Preissturz

09. Oktober 2015 17:38; Akt: 09.10.2015 17:50 Print

Badeferien im Winter so günstig wie selten zuvor

Wer dieses Jahr noch Strandferien plant, kann sich auf Schnäppchen freuen. Die Preise sind bis zu 20 Prozent tiefer als noch 2013.

storybild

Die Preise sinken, die Zahl der Buchungen steigt: Touristen am Strand von Miami Beach. (8. August 2015) (Bild: Keystone/Wilfredo Lee)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der starke Franken und die tiefen Flugpreise machen Badeferien in diesem Winter so günstig wie schon lange nicht mehr. Die Schweizer Reiseveranstalter haben ihre Preise um bis zu 20 Prozent gesenkt.

Dabei gewähren die drei grossen Schweizer Reiseveranstalter vergleichbare Preisnachlässe. So teilt das Reiseunternehmen Hotelplan auf Anfrage mit, dass seine Angebote im Durchschnitt um 10 bis 20 Prozent günstiger als im Vorjahr seien.

Bereits 2011 Preissturz

Bei TUI Suisse beträgt die Reduktion 10 bis 15 Prozent auf Preisen, die auf dem Euro basieren. Kuoni Reisen macht keine Angaben zum Umfang der Preissenkungen, schreibt jedoch auf Anfrage, dass bedingt durch den Einkauf in Euro auch bei Kuoni die Preise entsprechend tiefer seien.

Wer gerne Badeferien im Winter macht, kommt demnach seit 2011 schon zum zweiten Mal in den Genuss eines eigentlichen Preissturzes. Nach der starken Aufwertung des Schweizer Frankens und der Einführung des Euro-Mindestkurses haben die Schweizer Reiseveranstalter bereits auf die Wintersaison 2011/12 ihre Preise um 15 bis 20 Prozent gesenkt.

Buchungen nehmen zu

Die Preissenkungen beleben auch offenbar das Geschäft. So teilt Tui Suisse mit, dass das Unternehmen in dieser Wintersaison bei Badeferien mit einem Kundenplus von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr Marktanteile hinzugewonnen habe. Ob dies auch zu Lasten des Schweizer Wintertourismus geht, bleibt vorerst unklar.

«Wenn im Januar das Wetter und die Schneeverhältnisse schlecht sind, ziehen die kurzfristigen Buchungen erfahrungsgemäss an», sagt Roland Schmid von Tui Suisse dazu auf Anfrage. Der Branchenverband Schweiz Tourismus dagegen sieht im Preissturz bei Badeferien keine verschärfte Konkurrenz zu Schweizer Winterferien. «Günstige Badeferien im Winter sind nichts Neues», schreibt Schweiz Tourismus auf Anfrage.

Im Winter 2011/12 sank die Zahl der Logiernächte in der Schweiz im Vergleich zum Vorjahr um 3,7 Prozent. Für die kommende Wintersaison lautete die Prognose von der Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich (KOF) auf ein Minus von 1,0 Prozent.

(dia/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fabian Marc am 09.10.2015 18:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Von Brrrrr.. zu Planschen.

    Was gibt es schöneres als von kalten Wetter eine Erholung am Strand mit Blauem Himmel und +25 Grad im Schatten.

    einklappen einklappen
  • Carina 40j am 09.10.2015 18:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tja

    ich mache Ferien in meinen LKW. habe gerade von kurzen einen neuen job im Internationalen Verkehr angenommen.fahre zwar Griechenland etc aber das ist ja nicht das selbe wie Urlaub.wünsche allen Leser super schöne Ferien

    einklappen einklappen
  • Alessandro am 09.10.2015 19:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tiefe Flugpreise mag ja sein, doch nicht bei Swiss

    Was tiefe Flugpreise? Zumindest nicht mit der Swiss, die ständig alles mit Gebühren belegt - für helvetische Fluggäste besonders hohe - und vorreservierte Plätze so schnell wieder frei schaltet, dass einem nicht mal die Zeit bleibt, ein Hotel zu suchen. Selbstverständlich kann man dann zu teureren Preisen wieder neu reservieren. Ja ja, dafür hat man in Zukunft noch ein paar Zentimeter weniger Platz, damit die Auslastung dann noch etwas höher ist!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Klaus Berner am 11.10.2015 09:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer muss den in die Badeferien?

    Wieso muss jeder im Winter in die Badeferien? Gibt es sonst keine Möglichkeit sich vom Alltag zu erholen. Es geht doch nur darum "in" zu sein und ja nicht vor den Anderen schlecht dazustehen. Zudem ist das Ganze extrem umweltschädlich und Ressourcen belastend. Aber Umweltschutz ist ja was für andere...

    • fh am 11.10.2015 11:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Jedem was ihm gefällt

      @Klaus Berner wir haben ein Geschäft und können nur im Januar Ferien machen. Da wir Wintersport und Kälte nicht mögen verbringen wir die Ferien auf den Kanaren. Das hat mit "in" sein nichts zu tun.

    • E.S. am 12.10.2015 12:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Klaus Berner

      Ich stimme dir zu, dass wir eigentlich unter anderem wegen den schädlichen Kerosinabgasen möglichst wenig fliegen sollten. Was tust du ganz konkret für die Nachhaltigkeit oder was sollte sich deiner Meinung nach jeder einzelne zu Herzen nehmen, wenn es um das Thema Nachhaltigkeit geht? Wie könnten wir als Einzelperson diesbezüglich ein Zeichen setzten?

    • M.s. am 15.10.2015 19:46 Report Diesen Beitrag melden

      Wohlstand

      Hallo E.S. schön, dass du dich auch um die Umwelt sorgst. Ich recycle alles was ich kann aber gönne mir doch auch ab und zu Ferien mit dem Flugzeug. Naja, perfekt kann man nicht sein oder? @Klaus Berner Zudem finde ich gibt es bei uns in der Schweiz zu viele Winterdepressionen also warum wenn sich nicht einige sagen, ich gehe an die Wärme und kommen, dann wieder erfrischt zurück. Was ist wichtiger Wohlstand des Menschen oder Umweltschutz? hmm kann man das trennen? Ich als Einzelperson schaue aber auch, dass ich mir mühe gebe lokal einzukaufen, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren etc...

    einklappen einklappen
  • hajos am 10.10.2015 15:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Schnäppchen, plumpe Werbung

    Das ist schon fast eine Frechheit, die Preise nur um 20 % zu senken und von der Schweizer Hotelerie, Gastronomie und Detailhandel verlangt man 30 bis 50 % Senkung, obschon die Löhne und die Investitionen fast gleich geblieben sind.

    • Peter am 12.10.2015 11:33 Report Diesen Beitrag melden

      @Hajos

      Frechheit ist, immer nur zu fordern und fordern. Es darf einfach nichts mehr kosten heutzutage. Geiz ist Geil macht alles kaputt

    einklappen einklappen
  • Zuhausesportlerin am 10.10.2015 09:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    günstiger ....

    Bucht eine Fewo in einer FKK Anlage, 2-3 Sätze Kleider mitnehmen, selber kochen, und sonst nicht gebunden an ein Hotel, besser und günstiger gehts nicht, und nicht über was zieh ich an nachdenken zu müssen :-)

    • V. Christen am 10.10.2015 18:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      FKK?

      FKK-Ferien und 2-3 Sätze Kleider mitnehmen? Also - entweder geh ich dann füdliblutt einher ohne Zwang und so, aber so kochen tu ich nicht, geht's noch? - oder wenn ich dann mit Klamotten im Hotel sein muss, brauch ich keine FKK -Ferien, so what? Widerspruch in sich.

    • Zuhausesportlerin am 11.10.2015 11:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @V. Christen

      echt, na dann mach dich mal ohne Kleider auf den weg... du wirst nie ankommen :-)

    einklappen einklappen
  • Logisch am 09.10.2015 19:40 Report Diesen Beitrag melden

    Wir wollen Gratisferien !

    Bucht endlich Ferien, sonst werden diese noch guenstiger !

  • Dave am 09.10.2015 19:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Winter

    Preise hin oder her ich freue mich auf den Winter wir ein kleines Kind und das seit rund 30 Jahren und die letzten 11 Jahre sogar noch intensiver da ich in den Wunder schönen Bergen arbeite. Jeden Tag während der Arbeit mit den Skiern unterwegs das ist perfekt und dann freut man sich umso mehr auf den Frühling und Sommer

    • schweizer am 10.10.2015 22:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dave

      wunderbar im winter in den bergen! besser in die skiferien gehen ind die schweiz und mal geniessen, was die natur hier bietet, einfach nur traumhaft!

    einklappen einklappen