Expansion

16. April 2015 13:15; Akt: 16.04.2015 13:16 Print

Bald gibts den Starbucks-Kaffee auch am Kiosk

Nach SBB-Zügen und Buchhandlungen folgt der Kiosk: Starbucks hat einen weiteren Partner gefunden, um seine Getränke an den Mann zu bringen.

storybild

Den Kaffee von Starbucks gibts bald auch von Automaten in den Valora-Kiosken. (Bild: Keystone/AP/Mark Lennihan)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die US-Kaffeehauskette Starbucks drängt in die Schweizer Kioske. In Basel und Bern hat die Betreibergruppe Valora bereits in ersten Verkaufslokalen die alten Kaffeemaschinen durch moderne Starbucks-Automaten ersetzt, berichtet der «Blick». Es handle sich dabei um einen Test, wie Valora-Sprecher Dominic Stöcklin bestätigt habe. Mehr könne man über die Kooperation mit Starbucks noch nicht sagen.

Vom Preis her sieht das neue Angebot wie folgt aus: Ein Café crème aus der Starbucks-Maschine kostet 4.70 Franken. Den hohen Preis rechtfertige Starbucks mit dem Statement, «dass die Kioske den gleichen hochwertigen Kaffee bieten wie unsere Kaffeehäuser».

Die Schweiz: Ein gutes Pflaster für Starbucks

Es ist nicht der erste Erfolg, den Starbucks in der Schweiz ausserhalb seiner klassischen Cafés landet: So gibt es zum Beispiel bei der Migros eisgekühlte Starbucks-Drinks im Kühlregal und die SBB haben bereits einzelne Züge mit Starbucks-Cafés als Speisewagen-Ersatz eingeführt.

Die Schweiz hat für Starbucks auch insofern eine besondere Bedeutung, als die US-Kette hierzulande ihr erstes Café in Kontinentaleuropa eröffnete: die Filiale am Zürcher Central im Jahr 2001. Heute gibt es bereits 55 Filialen im ganzen Land.

(kwo)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chris S. am 16.04.2015 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    Überflüssig...

    Dass Starbucks in den Staaten so viel Erfolg hat ist mir einleuchtend, da es dort nicht viele Orte mit anständigem Kaffe gibt. Aber hier in der Schweiz ist Starbucks überflüssig. Jedes Lokal hier macht besseren Kaffee.

    einklappen einklappen
  • ruedi am 16.04.2015 13:23 Report Diesen Beitrag melden

    tja.....

    und was kostet er dort? Fr. 9.50? Jeder der diese Preise bezahlt ist selber schuld....egal ob im Zug, am Kiosk oder sonst wo....

    einklappen einklappen
  • hanspeter am 16.04.2015 14:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    geniesser

    Als kaffeegeniesser hatte ich nie einen schlechteren kaffee als im starbucks. Ekelhaft ist nicht anhähernd das wort das ich suche um den kaffee zu beschreiben

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Die Charlotte am 18.04.2015 07:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geniesserin

    Du hast sowas von Recht. Habe einmal ein solches Abwaschwasser getrunken, dann niemehr. Ekelhaft und die Brühe hat nichts mit Cafe zu tun.

  • Anna am 17.04.2015 15:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nein danke!

    Zu teuer und dann noch Selbstbedienung. Nein danke! Die einfach sachen sind meisten doch die besten!

  • Chrüsi-Müsi am 17.04.2015 11:28 Report Diesen Beitrag melden

    Es zeigt sich wieder einmal, dass...

    man mit viel Marketing, Brimborium und der Dummheit der Leute viel Geld verdienen kann. Ehrlich gesagt, der Kaffee von Starbucks ist nicht besser als tausend andere Kaffees in der Schweiz. Nur kultiger verpackt und mit Zutaten ergänzt (auf Wunsch), die mit Kaffee gar nichts mehr zu tun haben. Ach ja, der Preis ist wirklich speziell. Teuer. Und wieso läuft der Laden? In den USA waren sie mit die Ersten, die trinkbaren Kaffee für alle machten. Alle stürmten die Läden und die Europäer glaubten, dass es also etwas Sensationelles sein muss, also nacheifern.

  • TimoS am 17.04.2015 11:13 Report Diesen Beitrag melden

    Gibts für den halben Preis!

    Ich krieg meinen Kaffee jeden Morgen für CHF 2.50. Der schmeckt super und hat eine anständige Grösse. Und ich krieg jeweils noch ein freundliches Lächeln als Goodie obendrauf.

  • TJ Schweizer am 17.04.2015 11:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Starbucks ist raus...

    Ich habe den kalten Starbucks-Kaffee aus den Regalen meiner Migrolino-Filialen rausgeschmissen... Emmi und Lattesso laufen um einiges besser als diese Plörre... und Kaffee in einer Starbucks-Filiale habe ich auch schon probiert in CH und Asien... ungeniessbares Etwas, aber mit Sicherheit KEIN Kaffee.