Homophobie-Vorwürfe

06. November 2019 09:59; Akt: 06.11.2019 10:54 Print

Barilla-Spaghetti gibts jetzt in Pink

Der Pastaproduzent Barilla setzt in seiner neuen Kampagne auf Verpackungen in Pink. Damit will der Nudelhersteller sein Image aufpeppen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die blauen Barilla-Nudelpackungen sind in fast jedem Geschäft zu finden. Doch jetzt setzt der italienische Pasta-Hersteller auf eine neue Farbe: Pink. Damit will das Unternehmen ein Zeichen für die Gleichberechtigung und Diversität setzen, wie der «Tages-Anzeiger» schreibt.

Umfrage
Pinke Barilla-Nudeln sind ...

Noch 2013 hatte sich der Konzernchef Guido Barilla in einem Interview gegen Homosexuelle geäussert: Dieser Lebensstil entspreche nicht dem traditionellen Familienbild der Firma. Boykottaufrufe liessen nicht lange auf sich warten. Nun will das Unternehmen zeigen, dass es queer und divers sein kann.

Im neusten Werbespot «Dinner's Ready» setzt Barilla nicht mehr wie früher auf eine Mutter, die Spaghetti für die ganze Familie serviert. Stattdessen kommen bekannte Dragqueens, Transsexuelle und schwarze Models vor, die sich bei der 85-jährigen Schauspielerin Sophia Loren versammeln und Barilla-Pasta in einer pinkfarbenen Verpackung serviert bekommen. Entstanden ist die Kampagne in Zusammenarbeit mit der italienischen Modefirma GCDS.

Barilla Nudeln sind jetzt pink

Die Werte des Pastaproduzenten haben sich aber nicht über Nacht verändert. Bereits 2016 wurde Hannah Hart, eine lesbische US-Youtuberin zum «Pasta Girl» ernannt. So zierte letztes Jahr eine Illustration eines lesbischen Paares eine limitierte Auflage von Spaghettipackungen. Die Frauen teilten sich wie die Disney-Charaktere Susi und Strolch ein Spaghetti mit den Mündern.

Barilla verkauft nun die Spaghetti No. 5 in einer pinkfarbenen Verpackung. Dabei handelt es sich um eine limitierte Auflage, die nur in ausgewählten Shops aufliegen wird. In die Schweiz kommt sie aber nicht, wie eine Sprecherin gegenüber dem «Tages-Anzeiger» sagte.

(bsc)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Franz J. am 06.11.2019 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    Vereinnahmung

    Mir egal, welche Farbe eine Verpackung hat. Nur - dass dies als politisches Zeichen gesetzt wird, stösst mir auf. Früher war Pink einfach eine Farbe, das Gleiche gilt für den Regenbogen. Durch die Besetzung dieser Farben durch diverse Bewegungen, ist dem nicht mehr so. Muss ich das wirklich gut finden?! Eher nicht. Und nein - ich bin nicht gegen "Diversität", ich bin nur gegen diese Vereinnahmung.

    einklappen einklappen
  • El perro am 06.11.2019 10:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Titel

    Dachte schon, dass die Spaghetti pink seien. Aber es ist ja nur die Verpackung. Seufz

    einklappen einklappen
  • mins am 06.11.2019 10:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    esnervt

    Es geht so weit bis sich die heteros unterdrückt fühlen. Diese Welt....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • 4abc am 07.11.2019 21:59 Report Diesen Beitrag melden

    Würde auch nicht Barilla

    kaufen, wenn ich sehe, welcher Tennisbonze dafür Werbung macht und Mio. verdient. Lieber eine andere feine Marke.

  • Kritischer Kunde am 07.11.2019 18:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geld regiert

    Könnte es sein, dass Herr Barilla seine Verkaufszahlen in den letzten 5 Jahren angeschaut und einen markanten Rückgang festgestellt hat? Der weltweite Boykott von Barilla und deren Produkte durch Schwule plötzlich ein Umdenken in der Konzernleitung bewirkt hat und jetzt wird auf "schwule Kultur" gemacht. Eine Entschuldigung hätte mehr Wirkung gehabt, wäre günstiger und wäre ehrlicher gewesen.

  • The only one am 07.11.2019 15:48 Report Diesen Beitrag melden

    Politisch korrekt

    Warum muss heute alles politisch korrekt sein?

  • Wieso Wieso Wieso am 07.11.2019 15:35 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso

    Ich finde das einfach unnötig, wieso machen die das. Kann man es nicht einfach bei der klassischen, blauen Verpackung belassen?

  • Pancho07 am 07.11.2019 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    Fragliche Barillawerbung

    Zum Glück kommt diese Verpackung nicht in die Schweiz. Schon die Werbung mit Roger Federer war doof: italienische Spaghetti mit griechischer Musik. Was sind das für Werbeleute? Sollte die pinkige Verpackung schlussendlich gleichwohl in die Schweiz kommen, fühle ich mich als Hetero diskriminiert! Alles für Gleichgeschlechtliche. Ist das der neue Trend. Und wo bleiben die Heteros?