PR-Coup

14. Juli 2014 17:36; Akt: 14.07.2014 21:10 Print

Beats schenkt deutschem Team goldene Kopfhörer

von S. Spaeth - In den WM-Stadien waren Kopfhörer der US-Marke Beats verboten. Nun schlägt die von Dr. Dre gegründete Firma zurück und schenkt jedem deutschen Spieler ein Exemplar aus purem Gold.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jeder mag sie: Superstar Neymar in Blau, Bastian Schweinsteiger in Grün, Mario Götze in allen möglichen Farben. Die Rede ist von den Kopfhörern der amerikanischen Marke Beats. Weil die Top-Spieler das grelle Lifestyle-Accessoire zu Beginn der WM derart offensiv zur Schau gestellt hatten, griff der Weltfussballverband Fifa ein: Beats wurde aus dem Stadion verbannt, zum Schutz des Fifa-Sponsors Sony.

Umfrage
Lassen Sie sich bei Ihren Einkäufen von Werbestars beeinflussen?
14 %
70 %
16 %
Insgesamt 3044 Teilnehmer

Vom Verbot für die Schleichwerbung im Fifa-Umfeld lässt sich Beats aber nicht beeindrucken. Der jüngste Coup: Gleich nach dem Schlusspfiff im Finalspiel Deutschland gegen Argentinien liess der Hersteller verlauten, man verschenke dem ganzen Siegerteam Kopfhörer aus 24-karätigem Gold. Total 23 Stück für die Spieler und einen für Trainer Jogi Löw. Dass Beats Echtgold-Kopfhörer herstellt und verschenkt, ist ein Novum. Der Artikel steht nicht zum Verkauf.

Geheimniskrämerei um Wert

Wie viel Wert hat ein solcher Kopfhörer? Und wie schwer ist er? Auf Anfrage von 20 Minuten hüllt sich die Beats-PR-Abteilung in Schweigen: Es sei eine Wertschätzung des deutschen WM-Sieges, lässt man auf Anfrage ausrichten. Um die PR-Aktion noch etwas spektakulärer wirken zu lassen, hat Beats den Starfotografen Rankin engagiert, der Supermodel Naomi Campbell mit den Kopfhörern als WM-Pokal und goldener Kleidung inszeniert.

Ärgern wird die Aktion vor allem Sony. Die Firma hatte sich zusammen mit sechs Konzernen die Exklusivität im Fifa-Umfeld erkauft. Laut Expertenschätzungen haben die Partner für die Einjahresverträge teilweise gegen 100 Millionen Franken ausgegeben. Zudem hat Sony alle Spieler mit seinen Kopfhörern ausgestattet. Wenn Idole wie Neymar oder van Persie aber auf die Kopfhörer mit dem B-Logo setzen, hat das auf die Jugendlichen denselben Einfluss, wie wenn die Stars in einer Werbung Coca-Cola trinken.

Deals mit Fussball-Superstars

Erhalten die Stars für das Kopfhörertragen beim Aussteigen aus dem Teambus oder im Stadion eigentlich Geld von Beats? Auf Anfrage von 20 Minuten heisst es bei der Firma, man habe mit einigen Topstars für einen Clip im Vorfeld der WM zusammengearbeitet. «Darüber hinaus gibt es keine Sponsoringverträge mit den Spielern», so PR-Manager Tommy Kempert.

Vor der WM hatte die Ende Mai für drei Milliarden US-Dollar von Apple übernommene Firma den Clip «The Game Before the Game» aufgeschaltet. Auf Youtube wurde der Film mit den Superstars Neymar, Suarez und Schweinsteiger schon fast 23 Millionen Mal angeklickt.

Das Trittbrettfahren hat bei Beats System: Bereits während der Olympischen Sommerspiele 2012 in London hatte Beats die US-Sportler mit Kopfhörern ausgestattet – zum Ärger von Elektronikhersteller Panasonic, der offizieller Partner des Olympischen Komitees war.

Erfolgreiches Beats-Video

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nonym am 14.07.2014 20:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein guter Fall

    Mir egal ob Stars diese Kopfhörer benutzen oder das Apple die Firma gekauft hat. Die Kopfhörer finde ich schlicht und einfach qualitativ nicht gut! Punkt und Amen

    einklappen einklappen
  • Luk am 14.07.2014 23:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sennheiser vor goldene Beats

    Das einzig gute an Beats ist die Vermarktung da ändert sich auch nichts daran das sie goldig sind für die WM - Helden, denn der Rest ist nur billiger Plastik und die Musikqualität finde ich nicht gut. Für mich die besten Produkte kommen von Sennheiser, Qualität hat seinen Preis, aber jeder der was von Musik versteht wird mir zustimmen.

    einklappen einklappen
  • Ivo Steinmann am 14.07.2014 22:02 Report Diesen Beitrag melden

    Gold == Schein

    Die würden besser mal gute Kopfhörer herstellen, anstatt vergoldete.

Die neusten Leser-Kommentare

  • racku kapic am 15.07.2014 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    nicht nur deutschland

    beats hat auch andere, an der wm teilnehmende nationalteams, mit kopfhörern beschenkt. die deutschen kriegen halt zurecht die goldigen!

  • ohne mich am 15.07.2014 11:22 Report Diesen Beitrag melden

    kein Lemming

    ... und wenn die Beats-Typen alle von einer Brücke springen würden, ich würde trotzdem nicht hinterher rennen. ;-) Da gibt es wesentlich bessere Kopfhörer, definitiv, "Stars" (Dr. Dre) hin oder her.

  • Heiri am 15.07.2014 11:16 Report Diesen Beitrag melden

    Was für eine umfrage

    Von den 70% die sich nach eigener Aussage nicht einfangen lassen durch Stars, haben 95% gelogen! Die merken das nicht mal mehr, wenn in ihrem Hirn durch Werbung herumgepfuscht wird! arme abgestumpfte Menschheit.

    • Abdul Klappstuhl am 15.07.2014 13:53 Report Diesen Beitrag melden

      Was für eine Aussage

      Und Du bist nach Deiner Defintion sicher die große Ausnahme, die sich nicht beeinflussen lässt ? Ich habe da so meine ganz berechtigten Zweifel.

    • The Observer am 15.07.2014 23:18 Report Diesen Beitrag melden

      Stell Dir vor...

      ...meine Kopfhörer sind tatsächlich keine Beats, weil ich 1. Technikzeitschriften lese und in diesen die Beats nicht so dolle weggekommen sind und 2. ich nicht jeden Preis zahle, nur um "in" zu sein. Mein Kopfhörer ist ein schlichter DT990 von beyerdynamic... deutlich klangtreuer, ein klein wenig teurer, aber keine Modeerscheinung oder durch irgendwen gehypt.

    einklappen einklappen
  • C. M. am 15.07.2014 10:27 Report Diesen Beitrag melden

    Verstehe den Hype nicht

    Mit derart komprimierten Soundquellen ist der ganze Eiertanz nur noch ein Tanz um vergoldetes Marketing.

    • HiFi am 15.07.2014 11:16 Report Diesen Beitrag melden

      Genau, hört wieder mal Vynil

      anderes ist Anhang für unterwegs...

    • Pete am 15.07.2014 13:53 Report Diesen Beitrag melden

      Hifi ist das halbe Leben

      Lieber HiFi! Sie meinten wohl Vinyl ? Nicht wahr !

    einklappen einklappen
  • simon am 15.07.2014 10:11 Report Diesen Beitrag melden

    nichts fürs Geld

    Ich hab schon mehrere Beats Probegehört mit verschiedener Musik. Da frage ich mich, wie man so etwas gut finden kann. meine ~80.- Kopfhörer von Sony klingen besser als jene 350.- von Beats. Ich kenn jedenfalls keine von denen die gut klingen. Wer gute Kopfhörer will, greift zu AKG, Sennheiser oder Beyer. Sony sind aus meiner sicht auch nur bis maximal 200.- empfehlbar