Zu teuer?

22. Dezember 2011 06:36; Akt: 22.12.2011 10:00 Print

Börse prüft Wegzug aus Zürichs Zentrum

Gibt es in Zürich schon bald eine zweite «Alte Börse»? Die Börsenbetreiberin SIX Group prüft den Wegzug aus ihrem Gebäude in Zürichs Stadtzentrum. Sie muss sparen.

storybild

Teure Mieten in der Stadtmitte: Zieht die Börse schon bald nach Zürich West? (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Domizil der New York Stock Exchange ist inmitten des Finanzdistrikts an der Wall Street. Die Frankfurter Wertpapierbörse befindet sich zumindest Teilweise in einem Prunkbau am Börsenplatz. Und die Schweize Börse? Zieht sie im Extremfall vom teuren Standort in Zürichs Stadtzentrum in ein günstiges Aussenquartier?

Fakt ist: Die Börsenbetreiberin SIX Group muss sparen. Laut der «Handelszeitung» vom Donnerstag prüft sie den Wegzug aus dem Bürogebäude an der Zürcher Selnaustrasse. Erwogen wird etwa, die rund 500 Beschäftigten nach Zürich West zu transferieren. Dort, in der Nähe des abgerissenen Hardturm-Fussballstadions, ist mit 1650 Angestellten bereits heute der Grossteil der SIX-Belegschaft beschäftigt.

Die SIX Group operiert in Zürich an drei verschiedenen Standorten, seit die Börsenbetreiberin 2008 mit der Finanzdaten-Spezialistin Telekurs und der Schweizer Clearing- und Settlement-Organisation SIS fusioniert hat. Diese Zusammenlegung ist räumlich nie vollzogen worden – und soll nun nachgeholt werden.

Umzug frühestens 2015

«Es sind verschiedene Gespräche geführt worden, und auch die Mitarbeitenden sind bereits darüber informiert worden, dass sie allenfalls einen neuen Arbeitsplatz bekommen», bestätigt SIX- Sprecher Alain Bichsel die Pläne. Der Verwaltungsrat werde im Laufe des nächsten Jahres einen konkreten Entscheid fällen. Ein allfälliger Umzug des Gesamtkonzerns nach Zürich West wäre frühestens 2015 ein Thema, so Bichsel weiter.

«Die räumliche Zusammenführung der drei Züricher Standorte der SIX Group würde bei unseren betrieblichen Arbeitsabläufen Synergien schaffen», so Bichsel zur «Handelszeitung». Zudem, so erfährt man vom Top-Management der SIX Group hinter vorgehaltener Hand, könnten je nach Wahl des Standorts auch erhebliche Mietzinseinsparungen resultieren.

Das heutige Börsengebäude gehört der Pensionskasse BVK des Kantons Zürich. Ihr Chef Thomas R. Schönbächler kommentiert die SIX-Pläne nicht; ebenso wenig möchte er sich dazu äussern, was nach einem allfälligen Auszug der SIX Group mit dem Börsengebäude geschieht.

Beliebtes Ausgehlokal

Die Zürcher Börse hat ihren Standort bereits einmal gewechselt. 1992 zog der grösste Schweizer Handelsplatz für Wertpapiere vom Bleicherweg in der Nähe des Paradeplatzes an die Selnauerstrasse. Heute ist die «Alte Börse» ein beliebtes Ausgehlokal.

(sas/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nachfragender am 22.12.2011 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    Wie wurde ursprünglich die "Neue Börse"

    finanziert? Durch eine Abgabe bei jeder Börsentransaktion?

    einklappen einklappen
  • Willy Zocker am 22.12.2011 08:02 Report Diesen Beitrag melden

    Wo bin ich ;-)

    Nun ja, böse Zungen könnten zwischen der Zürcher Börse und ab dem Herbst 2012 und 200 m entfernten neuen Zürcher Casino vermutlich nicht mehr unterscheiden.

    einklappen einklappen
  • Valnes am 22.12.2011 08:45 Report Diesen Beitrag melden

    Zentral?

    Zentral würde für mich direkt neben dem Bahnhof heissen. Tatsache ist aber, dass ich schneller zum Hardturm komme, als zur Börse. So toll ist die Lage auch wieder nicht, dass sie ihr Geld wert wäre.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Adam am 23.12.2011 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    Die Deutsche Börse machts vor

    "Die Frankfurter Wertpapierbörse befindet sich zumindest Teilweise in einem Prunkbau am Börsenplatz." Ja, aber die Deutsche Börse an sich befindet sich in Eschborn, ein Vorort von Frankfurt

  • Sonja am 23.12.2011 08:37 Report Diesen Beitrag melden

    Anfang vom Ende

    Jetzt gehts los. Die Firmen ziehen in die günstigere Umgebung. Zürich Dowtown wird selbst für Firmen zu teuer.

  • Nachfragender am 22.12.2011 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    Wie wurde ursprünglich die "Neue Börse"

    finanziert? Durch eine Abgabe bei jeder Börsentransaktion?

    • Dieter Meyer am 22.12.2011 15:13 Report Diesen Beitrag melden

      Nö. Pensionskasse

      Das Gebäude gehört ja einer Pensionskasse. Auch ist es absolut verständlich dass die nach den Fusionen einfach mehr Platz brauchen.

    einklappen einklappen
  • Walter Kuhn am 22.12.2011 10:36 Report Diesen Beitrag melden

    3., nicht 2. alte Börse!

    Es wäre mindestens die dritte alte Börse. An der Börsenstrasse war die Vorgängerin der Börse, wo jetzt unten der Nespresso-Shop ist.

  • Ernst Walker am 22.12.2011 09:03 Report Diesen Beitrag melden

    Outsorcen

    Man könnte doch ins billige Ausland ziehen. Zum Beispiel Indien oder Polen!