Mt. Gox

14. April 2014 13:02; Akt: 14.04.2014 13:02 Print

Börse zu verkaufen – für nur einen Bitcoin

Tiefer kann man kaum fallen: Die einst erfolgreiche virtuelle Börse Mt. Gox steht inzwischen zum Verkauf. Geboten wird: 1 Bitcoin.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Noch vor etwas mehr als einem halben Jahr war Mt. Gox die grösste Bitcoin-Börse der Welt: Rund 60 Prozent des gesamten Handelsvolumens der virtuellen Währung wurden über die japanische Börse gehandelt. Doch inzwischen ist sie insolvent – und steht zum Verkauf. Wie das «Wall Street Journal» berichtet, will sich eine Investorengruppe die Börse schnappen und zahlt dafür genau einen Bitcoin. Umgerechnet sind das momentan etwa 400 Dollar.

Grund für den niedrigen Preis: Mehrere Hunderttausend Bitcoins waren Anfang Jahr spurlos verschwunden. Über den Verbleib gibt es keine Informationen. Die Investoren planen, Mt. Gox wieder zu eröffnen. Die geprellten Anleger sollen durch eingenommene Gebühren wenigstens einen Teil ihres verlorenen Geldes zurückerhalten.

Ob der Handel mit Bitcoins wirklich lukrativ ist, bleibt fraglich. Der Kurs der Internetwährung befindet sich schon seit Wochen auf Talfahrt. Zwischenzeitlich fiel er unter 100 Dollar, nachdem er Anfang Februar noch bei knapp 900 Dollar notiert hatte.

(laf)