Kassenlose Läden

07. Dezember 2018 05:48; Akt: 07.12.2018 05:48 Print

«Den Händlern geht es darum, Geld zu sparen»

von R. Knecht - Valora plant einen Laden ohne Kasse in der Schweiz. Bringt das dem Kunden überhaupt etwas, oder wollen Firmen so einfach beim Personal sparen?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Laden ohne Kasse, alles läuft per App. Das ist das neue Konzept namens Avec Box von Valora. Marta Kwiatkowski, Trendforscherin und Retail-Expertin am Gottlieb-Duttweiler-Institut, erklärt, warum Detailhändler solche Konzepte entwickeln, was der Konsument davon hat und welche Konsequenzen Läden ohne Kassen fürs Personal haben könnten.

Umfrage
Werden Sie den Laden nutzen?

Frau Kwiatkowski, will der Kunde überhaupt kassenlose Läden?
Ja. Solche Läden sind durchaus erwünscht. Im physischen Handel geht es immer weniger um Beratung, gerade im Convenience-Bereich. Die Transaktion an der Kasse bringt weder Kunden noch Händlern einen Mehrwert. Wenn Konsumenten das künftig schneller und intuitiver per App machen können, dürfte das gut ankommen.

Wird es bald überall solche Läden geben?
Die Technologie ist noch nicht ganz so ausgereift, aber in diese Richtung geht es. Das Konzept Amazon Go in den USA geht jetzt schon weiter als das von Valora: Dort muss man nicht einmal mehr die Produkte mit dem Handy scannen, sondern man geht einfach mit den Artikeln aus dem Laden und alles läuft im Hintergrund ab.

Sparen Firmen so Personal?
Man kann nicht wegdiskutieren, dass es aus personeller Sicht Konsequenzen haben wird. Den Händlern geht es bei neuen Konzepten darum, effizienter zu werden – also auch darum, Geld zu sparen. Es wird weniger klassische Verkäufer brauchen. Dafür aber vielleicht anderes Personal, das mehr auf Produkte spezialisiert ist oder eine höhere Sozialkompetenz hat, um Kunden, die Unterstützung wünschen, im Laden zu begleiten.

Sammeln die Händler auch Daten der Kunden, wenn sie mit der App bezahlen?
Wenn man Prozesse digitalisiert, wird es einfacher, Daten über die Kunden zu erheben. Bei einer App geschieht das einfach weniger explizit als etwa mit einer Kundenkarte, weil es für den Konsumenten auch bequemer ist. Das Kärtli muss er immer extra suchen und vorzeigen, bei der App passiert das im Hintergrund.

Könnte es Konsumenten nicht auch stören, dass sie die Kassierarbeit selbst machen müssen?
Das kann sein, wenn der Prozess vergleichbar ist mit dem, was das Verkaufspersonal bisher gemacht hat. Aber es läuft darauf hinaus, dass Kunden irgendwann nur noch Produkte nehmen und den Laden verlassen können.

Wird es Anlaufschwierigkeiten geben?
Klar, wir befinden uns in einer Übergangsphase: Die Prozesse müssen gelernt und verinnerlicht werden. Wenn Kunden ein paar Mal in kassenlosen Läden eingekauft haben, wird es viel weniger Probleme geben. Eine Hürde könnte auch sein, dass Kunden für jeden Händler eine eigene App brauchen werden. Dadurch würde der Prozess weniger bequem werden. Es könnte darum bald Dienstleister geben, die diese Systeme vereinen. Amazon und Alibaba machen vor, in welche Richtung dies gehen dürfte.

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Göldi am 06.12.2018 09:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Zukunft

    Keine Kasse dafür überall Kammeras Überwachung total. Dar nächste Schritt ist dann, dass wir auch die Gestelle noch selber auffüllen und den Boden reinigen. Tolle Zukunft.

    einklappen einklappen
  • Niels am 06.12.2018 09:47 Report Diesen Beitrag melden

    Merkt das niemand?

    Immer mehr soll das Bargeld abgeschaft werden, es geht immer chneller. Wer dort einkauft, unterstützt dies. Auch wenn er nur ein paar mal so einkauft!

    einklappen einklappen
  • Nöggi am 06.12.2018 09:49 Report Diesen Beitrag melden

    Entlassungen!

    Cool, das heisst endlich können wir die lieben Leute an der Kasse allesamt entlassen. Das freut die Aktionäre! Juhu!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kunde der bedient werden soll am 09.12.2018 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    Ladenhpter

    Haha, ich lach mich kaputt. Spezialisiertes Personal? Ich wurde, wenn ich ein Produkt nicht fand oder Zusatzfragen oder sogar explizit ein Zusatzangebot wünschte, von den Fachverkäufern ohne Worte ignoriert. Auch die gewünschten Produkte musste und muss man selber suchen, die Fachverkäufer kommen nicht auf die Idee, mit dem Kunden zum Regal zu gehen und es zu zeigen oder in die Hand zu geben. Selber suchen ist angesat. Gesteigert wird das Ganze noch, weil tagtäglich jetzt die Regale immer neu umgestellt werden...

  • Ex-IT-Mitarbeiter am 09.12.2018 12:44 Report Diesen Beitrag melden

    Elektro abhängige Zukunft

    Ich kan mich darüber nur amüsieren wie die Leute der "Computer-Elektronik" Zukunft vertrauen. Ich durfte selbst 3 mal erleben was ein längerer Stromausfall in einem Quartier oder Dorf bedeutet. Die "IT-Anwender" waren total überfordert. Nichts ging mehr. Die Kunden konnten nicht mehr bedient werden. Das Personal wusste sich nicht zu helfen. Bargeldlos bezahlen ohne Strom muss noch erfunden werden. Und wenn sich die Blockchain-Technologie etabliert dann wirds richtig lustig. Woher kommt all die nötige elektrische Energie? Die Elektroautos sollt man auch nicht vergessen.

    • Analog ist auch toll am 09.12.2018 17:54 Report Diesen Beitrag melden

      Analog ist geil

      Ja genau. Analog gings schliesslich auch, sogar ohne Stromanschluss bei der Kasse. Wäre geil, wenn die altoen zuverlässigen Sachen wieder eingeführt werden. Aber Papier ist ja auch geduldig.

    einklappen einklappen
  • Katzerich am 09.12.2018 09:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Expertenquatsch

    Den Händlern geht es darum, Geld zu sparen. Was für eine geniale Aussage - machen das nicht alle von uns?

  • Sommer am 09.12.2018 07:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abzocke

    Nicht nur Daumen runter sondern auch konsequent solch ein zukünftiger Laden meiden. So reagiert die Valora dann schon. Die sind mir sowieso ein Dorn im Auge. Habe vor Jahren denen mal angerufen weil ich es es abzocke finden wenn sie Magazine für 9.80 verkaufen wo der Euro Preise mit 4.20 angegeben ist. Die einzige Reaktion war dazumal ich soll doch nach Deutschland fahren und es dort kaufen. Was für eine Arroganz

  • Delphine Sommer am 09.12.2018 07:10 Report Diesen Beitrag melden

    einfach klauen

    Wenn es einfacher wird, etwas zu klauen, dann ist das genau mein Ding.