Kryptowährung

11. Mai 2018 15:31; Akt: 11.05.2018 17:52 Print

Bitcoin-Kurs stürzt nach Durchsuchung in Börse ab

Eine Durchsuchung in einer der grössten Kryptobörsen der Welt hat bei Bitcoin für starke Kursverluste gesorgt. Auch andere Digitalwährungen sind stark im Minus.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Bitcoin und viele andere Digitalwährungen sind am Freitag erheblich unter Druck geraten. An der Börse wurden mehrere Gründe dafür genannt, darunter Meldungen über Durchsuchungen in einer riesigen Kryptobörse in Südkorea.

Umfrage
Sind Sie im Besitz von Kryptowährungen?

Seit Donnerstagnachmittag hat der Bitcoin, die älteste und bekannteste Kryptowährung der Welt, etwa neun Prozent auf rund 8500 US-Dollar verloren. Auch andere Digitalwährungen wie Ether, Ripple oder Bitcoin Cash standen erheblich unter Druck.

Die Kursverluste wurden zum einen mit Nachrichten begründet, wonach Upbit, die grösste Kryptobörse Südkoreas und eine der grössten der Welt, von Ermittlern durchsucht worden sei. Dies meldete die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Einlagen seien sicher

Die Hintergründe der Durchsuchungen blieben zunächst unklar. Upbit bestätigte in einer Mitteilung die Durchsuchung und teilte mit, man kooperiere mit den Behörden. Transaktionen und Abhebungen seien nicht betroffen, alle Einlagen seien sicher.

Am Markt wurde zudem auf Äusserungen aus den Reihen des Grafikkartenherstellers Nvidia verwiesen, der sich pessimistischer zu künftigen Einnahmen in Verbindung mit Kryptowährungen geäussert habe. Derartige Aussagen von Herstellern hochwertiger Grafikkarten wie Nvidia werden am Kryptomarkt oft stark beachtet, weil deren Grafikchips von grossem Nutzen für die Herstellung (Schürfen) der digitalen Währungen sind.

(fur/sda)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dow Jones am 11.05.2018 16:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kurssturz ?

    ...vor ziemlich genau 1 monat war der kurs 6648.... was soll der sturm im wasserglas....? ist doch ganz normal...

    einklappen einklappen
  • rene am 11.05.2018 16:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bürger und Staat

    Diese Währungen sind allen Staaten ein Dorn im (überwachungs)Auge. Mit solchen Durchsuchungsaktionen kann Unsicherheit geschaffen werden. Ziel erreicht....

    einklappen einklappen
  • Schmuzler am 11.05.2018 16:23 Report Diesen Beitrag melden

    Die Banken

    und die ihnen gehörenden Länder machen mobil. Angst geht um bei den etlabierten.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marc am 14.05.2018 07:13 Report Diesen Beitrag melden

    Cool bleiben

    Ich habe in den Anfängen 1:1 gekauft, 10'000 Dollar investiert, alles was ich hatte. Alle haben mich ausgelacht. Der Kurs ist mir egal, ich habe schon längst mehr als 10'000.- Dollar abgeschöpft.

  • Tim S am 13.05.2018 23:01 Report Diesen Beitrag melden

    Na...

    Wieviel Unwissen hier verbreitet und gutgeheissen wird, alle welche grundsätzlich gegen Krypto wettern, sollten sich breiter und tiefgehender damit auseinandersetzen... :-)

  • Kutte am 13.05.2018 13:55 Report Diesen Beitrag melden

    und wer hat es Verkauft?

    Gewinne oder Verluste, erzielt man nur wenn man es Verkauft, dies gilt übrigens für alles ob Geld im herkömmlichen Sinne, als Krypto Währung, in Wertpapiere oder sonst wie. Wer davon ausging, dass er beim Bitcoin Gewinne erzielt hat, musste es verkaufen und in Reale Werte tauschen anders sind Gewinne nicht machbar und wer es zu spät verkaufte als der Wert weit unter dem Kaufwert lag hatte eben Verluste eingefahren und wer es bis jetzt immer noch hat, hatte weder Verluste noch Gewinne daraus erzielt.

  • Der Falke am 13.05.2018 13:07 Report Diesen Beitrag melden

    Fatamorgana

    Keine währung ist 8000 USD wert, also ist Bitcoin keine Währung und höchstens 1 USD wert, eher nur ein paar cents, da es unzählige andere neue Digitalwährungen erfunden werden und deswegen die Begrenztheit der bitcoins den Kurs auch nicht stützen wird. Ich wette auf einen Kurssturz von 99%.

    • Andi am 13.05.2018 19:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Der Falke

      system nicht Begriffen. leider verstehen Sie das System offensichtlich nicht. der Wert und der Preis sind 2 verschiedene Sachen. da es nur 17 mio BTC gibt können locker 8000.- pro BTC möglich sein.

    • Tom am 13.05.2018 20:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Der Falke

      Wie immer prophezeien unwissende dieses Mantra und liegen wie immer falsch. Wenn sogar das FED die Cryptos positiv einschätzt, ist das höher zu gewichten als die Hobbykommentatoren hier...

    • Tim S. am 13.05.2018 22:58 Report Diesen Beitrag melden

      Lets go...

      Dann setzen Sie eine unbegrenzte Short Position mit all ihrem Vermögen - lassen Sie ihren Worten Taten folgen. Viel Glück dabei!

    einklappen einklappen
  • Müller am 13.05.2018 09:31 Report Diesen Beitrag melden

    Verbieten

    Alle Kryptoblähungen einfach STOPEN und verbieten und die , die ihr vermögen darin investiert haben ist alles verloren . Das würde ich gut heissen . Wo führt das ganze eigentlich hin ? Ins verderben , niergendwo anders hin . Alles verstecken und waschen ihr Geld dort !!!

    • Andi am 13.05.2018 19:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Müller

      warum so drastisch? sehen Sie den Nutzen nicht? oder wo liegt ihr Peoblem? kriegsgetriebene USD sollte man verbieten. aber nicht eine Währung für alle.

    • Tim S am 13.05.2018 22:59 Report Diesen Beitrag melden

      Ärger/Eifersucht/Unverständnis

      Keine Ahnung was Sie für einen Ärger in sich tragen. Oder ist es etwas Anderes ? Aufjedenfall gibt es viele andere Sachen welche verboten werden sollten... ;-)

    einklappen einklappen