Zürich

24. März 2011 22:50; Akt: 24.03.2011 22:53 Print

Amerika-Chef verdient mehr als Dougan

Die Credit Suisse ist grosszügig mit ihrem Chef. Brady Dougan bekam für 2010 12,8 Mio. Franken Lohn. 2009 hatte Dougan noch 19,2 Mio. Franken kassiert.

storybild

Credit-Suisse-CEO Brady Dougan. Foto: key

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der gestern veröffentlichte CS-Geschäftsbericht zeigt aber auch, dass Dougan nicht mehr der Top-Verdiener der CS ist. Der Leiter des Geschäfts in Nord- und Südamerika, Antonio Quintella, bekam 15,6 Mio. Franken. Dougans Grundsalär für 2010 besteht aus 2,5 Mio. Franken. Der Rest sind Aktienansprüche und andere Bonuselemente. Im Frühling 2010 bezog Dougan durch ein Belohnungsprogramm aus früheren Jahren zusätzlich noch Aktienwerte über 70 Mio. Franken, was in der Öffentlichkeit für Empörung sorgte. Aus Belohnungsprogrammen früherer Jahre wird er heuer voraussichtlich keine nachträglichen Boni mehr erhalten. Höchstbezahlter CS-Verwaltungsrat ist wie schon letztes Jahr Präsident Hans-Ulrich Doerig, der 6,3 Mio. Franken bekommt.