Durchschnitt pro Jahr

17. September 2019 10:40; Akt: 17.09.2019 10:46 Print

Ein Beamter kostet den Steuerzahler 160'500 Fr.

Mehr Lohn, neue Jobs und Sonderzahlungen – das Personalbudget des Bundes knackt nächstes Jahr die Grenze von 6 Milliarden Franken.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Personalbudget des Bundes knackt für nächstes Jahr eine magische Grenze: So liegen die Ausgaben für die Beamten erstmals über 6 Milliarden Franken, wie die «Handelszeitung» schreibt.

Umfrage
Das steigende Peronsalbudget ist...

Grund dafür sind generelle Lohnerhöhungen, Sonderzahlungen an hohe Militärs und Grenzwächter, die etwas später in Pension gehen, sowie 267 neue Bürostellen. Pro Woche beginnen also rund fünf Personen mit einem neuen Job beim Bund. Unter dem Strich bläht sich das Personalbudget gegenüber 2019 um 3,1 Prozent auf.

160'500 Franken pro Beamten

Das heisst: Pro Jahr müssen die Steuerzahler für einen Bundesbeamten im Schnitt 160'500 Franken bezahlen. Darin enthalten sind der Lohn, Beiträge für Sozialversicherung, Überbrückungsrenten und Halbtax-Abo. Hinzu kommen Kosten für Weiterbildungen oder für Kinderbetreuungen. Laut dem Zeitungsbericht sind darin die Ausgaben für Raummieten, Möbel, Wandschmuck, PC, Telefone, Bleistifte oder Druckerpapier noch nicht enthalten.

Wie das Budget des Bundes zeigt, schwillt der Beamten-Apparat im nächsten Jahr auf 37'631 Vollzeitstellen an – das sind so viele Stellen wie noch nie. Unter Finanzminister Ueli Maurer ist damit die Zahl der Stellen innert vier Jahren um 7,5 Prozent gestiegen. Gleichzeitig sind die Ausgaben fürs Personal nun um 10,5 Prozent auf 6,039 Milliarden Franken gestiegen.

(dob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Olaf Rustle am 17.09.2019 10:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sparpotential

    Je effizienter man sein kann, mit Computer, Internet und co. desto mehr Beamte braucht es? Das macht nicht viel Sinn.

    einklappen einklappen
  • hpzlangnau am 17.09.2019 10:56 Report Diesen Beitrag melden

    Weiterbildung

    Viele Personen mit einem kleinen Lohn müssen Ihre Weiterbildung selber bezahlen!

    einklappen einklappen
  • Fred am 17.09.2019 10:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da kann der BR wenig dafür

    Logisch wenn das Parlament immer neue Aufgaben beschliesst, aber keine alten Aufgaben streicht.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Leser am 18.09.2019 13:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lesen hilft

    Mein Gott, die Mehrheit hier kennt den Unterschied zwischen Lohn und Kosten auch nicht. Aber hauptsache man posaunt mal was ins www raus, nicht wahr.

  • Alberto Bühler am 18.09.2019 13:38 Report Diesen Beitrag melden

    Gut dass es bekannt gemacht wird

    Das ist eine sehr schlechte Volkswirts-Entwicklung. Es kann nicht sein dass der Staat sich aus dem vollem schöpft und Beispielweise anderseits bei Pensionierte seit Jahren das Einkommen stagniert. Ab 50 Jahren wird das Risiko aussortiert zu werden eminent. Es läuft vieles falsch und was machen unsere Parlamentarier dies zu entgegen Wirken ?

  • Tinu am 18.09.2019 13:34 Report Diesen Beitrag melden

    Pauschalisieren? Differenzieren!

    Pauschalisierung: ALLE "Beamten" sind Faulpelze, können nichts und übernehmen keine Verantwortung. ALLE Arbeitenden in der Privatwirtschaft sind regelrechte Arbeitswunder, brillieren mit ihren Qualifikationen und tragen allesamt eine unglaubliche Last an Verantwortung. ALLE! - So einfach machen es sich so viele Kommentarschreiber hier. Das finde ich eigentlich recht schade. Schon Kinder lernen in der Schule, differenziert zu sein. Das wünsche ich mir auch für die Kommentare.

  • Kein Verständnis mehr! am 18.09.2019 13:32 Report Diesen Beitrag melden

    Totaler Wahnsinn!

    Wieso bekommen die so viel? Was macht die so wertvoll? Ist das ein Selbstbedienungsladen auf Kosten der Steuerzahler? Keine Lohnerhöhungen in den nächsten 10 Jahren.!

    • Auch Kein Verständnis am 18.09.2019 13:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kein Verständnis mehr!

      Ja lesen kann helfen, wenn man lesen kann. Mein Gott, haben Sie den Bericht überhaupt durchgelesen? Also, dann hüüü, dann klappts auch mit Ihrem Verständnis besser.

    einklappen einklappen
  • Linda die Echte. am 18.09.2019 13:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Im Jahr 2018

    Hat der Bund alleine 268 neue Stellen geschaffen und jedes weitere Jahr kommen viele neue dazu ! Oder mehr als 1ne pro Arbeitstag. So etwas muss dringend bekämpft werden. Hoffe da wird die SVP bald aktive.