Wichtige Entscheidungen

28. Februar 2018 12:11; Akt: 28.02.2018 12:11 Print

Beim Kauf eines Hauses hat die Frau das Sagen

von Dominic Benz - Geht es ums Wohneigentum, hat laut einer Studie die Frau meist das letzte Wort. Grund ist die Rollenteilung in der Familie.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es gehört zum Wunsch vieler Paare und Familien: ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung zu besitzen. Wird es dann konkret, hat meist die Frau das letzte Wort: Sie entscheidet darüber, welches Haus gekauft wird. Grund ist die klare Rollenteilung zwischen Mann und Frau. Zu diesem Schluss kommt die Credit Suisse in einer aktuellen Immobilien-Studie.

Umfrage
Wünschen Sie sich eine Eigentumswohnung?

Die Frau ist es denn auch, die häufig zuerst den Wunsch nach einem eigenen Haus äussert. Das ist vor allem bei jungen Familien mit Kindern der Fall.

Vorlieben der Frau zählen mehr

So sind es auch in mehr als der Hälfte der Fälle die Frauen, die sich aktiv auf die Suche nach einem geeigneten Wohnobjekt machen. Besichtigen sie das Haus zuerst allein, dann kommt ein Kauf häufiger vor, als wenn der Mann die Erstbesichtigung gemacht hat – auch wenn ihm das Objekt gefallen hat.

Die Vorlieben der Frau haben beim Entscheid offenbar mehr Gewicht. Laut Studie könnte das mit den funktionalen Ansprüchen derjenigen Person zu tun haben, die die Kinder betreut. «Dies ist typischerweise noch immer die Frau», schreibt die Credit Suisse.

Studie bestätigt Klischees

Die Studie bestätigt auch andere gängige Geschlechter-Klischees: Männer entscheiden sich für ein Haus etwa wegen der Garage, den Heizungen oder dem Internetanschluss. Auch der Preis oder die Bauqualität des Hauses spielt für Männer eine grosse Rolle. Die Frau hingegen interessiert sich kaum für technische Belange: Entscheidende Punkte sind Küche, Bad oder soziale Faktoren wie Nachbarn sowie die Nähe zum Kindergarten oder zur Schule. Bei den Männern sind Themen wie Kinder oder Nachbarn kaum relevant.

«Aufgrund der klaren Rollenverteilung zwischen den Geschlechtern erstaunt es letztlich nicht, dass mehrheitlich die Frau massgebend ist beim Entscheid für oder gegen ein Wohnobjekt», kommt die Studie zum Schluss. Konkret: Bei mehr als jeder zweiten Wahl für ein bestimmtes Haus sind die Frauen die Entscheidungsträgerinnen. Die Männer geben nur bei rund jeder vierten Wahl den Ton an.

Kaufentscheid liegt bei der Frau

Das Bild bestätigt sich auch, wenn es schliesslich um den Kauf selber geht. So treffen die Frauen bei rund einem Drittel der Fälle die letzte Entscheidung und geben ihrem Finanzberater grünes Licht. Die Männer sind für ein Viertel der Kaufentscheide verantwortlich.

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Scotty am 28.02.2018 13:38 Report Diesen Beitrag melden

    Klar

    Die männer wollen eigentlich einfach ihre ruhe haben.

    einklappen einklappen
  • Tobias N. am 28.02.2018 13:01 Report Diesen Beitrag melden

    So ein Quatsch

    Ja klar ich kaufe mit meiner Frau ein Haus und mich interessiert nur die Garage und den Internetanschluss (mir doch egal) ?!, hahaha so ein "Seich" habe ich ja noch nie gelesen. Man sollte mit seinem Partner alles besprechen und auch Kompromisse eingehen! Natürlich ist eine gute Heizung wichtig aber, die Atmosphäre in den Wohnräumen und das Ambiente sollten auch für beide Parteien stimmen, schliesslich ist es ja mein Zuhause sprich meine Wohlfühloase. Alles sollte stimmen und nicht nur die Heizung, geschweige denn die Garage parkiere ich halt draussen. Dafür einen schönen Garten zum Grillen

  • leukil am 28.02.2018 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Scheiden tut dann weh

    Und bei einer Scheidung haben auch die Frauen das letzte Wort, wenns um das Haus geht. So à la "Haus bleibt ihr und Mann kann die Hypothek abzahlen"

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Breakeven am 28.02.2018 16:12 Report Diesen Beitrag melden

    Na klar so soll es sein

    dafür darf der Gentleman das gaaanze Wochenende Fussball schauen.

  • Igel am 28.02.2018 14:59 Report Diesen Beitrag melden

    Zusammen

    Wir haben das Haus Zusammen gekauft. Wir sind auch zusammen. Und da gibt es kein Ich will oder Du darfst. Wir leben nun schon 20Jahre in dem Haus.

  • Phil302 am 28.02.2018 14:48 Report Diesen Beitrag melden

    schon vor 20 Jahren so

    Ich habe vor ca. 20 Jahren ein 2 tägiges Verkaufs-Seminar besucht und schon dort lernte man ..das zu 70% die Frau das letzte Wort bei der Inneneinrichtung zuhause hat (Teppiche Parkett Vorhänge, Möbel usw.)

  • John Hunki am 28.02.2018 14:40 Report Diesen Beitrag melden

    Attikawohnung nach Wunsch

    Bei uns hat es gepasst, ihr hat die Küche zugesagt und mir die Wohnräume, Garage war Nebensache und dabei.

  • Glücklich verheiratet am 28.02.2018 14:35 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Durchschnitt

    HAHA! Dann sind wir kein klassisches Paar. Gut, das weiss ich ja schon lange. ;-)