Experten-Schätzung

13. Oktober 2015 17:57; Akt: 13.10.2015 17:57 Print

Apple verkauft weniger iPhone 6S als erwartet

Das iPhone 6S verkauft sich laut Analysten schlechter als erwartet. Dabei hatte Apple versucht, die Absatzzahlen mit einem Trick besser aussehen zu lassen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Zeiten der Apple-Absatzrekorde sind vorbei. Laut Experten der Bank Pacific Crest bleiben die Verkäufe des iPhone 6S unter den Erwartungen. Als Beweis führen die Analysten des Finanzinstituts ins Feld, dass Apple die Komponenten-Bestellungen bei Zulieferern nach der ersten Verkaufswoche um 15 Prozent gekappt habe. Das sind schlechte Nachrichten für den Konzern aus dem kalifornischen Cupertino. Denn seit den enttäuschenden Quartalszahlen Ende Juli sinkt die Apple-Aktie kontinuierlich von ursprünglich 126 US-Dollar auf noch etwa 108 Dollar pro Anteilsschein. Ein Umschwung dürfte nun ausbleiben.

Dabei habe Apple versucht, die Absatzzahlen mit einem Trick zu beschönigen, schreibt das Portal Meedia.de. So hat der Konzern den Verkauf am ersten Wochenende im September – anders als im Vorjahr – auch in China lanciert. Noch im Jahr 2014 beim iPhone 6 war der Start im asiatischen Land einen Monat zurückversetzt worden. Nur dank der Zusammenlegung habe Apple einen neuen Verkaufsrekord erreichen können.

Weitere Tricks angewendet

Ausserdem habe Apple auch mit Blick auf das Weihnachtsquartal getrickst. Gegenüber dem Vorjahr legte das Unternehmen die Auslieferung der neuen iPhones um eine Woche nach hinten. Grund: Auf diese Weise flossen nur zwei Verkaufstage der Modelle iPhone 6S und 6S Plus in die Bilanz des Fiskaljahres 2015 ein. Dies half Apple, mehr Verkäufe der neuen iPhones im Dezember-Quartal zu verbuchen.

Laut Branchenkennern zeigt das Verwenden der Rechentricks, dass bei Apple derzeit nicht alles so läuft wie gewünscht. Das iPhone-Wachstum scheint erstmalig seit Einführung des Kult-Mobiltelefons einem Ende zuzusteuern. Andy Hargreaves von der Investmentbank Pacific Crest glaubt denn auch, dass Apple zwischen Oktober und Dezember nur noch etwa 67 Millionen iPhones werde verkaufen können. Das wäre ein Minus von zehn Prozent und somit der erste Verkaufsrückgang seit Lancierung des ersten iPhones 2007.

(kwo)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ehemalige Iphonenutzerin am 13.10.2015 18:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt bessere Mobiltelefone!

    1. Es ist VIEL zu teuer. Ich zahle doch nicht für eine mini-Erweiterung fast 1000.- und 2. wenn das iPhone 7 nicht ein absoluter Knüller wird (wie der Sprung von Iphone 3 zu 4/5) dann wird der Absatz in den Keller fallen :-)

    einklappen einklappen
  • Buechi am 13.10.2015 18:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Innovationen mehr

    Die grossen Verbesserungen mit jedem neuen Modell sind vorbei. Wer zufrieden ist muss nicht immer das Neueste haben, von da her verständlich.

    einklappen einklappen
  • Frau mit Galaxy am 13.10.2015 18:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hauptsache zufrieden

    Das Neuste ist nicht immer das Beste. Ich besitze ein Samsung Galaxy S5 und bin sehr zufrieden damit. Wenn dieses einmal ausgedient hat, werde ich mir wieder ein Galaxy S5 kaufen. Auch wenn ich mich dann halt, in den Augen meiner Kolleginnen, nicht mehr auf dem neusten Stand befinde und somit nicht mehr Inn bin. Hauptsache ich bin weiterhin zufrieden mit meinem Handy.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lifes Good am 14.10.2015 23:45 Report Diesen Beitrag melden

    Konkurrenz nicht vergessen

    Früher war ich Iphone Nutzer. Dann stieg ich von Iphone 4 auf die Samsung Galaxys rüber, da der Bildschirm grösser war und ich nicht mehr auf das Itunes angewiesen sein wollte und viel mehr das Handy wie eine externe Festplatte nützen wollte, um Daten hin und herzuschieben. Nachdem auch Samsung presilich einen Sprung machte, bin ich nun vor kurzem auf das LG G4 gewechselt, und bereue es kein bisschen. Das Problem ist, dass viele nur auf Iphone und Samung schauen, während andere wie LG oder Huawei auch sehr gute Geräte auf den Markt bringen.. Aber Mitläufer schauen sich diese Geräte nicht an :)

  • Mr. White am 14.10.2015 21:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Akku

    Endlich auf Akkuleistubg setzen! Diese kleinen Upgrades zu diesen Preisen ist einfach zu wenig verglichen mit der Konkurrenz. Hoffe das iPhone 7 wird mal etwas wirklich neues...

  • Konsument am 14.10.2015 18:57 Report Diesen Beitrag melden

    Der Markt ist gesättigt

    Wenn der Absatz fällt, fällt der überteuerte Verkaufspreis (,aber erst nach dem Weinachtsgeschäft).

  • Android am 14.10.2015 15:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verbesserungen?

    Apple hat es geschafft seit dem iPhone 3 den genau gleichen Müll und einem "total innovativen Marketing" Geräte an das Volk zu bringen welche grundsätzlich oder nüchtern betrachtet - minimalen Verbesserungen vorwies obschon jeder Mitbewerber deutlich mehr Leistung bot. Jetzt stumpft der Hype ab und was bleibt? Ein doppelt so teures Gerät/Abo mit halb soviel Leistung wie die Konkurrenz. Auch Macintosh PCs wurden mehr verkauft, nur weils Stiltechnisch besser zum Handy passt. Und ja, auch da Kostet jegliche Software gut 30% mehr, denn Apple mag euer Geld sehr. Wacht auf! Ihr seit sowas von in den Komposthaufen gezogen worden.

  • Sabrina am 14.10.2015 15:28 Report Diesen Beitrag melden

    Apple-Out

    iPhones sind reine Spielzeuge, für den Arbeitsalltag absolut nicht geeignet und für diese Produkte zahlt man noch über 1000 CHF, und das Design naja, nichts spezielles, viel zu viele haben eines! Apple ist einfach Out, was für Kinder und Hipsters, kein Mensch braucht Apple, für die Hälfte vom Geld gibt es deutlich besseres als ein iPhone! Apple-Kunden werden abgezockt und diese merken es nicht einmal, der Marketingabteilung sei Dank! Hast du kein iPhone, hast du kein iPhone ;)