In 30 Minuten geliefert

07. Juni 2019 06:30; Akt: 07.06.2019 06:30 Print

Amazon-Drohnen sollen noch dieses Jahr kommen

Nach jahrelangen Tests will Amazon jetzt mit Drohnen Ernst machen: In den kommenden Monaten sollen die ersten Päckchen zu Kunden geflogen werden.

So sehen die Testdrohnen von Amazon aus. (Video: 20M/Amazon)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der US-Onlinehändler Amazon will bald erste Pakete mit Drohnen ausliefern. Die ersten könnten womöglich schon «in den kommenden Monaten» zu Kunden geflogen werden, erklärte Amazon-Manager Jeff Wilke am Mittwoch.

Umfrage
Bestellen Sie häufig bei Amazon?

Die entwickelten Drohnen könnten Pakete mit einem Gewicht unter 2,3 Kilogramm über eine Entfernung von bis zu 25 Kilometern transportieren. Das dauere weniger als 30 Minuten.
Die Drohnen würden wie ein Hubschrauber senkrecht starten und landen, schrieb Wilke. Sie würden auch bei starkem Wind stabil fliegen.

Wo der Service angeboten werden soll, erläuterte Wilke nicht. Amazon hatte 2016 in Grossbritannien erste Tests für die Auslieferung von Paketen mit Drohnen gestartet.

(rkn/afp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas am 07.06.2019 07:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    seltsam...

    Per Gesetz dürfen Drohnen nur auf Sicht geflogen werden. Mit Brille nur wenn ein 2. Pilot eingreifen kann. Und es werden noch diverse verschärfungen kommen. Wie können diese Lieferdrohnen erlaubt sein?

    einklappen einklappen
  • chooglin am 07.06.2019 07:27 Report Diesen Beitrag melden

    Freude herrscht

    Wenn die abgestürzten Dohnen in meinem Garten liegen, darf ich dann die Ware gehalten?

    einklappen einklappen
  • tom wini am 07.06.2019 07:35 Report Diesen Beitrag melden

    Amazon Schweiz = unbrauchbar

    Schön und gut aber ca. 95% der Amazon Ware wird ja eh nicht in die Schweiz geliefert.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Typhoeus am 09.06.2019 19:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Drohnen Pöstler

    haben in dichtbesiedelten Gebieten keine Zukunft, da sie vom Gesetzgeber 100% verboten werden.

  • Jb2 am 08.06.2019 22:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Länder

    Geht vieleicht in Grossbritannien mit hauptsächlich Häuschen, da lässt sich das Paket leicht im Garten hintern Haus abladen. In der Schweiz bei überwiegend Mietwohnungen in Mehrstöckigen Gebäuden unbrauchbar. Ausser die Drone kann auch ans Fenster klopfen :)

  • Quacks am 08.06.2019 21:24 Report Diesen Beitrag melden

    So en chabis

    25km Reichweite genau... Absolut möglich und natürlich auch mit dem Rückflüg ohne Neuladung, dann noch 2.5kg Nutzlast. Gesetz den Fall das hätten die Genies wirklich fertig gebracht, währen Forschungsgelder in das Projekt geflossen das jenseitig ist, nur um dann festzustellen das am Ende es in den meisten Ländern an der juristischen Hürden scheitert. Sorry das ist nur Marketing. Drohnenlieferungen ist ein Werbegäg, aber wird weder heute noch morgen praktisch umsetztbar sein für eine "breite" Logistik.

  • Durcheinander am 08.06.2019 18:11 Report Diesen Beitrag melden

    Man rechne

    Wie hoch fliegen die? Dann das Gewicht des Paketes mal die Stundengeschwindigkeit wenn es runter fällt, auf ein Tier, Mensch, Auto. ICH möchte nicht darunter stehen, denn das wird keiner überleben und wenn doch wird das ernsthafte gesundheitliche Einschrönkungen bedeuten. Und ICH WILL keinen SummSumm Lärm von oben. Lärm, Lärm überall nur noch Lärm. Bei wie vielen Millionen von Paketen, wieviele Drohnen sind unterwegs?

  • Schneidewind am 08.06.2019 12:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herunterholen?

    Brauche ich dann zum Einkaufen ein Luftgewehr?