«Unglaublich»

11. Dezember 2019 13:08; Akt: 11.12.2019 16:09 Print

Firma überrascht Arbeiter mit 50'000-Dollar-Bonus

Nach einem erfolgreichen Jahr erhielt jedes Teammitglied einer US-Immobilienfirma einen Bonus von durchschnittlich 49'250 Franken.

Riesige Überraschung: Umgerechnet fast 50'000 Franken als Bonus für jeden Angestellten. Video: St. John Properties
Zum Thema
Fehler gesehen?

Als die Angestellten einer US-Immobilienfirma an der Firmen- Weihnachtsfeier rote Couverts erhielten, war die Überraschung gross. Jeder der 198 Mitarbeiter von St. John Properties erhielt einen Bonus von durchschnittlich 50'000 US-Dollar, umgerechnet 49'250 Franken.

Umfrage
Erhalten Sie einen Bonus?

«Als ich den Umschlag öffnete, konnte ich es gar nicht glauben», sagt Stephanie Ridgway, Projektassistentin des Unternehmens zum Nachrichtensender CNN. «Es war unglaublich. Ich stehe immer noch unter Schock. Es wird auf jeden Fall mein Leben verändern.» Die 37-Jährige sagt, sie werde den Grossteil des Bonus für die College-Ausbildung ihrer Kinder verwenden.

Mitarbeiter können Schulden abzahlen

Der Präsident der Firma, Lawrence Maykrantz, sagt, die Firma habe eines ihrer grossen Ziele erreicht. Dafür habe man den Angestellten danken wollen und zwar im grossen Stil. «Wir sind sehr stolz auf unsere Mitarbeiter. Sie machen den Erfolg der Firma aus.»

10 Millionen Franken Bonus für 198 Mitarbeiter

Die Emotionen am Abend seien hochgegangen, sagt Maykrantz: «Die Mitarbeiter schrien, weinten, lachten und umarmten sich, es war überwältigend», sagt Maykrantz. Alle seien angestanden, um die Mitglieder der Geschäftsleitung zu umarmen. «Sie erzählten uns, was sie alles mit dem Geld machen werden. Einige können nun ihre Hypothek oder ihre Kreditkartenschulden abzahlen.»

Die Höhe der Boni hing vom Dienstalter der Mitarbeiter ab. Der tiefste Bonus von 100 US-Dollar ging an einen Mitarbeiter, der gerade erst eingestellt worden war, aber noch nicht angefangen hatte. Der höchste Bonus lag bei 270'000 US-Dollar.

(leg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • David am 11.12.2019 13:25 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Nehmt euch ein Beispiel, schweizer CEOs... Eure Firmen wären nichts ohne die Arbeiter ganz unten in der Hierarchie die für 4500.- die harte Arbeit machen.

    einklappen einklappen
  • Brigitta Mosberger am 11.12.2019 13:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wertschätzung

    Es gibt also doch noch Firmeninhaber die ihre Mitarbeiter wertschätzen. Respekt

    einklappen einklappen
  • Arbeiter am 11.12.2019 13:19 Report Diesen Beitrag melden

    Toll!

    Meine Firma macht Milliarden und wir erhalten auch einen kleinen Bonus, worüber ich mich natürlich freue, aber 50'000 wäre schon eine Ansage. Toller Chef!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jean Weiss am 13.12.2019 03:18 Report Diesen Beitrag melden

    Ermotti

    Unser Ermotti macht gerade das Gegenteil. Um selber zu den Zehn reichsten Schweizer zu zählen, lässt er hunderte Mitarbeiter feuern.

  • Werni am 12.12.2019 23:58 Report Diesen Beitrag melden

    AHV

    Ich habe meinen "Lohn" von der AHV, da gibt es gar keinen Bonus.......

  • Subba Atlantiker am 12.12.2019 21:25 Report Diesen Beitrag melden

    Job oder Algo?

    Papperlapap! Keine Steuern für Firmen, Essens/Kleidergutscheine für die Angestellten, das reicht! Wohlfahrtsstaat no way. Seid still und geht arbeiten sonst ersetzt euch Captn. Algo

  • Wahnsinn am 12.12.2019 21:16 Report Diesen Beitrag melden

    Dagobertianismus

    Ha !! Es gibt doch anständige Arbeitgeber! Wer hätte dies in der heutigen Zeit des Dagobertianismus noch gedacht? Wenn ich die CEO in der CH angucke, die meisten sind nur miese Diebe.

  • a.s. am 12.12.2019 18:33 Report Diesen Beitrag melden

    Liebe SBB Spitze

    Na, da hättet Ihr euch doch eine Scheibe von abschneiden können anstatt fürs eigene Ego 500Mio. Gewinn ausweisen, die Angestellten, welche diesen, insbesondere an der Basis, unter harten Bedingungen erwirtschaftet haben aussen vor lassen und dann erst nach entsprechendem Druck einen Alibibonus mit vielen Auflagen zu verteilen wo ein grosser teil erneut in die Rühre geschaut hat...