Drogerieprodukte

06. Mai 2019 14:41; Akt: 06.05.2019 14:45 Print

Neuer Selecta-Automat ist günstiger als Apotheken

von Dorothea Vollenweider - Der neue Selecta-Automat Apobox bietet Drogerieprodukte an. Sie sind zum Teil bis zu 10 Franken günstiger als in Ladenapotheken.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jetzt gibts Vitamintabletten, Deos, Bepanthen-Salbe und Sonnencremes auch im Selecta-Automaten. Das neue Angebot heisst Apobox und beinhaltet Gesundheits- und Kosmetikaprodukte des Versandhändlers Zur Rose.

Umfrage
Werden Sie Drogerieprodukte künftig aus der Apobox beziehen?

Eine Stichprobe von 20 Minuten zeigt: Im Selecta-Automaten sind viele der Drogerieprodukte günstiger erhältlich als in Ladenapotheken.

Bis zu 10 Franken günstiger

So kostet eine Packung des Vitaminpräparats Centrum mit 60 Lutschtabletten in der Apobox 38.20 Franken. In der Adler Apotheke in Winterthur kostet dasselbe Produkt 46.75 Franken und in der Olympia-Apotheke am Stauffacher in Zürich sogar 48.90 Franken. Das ist ein Preisunterschied von bis zu 10.70 Franken.


Die Apobox von Selecta schneidet im Preisvergleich gut ab. (20 Minuten)

Für die Kondome Durex Gefühlsecht Extra Feucht bezahlen Kunden beim Selecta-Automaten 10.80 Franken, in der Adler Apotheke 10.90 und in der Olympia-Apotheke 14.50 Franken (weitere Preisvergleiche siehe Tabelle).

Detailhändler sind vereinzelt günstiger

Von den insgesamt 45 Produkten, die in der Apobox angeboten werden, sind laut dem Magazin «Saldo» nur vereinzelte andernorts günstiger erhältlich. Dabei handelt es sich um Produkte, die nicht nur in Apotheken, sondern auch bei Detailhändlern wie Coop und Migros im Angebot sind. Das gilt beispielsweise für das Händedesinfektionsmittel Sterilium: In der Apobox kostet eine 50-ml-Flasche 4.50 Franken, bei Coop und Migros ist eine 100-ml-Flasche für 6.90 erhältlich – auf 50 ml umgerechnet ergibt das ein Preis von 3.45 Franken.

Zehn Automaten bis Ende Juni

«Als Versandapotheke verfügen wir über effiziente Prozesse und sind aufgrund unserer Grösse in der Lage, Skaleneffekte zu realisieren», erklärt Lisa Lüthi, Sprecherin von Zur Rose. Die Online-Apotheke ist verantwortlich für die Sortimentsbewirtschaftung der Apoboxen. Zwar würden sich die Preise der Selecta-Automaten nicht immer mit den Online-Angeboten von Zur Rose decken, weil die Preise nicht so häufig angepasst werden könnten. «Doch wann immer möglich, werden die Preisvorteile auch auf die Produkte im Automaten umgewälzt», so Lüthi. Dadurch wolle das Unternehmen einen Beitrag an die Senkung der Gesundheitskosten leisten.

Die erste Apobox der Schweiz befindet sich am Bahnhof Kirchberg in Bern. Bis Ende Juni folgen laut Selecta weitere an den Bahnhöfen Brig, Sursee, Zollikofen, Worblaufen, Burgdorf, Brugg, Lenzburg, Wetzikon und Dietikon.

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jaeni am 06.05.2019 14:50 Report Diesen Beitrag melden

    grundsätzlich zu teuer

    Das zeigt wieder einmal, dass Drogerieprodukte und Arzneimittel in der Schweiz einfach grundsätzlich zu teuer sind! Die Marge, die da aufgerechnet wird, ist wahnsinnig... Und nein, ein solcher Unterschied lässt sich auch nicht durch das fehlende Personal rechtfertigen, welches beim Automaten fehlt.

    einklappen einklappen
  • Anonymous am 06.05.2019 14:51 Report Diesen Beitrag melden

    Alter Hut

    Dass man für Pharmaprodukte horrende Preise verlangt und damit eine schöne Marge verdient, ist ja nichts Neues. Da kommt es auch nicht mehr darauf an, ob man jetzt das Produkt irgendwo günstiger anbietet.

    einklappen einklappen
  • S.Hirt am 06.05.2019 15:09 Report Diesen Beitrag melden

    Schade, arme Apotheker...

    Dieses ewige gestänkere gegen Apotheken und Drogerien, ich bin Fassungslos. Vielen Leuten ist anscheinend nicht klar das man als Apotheker/in ein 5 Jähriges Studium hinter sich bringen muss. Die Beratung (vorallem aus Medizinischer sicht, nicht diesen Mumpiz der im Selecta Automat ist) ist Gold wert und kann Leben retten. Die Abhängikeiten verschiedenster Medikamente werden nämlich oftmals erst beim Apotheker entdeckt und nicht beim Arzt. Anscheinend braucht es erst mal 20 Tote auf grund Konterindikationen falsch verschriebener Medikamente bevor man wieder den Apotheker schätzt!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Toni am 13.05.2019 12:56 Report Diesen Beitrag melden

    sehr intressant

    "Für die Kondome Durex Gefühlsecht Extra Feucht bezahlen Kunden beim Selecta-Automaten 10.80 Franken, in der Adler Apotheke 10.90 und in der Olympia-Apotheke 14.50 Franken" Und die trocknen nicht ein bei Sonneneinstrahlung? Ich will nämlich keine Kinder zeugen und dies nachher meiner Frau zu beichten !

  • catalena am 09.05.2019 10:57 Report Diesen Beitrag melden

    Fresst gleich alle Medis ein.

    Beschwert euch aber dann auch beim Automaten sollten Nebenwirkungen auftreten. Ihr Arzt oder Apotheker .

  • catalena am 09.05.2019 10:27 Report Diesen Beitrag melden

    Selecta-Hausarzt

    Hallo Menschen!! Fragen sie doch ihren Automaten was für sie momentan das beste Medikament wäre. oder probieren sie gleich alle miteinander. sprechen sie nicht mit ihrem Apotheker , gehn sie gleich zum Hausarzt. Ihr Selecta-Automat .

  • catalena am 09.05.2019 10:14 Report Diesen Beitrag melden

    danke an das fachmännische Personal

    Ich bin auf alle Fälle froh , dass es eine Drogerie im Dorf hat. Nette und geschultes Personal bitte respektieren. Bei uns hat man Beste Ratschläge wenn etwas nicht ganz ist wie es sein sollte. Dieses Personal ist voll geschult und die meisten absolvieren mit Bravour den Abschluss und ich kann nur Danke sagen für solche Menschen die sowas fachmännisch erlernen. Gruss an alle Arbeiter(Innen) in diesem Fach.

  • Hmm am 09.05.2019 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    Richtiger Standort?

    Ok.. finde ich nicht übel für den Fall dass man ausserhalb der Öffnungszeiten was braucht.. aber es wird ja auch davon abgeraten Kondome aus den Selecta zu benutzen, wegen der Temperaturschwankungen. Daher, ich weiss nicht...