US-Bundessteuer

18. Februar 2019 09:43; Akt: 18.02.2019 14:06 Print

Amazon bekommt 129 Mio, statt Steuern zu bezahlen

Amazon zahlt keinen Cent Bundessteuer – trotz Milliardengewinn. Dank Steuertricks erhält die Firma sogar noch 129 Millionen Dollar zurück.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

11 Milliarden US-Dollar hat Amazon im Jahr 2018 an Gewinn erwirtschaftet. Steuern muss der Konzern in den USA aber keine zahlen: Stattdessen bekam Amazon sogar 129 Millionen Dollar zurück, wie die «Washington Post», die übrigens dem Amazon-Chef Jeff Bezos gehört, berichtet. Der Bundessteuersatz des Unternehmens beträgt somit rund -1,2 Prozent.

Umfrage
Konzerne...

Die Zahlen basieren auf einer Analyse des Institute on Taxation and Economic Policy (Itep). Grund für die nicht existente Bundessteuer sind zahlreiche Abschreibungen und Steuererleichterungen. Seitens Amazon wird betont, dass sich das Unternehmen dabei im legalen Rahmen bewege. Zudem zahle die Firma Milliarden an Unternehmenssteuern.

Laut Itep ist es bereits das zweite Mal, dass der Onlinehändler sich bei der Bundessteuer drücken kann. 2017 habe die Firma ebenfalls keinen Cent bezahlt. Itep kritisiert das amerikanische Steuergesetz, das es nicht schaffe, Schlupflöcher für grosse Firmen zu schliessen.

(rkn)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • In Sachen Henry am 18.02.2019 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    Clickbait

    ihr würdet besser den Lesern den Unterschied zwischen Bundessteuer und Unternehmenssteuer in den USA erklären anstatt zu behaupten, dass Amazon NICHTS an Steuern bezahlen würde. Unsäglicher Journalismus heutzutage.

    einklappen einklappen
  • Elmar M am 18.02.2019 09:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kranke Welt

    Warum wundert mich das jetzt nicht? Läuft bei Firmen/Konzernen in der Schweiz doch auch nicht anders. Aber wehe, der kleine Bürger mit CHF 5'000 Einkommen pro Monat zahlt seine Steuern nicht fristgerecht..

    einklappen einklappen
  • Scientist am 18.02.2019 10:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Steuern

    Wir Zahlen doch alle gerne mehr Steuern um die Grosskonzerne zu entlasten. In der Schweiz arbeiten SVP und FDP ja auch auf dieses Ziel hin. (USR 1-3)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • xOx am 19.02.2019 13:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fragliche Berichterstattung

    Wieso steht nicht im Bericht dass Trump diesen Steuergeschenke kritisiert und deswegen auch von den meisten grossen Medien in Staaten gerügt wird?

  • Schnödägürügönggöng am 19.02.2019 13:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Angst

    Der Herr auf dem Titelbild hat Ähnlichkeit mit Andrei Chikatilo. Zufall? o_O

    • Mr FiveDucks am 19.02.2019 16:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Schnödägürügönggöng

      Haha, genau. Augen wie Luchs, wa?

    einklappen einklappen
  • Debby am 19.02.2019 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Verdient?

    Das passiert nur denen, die schon sowieso viel zu viel haben und mit CIA Verträge abgeschlossen haben. Mit der staatliche Unterstützung kann man schneller der reichste Mann werden, weil man zu den inneren Kreisen gehört.

  • Morris Colon am 19.02.2019 10:50 Report Diesen Beitrag melden

    Steuern und Zölle!

    Aber Schlupflöcher in anderen Ländern kritisieren und Bussgelder einziehen, Amerika kann das !

  • Eine Mit Herz Und Verstand am 19.02.2019 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hat er ein Gewissen?

    Ich würde mich schämen... Gier ist die Ursache von Leid. Aber er wird nicht glücklich. Irgendwann holt es ihn ein.... Karma...