Börse

07. Februar 2011 07:46; Akt: 07.02.2011 11:33 Print

Asien startet schwungvoll in die neue Woche

Die Aktienmärkte in Fernost sind mit Elan in die neue Woche gestartet. Treibende Kraft waren die jüngsten Zahlen vom US-Arbeitsmarkt. Die Erwerbslosenquote fiel dort im Januar auf ihren tiefsten Stand seit 21 Monaten.

Fehler gesehen?

Obwohl der Stellenaufbau wegen des strengen Winters nur schleppend ausfiel, fassten die Märkte die Daten als weiteren Hinweis für eine Erholung der weltgrössten Volkswirtschaft auf. Besonders stark legten die Börsen in Südkorea und Japan zu.

Den Tokioter Markt belebten zudem die ermutigenden Zahlen japanischer Unternehmen aus der vergangenen Woche und der schwächere Yen. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss 0,5 Prozent fester bei 10'592 Punkten. Im Handelsverlauf kletterte er mit 10'644 Zählern auf seinen höchsten Stand seit neun Monaten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg ebenfalls um 0,5 Prozent auf 940 Punkte.

Auch die Börsen in Australien und Taiwan verbuchten Gewinne, Singapur gab leicht nach. In China blieben die Märkte wegen des Neujahrfestes geschlossen.

(sda)