2,4 Prozent

07. September 2018 08:03; Akt: 07.09.2018 08:07 Print

Arbeitslosenquote verharrt auf Rekordtief

In der Schweiz gibt es so wenig Arbeitslose wie seit zehn Jahren nicht mehr.

Bildstrecke im Grossformat »
Auch im August bleibt die Arbeitslosenquote auf tiefen 2,4 Prozent. Der Inländervorrang sieht vor, dass Arbeitgeber freie Stellen zuerst beim regionalen Arbeitsvermittlungszentrum RAV zu melden haben. Die Bildstrecke zeigt eine Auswahl der Berufe, die ab 1. Juli 2018 meldepflichtig sind. Kategorie: Meldepflichtige Berufe: Betonfräser, Betontrennfachmann, Betonbohrer ... ... Betonmischer, Betonmacher oder Betonelementmonteur. Kategorie: Meldepflichtige Berufe: Hotelreceptionist, Hotelconcierge ... ... Portier oder ... ... Empfangsangestellte. Kategorie: Meldepflichtige Berufe: Etagengouvernante, Hotel-Gouvernante oder Zimmerfrau. Kategorie: Meldepflichtige Berufe: Köchin, Küchenangestellter oder ... ... Pizzaiolo. Kategorie: Meldepflichtige Berufe: Landwirtschaftlicher Vorarbeiter ... ... Knecht oder ... ... Melkerin. Kategorie: Meldepflichtige Berufe: Umschlagsarbeiter, Materialverwalterin ... ... Lagerist oder Regal-Einräumer. Kategorie: Meldepflichtige Berufe: Marketingplanerin, Marketingassistent, Event Manager oder PR-Beraterin. Kategorie: Meldepflichtige Berufe: Kabarettist, Theaterschauspielerin, Statist oder Komikerin. Kategorie: Meldepflichtige Berufe: Barista ... ... Servicefachangestellte oder ... ... Barkeeper. Kategorie: Meldepflichtige Berufe: Taxidermist ... ... Modellbauer ... ... Zirkusarbeiterin ... ... Fabrikarbeiterin oder ... ... Pinselmacher. Kategorie: Meldepflichtige Berufe: Uhrenarbeiter EBA, Uhrsteinschleiferin, Uhrfedermacher ... ... Ziffernblattzeichner, Zeigereinsetzerin oder Uhrstylist. Kategorie: Meldepflichtige Berufe: Baupraktiker, Pulverbeschichter ... ... Bauhandlanger, Rohrleger, Fassadenbauerin oder ... ... Entwässerungstechnologe. Kategorie: Meldepflichtige Berufe: Call Center Agent, Telefongehilfe oder ... ... Technischer Chefoperator. Kategorie: Meldepflichtige Berufe: Gipserin, Deckenverputzer oder Gipser-Trockenbauerin. Kategorie: Meldepflichtige Berufe: Hilfsarbeiter Garage oder ... ... Hilfsarbeiterin Produktion. Kategorie: Meldepflichtige Berufe: Zeitungsverträger ... ... Chauffeur oder ... ... Kurier. Kategorie: Meldepflichtige Berufe: Fachmann Hauswirtschaft, Hausverwalter oder Hauswirtschaftlicher Betriebsleiter. Kategorie: Meldepflichtige Berufe: Fugenmonteur, Wärme-Kälteisoleur oder Abdichtungspraktiker.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schweizer Arbeitslosigkeit bleibt auf tiefem Niveau. Die entsprechende Quote lag im August 2018 bei 2,4 Prozent und verharrte damit den vierten Monat in Folge auf dem Zehnjahrestief. Zuvor erreichte sie diesen Wert letztmals im September 2008. Saisonbereinigt blieb die Arbeitslosenquote mit 2,6 Prozent ebenfalls unverändert.

Die Zahlen sind keine Überraschung: Die von AWP befragten Ökonomen hatten damit gerechnet und für den Berichtsmonat einen Wert von unisono 2,4 Prozent prognostiziert, saisonbereinigt von 2,5 bis 2,6 Prozent.

3,0 Prozent vor einem Jahr

Insgesamt waren gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) Ende August 107'893 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 1'841 mehr als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 27'685 Personen (-20,4%), wie das Seco am Freitag mitteilte. Im August 2017 hatte die Arbeitslosigkeit noch bei 3,0 Prozent gelegen.

Die Zahl der jungen Arbeitslosen erhöhte sich im August im Vergleich zum Vormonat um 23 Prozent auf 14'498, die Quote stieg damit weiter an auf 2,6 Prozent. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat ging die Arbeitslosigkeit der 15 bis 24 Jährigen allerdings um 23 Prozent zurück.

Quote in der Deutschschweiz tiefer

In den übrigen Altersklassen verbesserten sich die Quoten im Vergleich zum Vormonat hingegen jeweils leicht. Nach Regionen liegt die Arbeitslosenquote in der Deutschen Schweiz mit 2,0 Prozent (unverändert) weiterhin deutlich tiefer als in der Westschweiz und im Tessin (3,4% nach 3,3%).

Seit dem 1. Juli 2018 gibt es bekanntlich die Stellenmeldepflicht für Berufsarten mit einer Arbeitslosenquote von mindestens 8 Prozent. Auch im August hat sich die Zahl der bei den RAV gemeldeten offenen Stellen wie bereits im Juli im Vergleich zum Vormonat erhöht und zwar um 6'406 auf 36'410 Stellen. 21'503 dieser Stellen unterlagen der Meldepflicht.

(chi/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • der Kritische am 07.09.2018 09:51 Report Diesen Beitrag melden

    nicht Aussagekräftig

    Solange die ausgesteuerten nicht in die Statistik genommen werden, ist die Statistik nicht repräsetant.

    einklappen einklappen
  • Maler50 am 07.09.2018 09:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie immer

    Immer wieder muss man wohl daran erinnern dass diese Zahlen nicht ganze Wahrheit ist,Ausgesteuerte zählen auch dazu y schon würden die Zahlen um einiges unerfreulicher aussehen!

    einklappen einklappen
  • Dave74 am 07.09.2018 08:48 Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Endlich deutscht man mal aus, dass es sich bei diesen Zahlen um die bei den RAV gemeldeten Arbeitslosen und nicht um die reale Zahl von Erwerbslosen handelt. Hoffentlich behält man dies bei.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martial2 am 09.09.2018 19:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es dauert nicht lange...

    Dann werden auch die RAV-Mitarbeiter arbeitslos... auch schon vorgekommen; keine Arbeit = kein Lohn!

  • kritischer Schweizer am 09.09.2018 19:12 Report Diesen Beitrag melden

    "wenn 2 das Gleiche tun"

    Falls jemand anderes so eine "falsche" Statistik veröffentlichen würde käme das Seco und klagte unlauterer Wettbewerb ein!

  • Willi Tell am 09.09.2018 15:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ARBEITSLOS

    sind alle die keine Arbeit finden oder kriegen. Auch Ausgesteuerte.

  • Martial2 am 09.09.2018 14:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht korrekt, nur Gummi...

    Nur noch 2,4% Arbeitslosen, hingegen ca. 6% ausgesteuerten Menschen... Was für eine Statistik!!

  • Sünneli am 09.09.2018 14:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    1000 Bewerbungen und keine Change mehr mit 60...

    Ja das ist klar, weil alle alten Ausgesteuert sind... Und das wird noch folgen habe, 100%