei es das wirksamste Mittel gegen Stress am Arbeitsplatz und gegen Burnout.

Auch bei den Lesern von 20 Minuten kommt das Ein- und Ausstempeln mehrheitlich gut an. Warum, lesen Sie oben in der Bildstrecke.

(dob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Miro am 22.09.2019 17:01 Report Diesen Beitrag melden

    Seit wann?

    "Die Erfassung der Arbeitszeit ist umstritten" Nicht bei den Arbeitnehmern. Denn sobald gestempelt wird, hat der Arbeitnehmer ausschliesslich Vorteile. Nur die Arbeitgeber profitieren davon, wenn sie von Mitarbeitern Mehrleistungen abverlangen ohne dafür zu bezahlen.

    einklappen einklappen
  • Ritchy Rich am 22.09.2019 17:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gerecht

    ist eigentlich nichts mehr als eine "gerechte" Aussage über die geleistete Arbeit! Niemand vom Fußvolk sollte gratis arbeiten! Dafür sind die Löhne zu gering!

    einklappen einklappen
  • Bürger am 22.09.2019 17:05 Report Diesen Beitrag melden

    Arbeitet nie ohne Zeiterfassung

    Ich habe einmal in einem Betrieb ohne Zeiterfassung gearbeitet und ich würde es nie wieder tun. Man merkt dann wieviele Stunden man eigentlich gratis arbeitet. Es gibt eine Ausnahme wenn der Lohn stimmt, kann man das in kauf nehmen. Mit Zeiterfassung hatte ich 2 Wochen ferien mehr. Ich machte statt eine Stunde Mittag nur eine halbe. Und das hat sich gezählt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thomas am 23.09.2019 23:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Löschen von Überstunden durch den Arbeitgeber

    Achtung: Arbeitszeiterfassung bedeutet nicht zwangsläufig, dass die geleistete Überzeit kompensiert werden kann oder entlöhnt wird! Diverse firmen STREICHEN/LÖSCHEN die Überzeit beim überschreiten von z.B. 10 oder 15 Stunden. Belegen kann man die Überstunden dann zwar, hat davon aber im Gegensatz zum Arbeitgeber nichts davon. Das ist unfair!

  • Sarah am 23.09.2019 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geht es noch schlimmer?!

    Uns streicht man einfach die Überstunden ohne einen Ausgleich beim Gehalt und bei Minus wird einen noch etwas vom Lohn abgezogen, also unfairer geht es kaum noch. Was man nicht alles für einen Job und regelmassiges einkommen so ertragen muss.

  • Leser am 23.09.2019 19:59 Report Diesen Beitrag melden

    Politiker macht eure Arbeit.

    Zeiterfassung ist super. Die Erfassung darf allerdings nicht mehr als die angefangene Minute gerundet werden. Es gibt immer noch Betriebe welch auf die Viertel Stunde zu Ungunsten der Arbeitnehmer gerundet wird. Hier ist die Gewerkschaft gefordert.

  • HR Tante am 23.09.2019 17:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pro & Contra

    Ich bin froh um die Zeiterfassung, da ich mich im Teilzeitpensum nicht ständig erklären muss. Anderseits sehe ich, wie einige Kollegen, unnötigerweise Überstunden scheffeln und diese im Jahresurlaub mit einplanen. Egal wie man's macht, recht kann man's nicht allen machen.

  • Lila am 23.09.2019 17:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hygiene

    Zeiterfassung mit dem Fingerabdruck ist ja wohl das unhygienischste was es gibt! Igitt! Karte/Batch benutzen und fertig.