2. Quartal

17. Juli 2018 05:22; Akt: 17.07.2018 05:37 Print

Börse reagiert heftig auf flaue Netflix-Zahlen

Die Netflix-Aktie stürzte zeitweise um mehr als 14 Prozent ab, nachdem der Videodienst im zweiten Quartal enttäuscht hat.

storybild

Nutzerzahlen, Umsatz und Ausblick bleiben hinter den Erwartungen: Netflix. (Archivbild) (Bild: Keystone/Elise Amendola)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Online-Videodienst Netflix hat mit einem überraschend schwachen Nutzerwachstum im zweiten Quartal enttäuscht. Auch Umsatz und Ausblick blieben hinter den Erwartungen zurück, wie Netflix am Montag nach US-Börsenschluss in einem Bericht offenbarte.

Die Quittung der Anleger folgte unmittelbar: Im nachbörslichen US-Handel stürzten die Aktien zeitweise um mehr als 14 Prozent ab.

«Wir hatten ein starkes, aber kein herausragendes Quartal», räumte Netflix ein und gab zu, sich bei seinen Vorhersagen verkalkuliert zu haben. Vor allem die Abozahlen überzeugten nicht.

Analysten rechneten mit mehr

Im US-Heimatmarkt kamen von April bis Juni nach Unternehmensangaben 670'000 neue Nutzer hinzu, international seien es 4,47 Millionen Neukunden gewesen. Analysten und auch Netflix selbst hatten mit deutlich mehr gerechnet. Zur Jahresmitte brachte es der Streaming-Riese insgesamt auf gut 130 Millionen Nutzer.

Der Ausblick auf das laufende Vierteljahr kam ebenfalls nicht gut an: Netflix, das sich mit Serienhits wie «House of Cards» einen Namen machte und derzeit etwa in Indien grosse Expansionspläne verfolgt, geht von fünf Millionen neuen Nutzern aus. Die Prognosen der Analysten hatten bei 6,3 Millionen gelegen.

Gewinn- und Umsatzzuwächse

Im abgelaufenen Quartal schoss der Umsatz im Jahresvergleich um 40 Prozent auf 3,9 Milliarden Dollar in die Höhe, blieb aber ebenfalls unter den Erwartungen.

Obwohl der Gewinn in den drei Monaten bis Ende Juni verglichen mit dem Vorjahr von 65,6 Millionen auf 384,3 Millionen Dollar stieg, war die Enttäuschung an der Wall Street gross. Allerdings zählte Netflix zuvor auch lange zu den Überfliegern an der Börse – seit Jahresbeginn hatte sich der Aktienkurs schon mehr als verdoppelt.

Einige Experten hielten eine Korrektur deshalb schon länger für unausweichlich. Nach einer starken Kursrally neigen Anleger dazu, bei Anzeichen einer möglichen Trendwende Gewinne mitzunehmen.

Netflix hat sich in wenigen Jahren vom Streaming-Pionier zu einem Schwergewicht der Unterhaltungswelt entwickelt, das Hollywoods Filmindustrie und die klassischen Kabelanbieter gleichermassen in Aufruhr versetzt. Nicht zuletzt weil sich Platzhirsche wie Disney und Comcast, aber auch Branchen-Quereinsteiger wie der Mobilfunkriese AT&T mit Zukäufen für die Ära des Online-Fernsehens rüsten wollen, läuft das Übernahmekarussell in den USA derzeit auf Hochtouren.

(chk/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tänneli am 17.07.2018 08:19 Report Diesen Beitrag melden

    Ich schaue gerne Netflix

    aber warum um Himmels Willen sind die Serien oft nicht komplett!??

    einklappen einklappen
  • Salami am 17.07.2018 06:46 Report Diesen Beitrag melden

    Nur in der CH einer der Top Dienste

    Netflix ist nur in der CH top, weil andere wie Maxdome und Amazone Prime nicht vorhanden sind oder nur eine Kleine auswahl an filme bringen. Bei den Beiden kann man Filme anschauen die gleich nach DVD Erscheinen dort zu sehen sind. Das Problem bei Netflix ist, wenn ich Herr der Ringe schauen will habe ich nur den 1 und 3 Teil. Teil 2 gibts nicht. und so ist es bei vielen 3Teilern. Auch bei den Deutschen Dokus hats nur eine Kleine Auswahl und dann fehlen auch wieder folgen. Und auf die US Serien die Netflix bietet kann ich gut verzichten.

    einklappen einklappen
  • KKTVCAM am 17.07.2018 05:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    :(

    Leider schwankt auch der Netflix Abo Preis. Netflix würde ja vor ein paar Monaten wieder teuerer.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Viel zu am 18.07.2018 00:04 Report Diesen Beitrag melden

    teuer

    So lange Netflix so überissen teuer ist abboniere ich es nicht. Kann ja nicht sein dass, zBsp. in Mexiko einen 10tel kostet und 20 mal grösser ist vom Angebot. Die zocken uns nur ab. Wenn zu diesem Preis dann das volle Programm.

  • Carlo am 17.07.2018 22:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Übertreibungen sind in.

    Fürchterliche Übertreibungen. Am Ende des Tages sind es noch etwas mehr als 5% Kursverlust. Normale Schwankungen bei techn. Aktien.

  • Larissa am 17.07.2018 21:06 Report Diesen Beitrag melden

    Unregelmässig

    Ich schaute es gerne bis es mich anfing zu nerven dass einige Serien nicht wöchentlich kamen obwohl wöchentlich stand oder dann muss wieder ein Jahr gewartet werden bis die neue Staffel kommt. In der Zeit künde ich lieber weil ich es zu wenig brauche. Auch sind die Serien teilweise nicht vollständig.

  • yves am 17.07.2018 17:03 Report Diesen Beitrag melden

    netflix

    Netflix ist optimal, wenn man die richtigen Konfigurationen vornimmt :)

  • Cavi33 am 17.07.2018 15:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Preis-Leistung

    In der CH werden viele alte Serien und Filme gezeigt, in Kanada war das anders. Zudem ist das Abo eher teuer.