Disruption

07. Juli 2015 09:06; Akt: 07.07.2015 14:35 Print

Bank macht sich mit Crowdlending überflüssig

von Isabel Strassheim - Als erste Schweizer Bank lanciert die Basellandschaftliche Kantonalbank eine Plattform für Crowdlending. Private können Firmen so Kredite geben.

storybild

Bargeldlose Zahlungsapps wie Paymit gibt es schon: Nun kommt Crowdlending für die Kreditvergabe ohne Banken. (Bild: Keystone/Ennio Leanza)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit Crowdfounding kann jeder für ein bestimmtes Projekt Geld spenden. Beim Crowdlending dagegen geht es um Kredite zu einem bestimmten Zinssatz, die nicht nur von einer Bank kommen, sondern über eine Plattform ausgeschrieben und vermittelt werden. Die Basellandschaftliche Kantonalbank will damit am 23. Juli starten, wie CEO Beat Oberlin zu finews.ch sagt.

Das Angebot sei nicht für Startups, sondern für Schweizer Firmen, die schon mindestens drei Jahre exisitieren. Wenn eine Firma Geld für ein Projekt benötige, könne sie nicht nur Bankkredite anfragen, sondern dies auch auf der Crowdlending-Plattform bei privaten Geldgebern platzieren. Die Höhe des Betrages – das Minimum liegt bei 20'000 Franken, das Maximum bei 100'000 Franken – sowie den Zinssatz wähle die Firma selber. Die Geldgeber mit dem tiefsten offerierten Zinsen werden dann nach einem Monat ausgewählt. Die Zahl der Kreditgeber ist auf 20 beschränkt.

Die Bank wird zur Kreditvermittlerin

«Die BLKB nimmt dabei keinerlei Kreditrisiken auf, sondern beschränkt sich einzig auf die Vermittlung», sagt BLKB-Chef Oberlin zu finews.ch. Die Bank schaue jedoch, dass das Projekt mit den definierten Richtlinien kompatibel ist und übernehme Abwicklung und Administration. Bei erfolgreicher Vermittlung verlangt die BLKB drei Prozent des Kreditbetrages.

Das Crowdlending der BLKB soll die bereits bestehende Crowdfundig-Plattform ergänzen, die laut Oberlin auf eine über den Erwartungen liegende Nachfrage gestossen ist.

Digitale Disruption

Das Internet gräbt dem klassischen Geschäftsmodell der Banken generell das Wasser ab. Digitale Überweisungen von Mensch zu Mensch beginnen, den traditionellen Geldtransfer über Finanzhäuser überflüssig zu machen. Auch für Kredite werden übers Crowdlending neue Wege gefunden.

Der Ökonom und Manager des deutschen Axel Springer Verlages, Christoph Keese, erwartet eine Zukunft mit Schrumpf-Banken, wie er in einem Interview des «Tages-Anzeigers» sagte: «Sobald das Silicon Valley den Zahlungsverkehr kontrolliert, wird es seine Kunden fragen: Brauchst du eine Hypothek, Geld für ein neues Auto, einen Überbrückungskredit für deine Firma? Ja? Unterschreibe mit deinem Fingerabdruck, und schon läuft eine Onlineauktion, die das beste Angebot findet.» Den traditionellen Banken bliebe nur, sich durch das Internet selbst zu kannibalisieren, sonst würden sie von neuen Modellen kannibalisisert.

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Paul Meister am 07.07.2015 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wenn Sie

    20'000 gegeben haben sind Ihre 20'000 futsch und die Bank hat trotzdem 600 Gewinn gemacht mit null Risiko clevere Banken

    einklappen einklappen
  • KMU CEO am 07.07.2015 09:30 Report Diesen Beitrag melden

    3% für Null Risiko? Wieso Bank benutzen?

    Wieso soll eine Firma ihr Projekt mit einem Kredit auf dieser Plattform finanzieren? Damit die Bank mit Null Risiko und ein bisschen Administration (von den Benutzern im Portal vollständig abgenommen) 3% garniert? Dann nehme ich als KMU doch lieber einen 3% günstigeren Kredit auf einer bestehenden Crowdlending-Plattform auf. Oder kann irgendjemand erklären, was der Vorteil an dieser Banklösung sein soll?

    einklappen einklappen
  • Manujah am 07.07.2015 13:26 Report Diesen Beitrag melden

    Sensationell und Revolutionär

    Sensationell und auch revolutionär...die Kritiker des Crowdsourcing und somit denren Unterkategorien werden staunen, wo die Finanzbranche in 10 - 15 Jahre steht. Geniesst es.....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Manujah am 07.07.2015 13:26 Report Diesen Beitrag melden

    Sensationell und Revolutionär

    Sensationell und auch revolutionär...die Kritiker des Crowdsourcing und somit denren Unterkategorien werden staunen, wo die Finanzbranche in 10 - 15 Jahre steht. Geniesst es.....

    • Supermario am 07.07.2015 14:30 Report Diesen Beitrag melden

      Kleiner Einwurf

      Bezahlt wird aber schon noch mit Geld (bar oder virtuell) nehme ich an??? Versteh mich nicht falsch; ich finde die Idee von Sammelaktionen für Projekte auf diese Art grundsätzlich bombastisch, sehe aber aktuell noch nicht, wie ohne irgendwelche Aufsicht kriminelle Elemente ausgeschlossen werden können!

    einklappen einklappen
  • Supermario am 07.07.2015 12:50 Report Diesen Beitrag melden

    Jedem das Seine

    Beim Fundcrowding handelt es sich um Kreditabsprachen zwischen Privaten. Dementsprechend entsteht in erster Linie Schattengeld (Bin mir nicht sicher, aber viele Kommentatoren verfluchen ja gerade die Schattenbankwirtschaft) und solche Abmachungen unterstehen keinerlei Aufsicht. Bin dann gespannt auf den ersten Jammeri, welcher seine Anlage (dann wohl zu 100%) ins Kamin schreiben muss, wegen fehlender Bedienung!

  • Paul Meister am 07.07.2015 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wenn Sie

    20'000 gegeben haben sind Ihre 20'000 futsch und die Bank hat trotzdem 600 Gewinn gemacht mit null Risiko clevere Banken

    • Supermario am 07.07.2015 14:22 Report Diesen Beitrag melden

      Voll ins Schwarze getroffen

      Endlich einer der es erfasst hat! Aber solange die Gier nach Rendite den Jagdtrieb am Leben erhält, wird es noch viele "ausgeklügelte" diesbezügliche Ideen geben. Und nicht alle Akteure werden auf der Gewinnerseite stehen!

    einklappen einklappen
  • Ady am 07.07.2015 11:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    jäääää

    natürlich nehmens die banken nicht einfach so hin aber überschätz die banken nicht: ihre rolle ist es das geld in bewegung zu halten denn bewegt sich das geld nicht arbeitet es nicht und wirft keinen Gewinn ab... das können private genauso wie die crowdfunding geschichte zeigt....

    • Supermario am 07.07.2015 12:48 Report Diesen Beitrag melden

      Hast Du alles zu Ende gedacht???

      Ja sicher, wenn sie dann allenfalls auch privat die Verluste tragen, falls der Kreditnehmer nicht mehr zahlen kann oder will! Im übrigen sind genau solche Konstruktionen im Bereich Schattenbanken anzusiedeln. Ich glaube doch hier bereits Hunderte von Kommentare gesichtet zu haben, welche solche private Gelddruckerei verteufeln wollen?

    • Seven am 07.07.2015 13:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Geld arbeitet nie...!

      Seit wann arbeitet denn geld? Nur menschen mit ehrlicher arbeit erwirtschaften zinsen!

    einklappen einklappen
  • Bernadette am 07.07.2015 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    Verkehrte Margen-Risiko-Welt

    Ja, da hat eine Bank das "Nullrisikogschäftli" gerochen. Zudem erhalten sie Zugang zu Daten von potenziellen Kunden. Wird sich so nicht durchsetzen, weil andere Anbieter bereits das Crowlending günstiger und breiter vermitteln. Verwunderlich, sollte doch eigentlich die Bank direkt günstigen Kredit gewähren, wollen aber nicht, weil das Raiting schwanken könnte? Oder wie? Die haben wohl angst vor sich selber, bzw. ihrem Kerngeschäft.

    • Supermario am 07.07.2015 12:45 Report Diesen Beitrag melden

      Oder ganz einfach

      Oder - für die ewigen Mäkler - weisen diese Kreditnehmer einfach nicht genügend Bonität für einen Bankkredit auf.

    einklappen einklappen