Entschädigung

18. Dezember 2017 14:28; Akt: 18.12.2017 14:28 Print

Airlines schulden Fluggästen 100 Millionen

von D. Benz - Wegen Verspätungen und Annullierungen haben Passagiere viel Geld zugute. Doch kaum jemand fordert Entschädigungen bei den Airlines ein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Stundenlanges Warten und mühsame Umbuchungen – verspätete und annullierte Flüge sind für Passagiere ein Graus. Für die entstandenen Umstände können die Fluggäste aber eine Entschädigung bei den Airlines einfordern.

Umfrage
Haben Sie schon mal eine Entschädigung bei der Airline gefordert?

Allein in diesem Jahr haben mehr als 276'000 Schweizer Passagiere wegen Verspätungen und Flugausfällen Anspruch auf rund 100 Millionen Franken, schätzt der Inkassodienst Airhelp. «Wir gehen davon aus, dass der geschuldete Betrag jedes Jahr ungefähr gleich gross ist», sagt Philippe Strässle von Airhelp zu 20 Minuten.

London Gatwick als Problem-Reiseziel

Bei den Passagieren handelt es sich um solche, die von den Flughäfen Zürich, Genf und Basel aus fliegen wollten und von Ausfällen oder Verspätungen von mindestens drei Stunden betroffen waren. Grund für die Störungen seien in der Regel grosse Zielflughäfen mit einer hohen Flugdichte, sagt Strässle. Für Passagiere, die von der Schweiz aus fliegen, ist der Ziel-Flughafen London Gatwick der häufigste Auslöser für Verspätungen und Ausfälle.

Welche Flughäfen laut Airhelp sonst noch viele Flugstörungen haben, sehen Sie in der Bildergalerie oben.

«Von selber kommen die Airlines nicht auf die Passagiere zu»

Der grösste Teil der Entschädigungssumme ist von den Airlines nicht gezahlt worden – obwohl Verspätungen und Ausfälle laut europäischem Reglement zu einer Entschädigung von bis zu 600 Euro berechtigen. Die Höhe des Betrags hängt laut Strässle von der Länge der Flugstrecke ab. Innerhalb von Europa sind daher Entschädigungen von 250 oder maximal 400 Euro möglich.

Allerdings wird die Entschädigung nicht automatisch ausgezahlt. «Von alleine kommen die Airlines nicht auf die Passagiere zu», so Strässle. Das würde für die Fluggesellschaften zu teuer werden. «Nur bei Überbuchungen melden sich die Airlines.»

Swiss schneidet nicht gut ab

Laut einem Fluggesellschaft-Ranking von Airhelp für die Winter-Saison 2016/2017 kommt Singapore Airlines in Bezug auf Servicequalität, Pünktlichkeit und den Umgang mit Entschädigungsforderungen auf Platz eins. Die Swiss liegt nur auf Platz 26.

Laut Strässle müssen Passagiere selbst aktiv werden, wenn sie zu ihrem Geld kommen wollen. Doch das passiere nur selten. «In Europa etwa nehmen nur 2 Prozent der betroffenen Passagiere die Entschädigung in Anspruch», so Strässle. Das Problem: Die meisten Passagiere wüssten gar nicht, dass sie dazu berechtigt seien. «Sie kennen ihre Rechte nicht», sagt Strässle. Er fordert daher die Passagiere auf, sich über ihre Rechte zu informieren.

Gebühr von 25 Prozent

Airhelp hat ein Geschäftsmodell daraus gemacht: Die Firma bietet Passagieren weltweit an, ihre rechtmässigen Entschädigungen einzutreiben. Im Erfolgsfall verrechnet Airhelp ihren Kunden eine Gebühr von 25 Prozent auf die Summe, die die Airline zahlt. Die Kosten für das Ticket können die Passagiere bei Bedarf separat zurückfordern. Normalerweise zeigten sich die Airlines diesbezüglich kulanter als bei der Entschädigung, so Strässle

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • wayn rony am 18.12.2017 14:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    easyjet

    der easyjet flug meiner freundin wurde wegen grosser verspätung abgesagt, es hiess die kosten für eine hotelübernachtung sowie das umbuchen auf einen anderen easyjetflug werde von easyjet übernommen. die rechnung wurde wie erklärt eingeschickt doch auch heute ein jahr später hat sie noch keinen rappen gesehn! die können machen was sie wollen und niemand hat genug zeit oder energie seine 200.- einzuklagen

    einklappen einklappen
  • Waterpolo1s am 18.12.2017 14:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schaltet ....

    Schalte Euren Privatrechtsschutz sofort ein und ihr bekommt, was euch zusteht.

    einklappen einklappen
  • sabine am 18.12.2017 14:38 Report Diesen Beitrag melden

    Entschädigung

    oh doch, ich habe meine Entschädigung eingefordert. Unsere CONDOR Maschine von La Romana (Dom.Rep.) nach München hatte 24 Stunden Verspätung. Vor Ort gab es niemanden, der den Defekt reparieren könnte. Und auch keine Teilchen. Daher musste das Teil und der Mechaniker von Deutschland eingeflogen werden und ca. 300 Passagiere in eine Hotel verfrachtet werden. Ich habe meine Entschädigung von je 600 Euro pro Person erhalten, nicht mal 3 Wochen nach dem Ereignis.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fluggast am 19.12.2017 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    war bei uns der fall

    wir hatten beim letzten Urlaub über 36 stunden Verspätung mit Übernachtung in einem airportnahen hotel. nach den ferien habe ich die Entschädigung angefordert. Pro person standen uns gemäss der EU-Regelung (zählt auch für die Schweiz) 400.- Euro zu. Nach einem halben Jahr warten (habe schon nicht mehr damit gerechnet) wurde uns die Entschädigung überwiesen. es war immerhin ein drittel des reisepreises. allerdings kann ich auf den ärger verzichten beim nächsten mal ;-)

  • Genervt... am 19.12.2017 16:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Z Füfi und z Weggli...

    Wieso müssen die Fluggesellschaften die Passagiere für jede Verspätung kompensieren? Keine andere Transportgesellschaft tut das! Fluggesellschaften sind Wetter, Streik und vielen anderen Faktoren ausgeliefert und müssen Passagiere bis 600 Kompensation zahlen. Dies steht in keinem Verhältnis zu den heutigen Ticketpreisen auf Langstreckenflügen. Wir sind bereits so weit, dass Passagiere bei 10 Min Verspätung bei Schneefall nach 5i, Weggli und Kompensation schreien. Man will nichts mehr zahlen, dann aber fett abkassieren. Wo bleibt da die Verhältnismässigkeit??

    • Monn am 19.12.2017 23:46 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht ganz so einfach

      Vergütung muss erst ab 3h und nicht bei Unvorhersehbarem wie z.B Wetter, bezahlt werden.

    einklappen einklappen
  • Passagierin am 19.12.2017 13:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flightright funkt. nicht

    Wegen techn. Problemen sind wir im Juli 2016 über 24 h verspätet aus Faro (P) in Basel angekommen. Easyjet hat eine Lösung gefunden, wir wurden nachts nach Lyon geflogen, könnten dort ca 3h in einem Hotel schlafen und wurden dann mit Bussen nach Basel gefahren. Mit Hilfe von Flightright haben wir die uns zustehende Entschädigung laut int. Flugvereinbarung eingefordert. Bis heute hat sich nichts getan. Flightright kümmert sich keinen Deut um den Fall!

    • Kevin am 19.12.2017 16:31 Report Diesen Beitrag melden

      aus der Affäre gezogen

      das problem bei deinem fall dürfte sein, dass aus sicht der airline eine alternative lösung gefunden wurde die Passagiere nach basel zu schaffen. für euch als Passagiere zwar eine sehr unbequeme lösung, aber damit hat sich easyjet aus der Affäre gezogen.

    einklappen einklappen
  • ein anderer am 19.12.2017 12:00 Report Diesen Beitrag melden

    Sammelklage?

    dann versucht es doch mal in Afrika mit Rückerstattungen! Habe schon 3 Flüge verloren, da diese schlicht nicht oder zu spät auf dem Display angekündigt oder die Türen 3 Stunden vor Abflug geschlossen wurden. Gestohlenes Geld?

  • Rene Bruhin am 19.12.2017 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Infolge zu kleines vorgeshener Flieger mussten wir in Cairo über 4 Std. warten bis ein grösserer Flieger uns nach Hurghada brachte. Ich habe sofort reklamiert da Air Egypt der Starallianz angeschlossen ist. Ohne langes Hin und Her haben wir einen Flug- Gutschein für 120 Dollar innert 30 Minuten erhalten zum Einlösen bei der Star-Allianz, egal welche Gesellschaft. Fanden wir okay und schnelle Abwicklung.