Wingo-Mobilfunk

04. November 2016 08:28; Akt: 04.11.2016 08:39 Print

Bringt die Swisscom ein neues Billig-Handyabo?

von S. Spaeth - Die Swisscom hat 2015 die Günstig-Marke Wingo lanciert – vorerst für TV und Internet. Nun zeigt ein Apple-Dokument, dass bald ein Mobilfunk dazukommt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie wurde gegründet, um junge Kunden anzulocken: die Swisscom-Günstigmarke Wingo. Seit Frühling 2015 ist das Tochterunternehmen des Telekomriesen am Start und bietet schnelles Internet, Festnetz und Fernsehen an. Nun verdichten sich die Anzeichen, dass Wingo bald ein Mobilfunkabo auf den Markt bringt. Wer nämlich auf der Apple-Support-Website fürs iPhone die Liste der Mobilfunkanbieter anschaut, findet neben Salt, Swisscom, Sunrise und UPC auch Angaben zu Wingo.

Umfrage
Wechseln Sie den Mobilfunkanbieter regelmässig?
12 %
60 %
18 %
5 %
5 %
Insgesamt 2002 Teilnehmer

Hat Apple die europäische Support-Website voreilig aktualisiert? Man könne die Angaben weder nachvollziehen noch bestätigen, sagt Wingo-Sprecherin Fabienne Ruckstuhl. Wingo prüfe die Angebotspalette laufend und kommuniziere Änderung zu gegebener Zeit. Dem Vernehmen nach kostet das erste Wingo-Abo 50 bis 60 Franken im Monat und soll unlimitiertes Surfen und Telefonieren in der Schweiz erlauben.

Telefonberatung kostet

Verivox-Telekomexperte Ralf Beyeler zeigt sich eher überrascht über die sich abzeichnende Lancierung eines Wingo-Mobilfunkabos. Die Swisscom nutze bereits die bekannte Migros-Marke M-Budget, um Produkte an preisbewusste Konsumenten zu vertreiben. Der Vergleichsspezialist Beyeler bezeichnet die bisherigen Wingo-Produkte als «relativ teuer». Es sei nicht klar, weshalb diese Kunden nicht auch mit Angeboten unter den Marken «Swisscom» und «M-Budget» erreicht werden könnten.

Wingo richtet sich laut der eigenen Positionierung speziell an Kunden, die bewusst auf unnötige Extras und einen ausgebauten Service verzichten. Will heissen: Es gibt keine Shops. Die Produkte werden im Netz bestellt und bei Problemen kann das Unternehmen per Mail kontaktiert werden. Wer telefonischen Rat braucht, zahlt für die Beratung 1.50 Franken pro Minute ab Festnetz, wobei nur die ersten 10 Minuten berechnet werden.

Konkurrenziert sich die Swisscom am Ende selbst, weil Kunden von traditionellen Swisscom-Abos zu Wingo wechseln? «Enorm viele Kunden wechseln wegen des günstigen Angebots nicht von der Traditionsmarke Marke Swisscom weg», sagt Beyeler, der eine Mehrmarkenstrategie als sinnvoll bezeichnet. Wichtig sei, dass man mit den zusätzlichen Marken interessante Kundengruppen anspreche. Bei der Swisscom heisst es, M-Budget richte sich an eine Zielgruppe, die günstige Einsteigerangebote und Basisservice erwarte, Wingo hingegen wende sich an Kunden, die sich in der digitalen Welt auskennen.

Keine M-Budget-Abos im Swisscom-Shop

Dass die Mehrmarkenstrategie auch Gefahren bietet, zeigt die Vergangenheit. Bis Mitte Oktober 2015 war es möglich, die laut Beyeler «sehr attraktiven» M-Budget-Mobile-Angebote in den Swisscom-Shops abschliessen. «Dann hat die Swisscom die Notbremse gezogen», sagt Beyeler. Die Swisscom wollte ihre eigenen Produkte stärker von den M-Budget-Produkten abheben, erklärt hingegen eine Sprecherin des Telekomriesen.

Das sagt Telekom-Experte Ralf Beyeler im Video-Statement:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lokmo am 04.11.2016 08:32 Report Diesen Beitrag melden

    Habe das

    M-Budget Maxi One CHF 29.--/Mt. bin sehr zufrieden.

    einklappen einklappen
  • Super Zürcher am 04.11.2016 08:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Muss günstiger werden

    Swisscom müsste dringend die Abo preise anpassen. Die konkurenz ist deutlich günstiger und besser geworden. Würde sicher nicht beim Swisscom 79.00 bezahlen wenn ich für das gleiche Leistund beim konkurenten nur etwa 60.00 bezahle

    einklappen einklappen
  • SwissT am 04.11.2016 08:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Günstig?!

    Sorry, aber das soll jetzt günstig sein? Ich bezahle für mein Jugendabo bei Swisscom Fr. 69.- im Monat. Wingo soll zwischen Fr. 50 - 60.- kosten. Beim letzteren wäre Preisvorteil gerade Mal 9 Franken, dafür fehlt jedoch der Service. Viel Spass bei Problemen. Günstig ist das garantiert nicht. Sunrise & Salt Jugendabos gehen bis 30 Jahre, bei Swisscom 26. Kann mir also in 4 Jahren überlegen, ob ich wirklich massiv mehr bezahlen will für das Abo. Ohne Jugendrabatt viel zu teuer!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • BVBkusi am 07.11.2016 12:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    16J Orange/Salt

    Bin einer der glücklichen wo noch nie probleme mit orange/gehabt hat,gut ich bin nicht soooo krank wie die meisten(geschäftsleute teils ausgeschlossen)wo üüüüüberall online sein müssen wollen,deshalb,und ich vergleiche paarmal im Jahr die abos,ohne TV stell ich fest das es bei O/S preiswert is und das seit 16 J also warum wechseln.kundenservice ist toll,man sollte halt vom hohen ross runterkommen die sachen argumentar mässig lösen,klappt bei mir bestens.

  • Janine Minou am 05.11.2016 22:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ich werds mir ansehen

    ich bin seit 2002 kunde bei swisscom... ich habe dieses jahr angerufen und gefragt ob was machbar sei, da 1. schon lange kunde und 2. in letzterzeit etwas problem mit dem internet und 3. man bei der konkurenz für die selbe leistund die hälfte zahlt.... die antwort war "ja, dann müssen sie halt zur konkurenz".... wow... danke für nichts.

    • Sunrise Fan am 05.11.2016 22:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Janine Minou

      Ich hab nach sieben Jahren bei Swisscom zu Sunrise gewechselt. Könnte nicht zufriedener sein.

    • Herta am 06.11.2016 08:27 Report Diesen Beitrag melden

      So oder so

      Swisscom kam mir als langjähriger Kunde sehr entgegen. Mit Sunrise hat mein Sohn dafür schlechte Erfahrung gemacht.

    einklappen einklappen
  • U30 am 05.11.2016 21:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sunrise, Fr. 20.-

    3 Lieblingsrufnummern, Datenvolumen für Whatsapp unlimitiert, 1.5 GB inklusiv, SMS unlimitiert (und das SBB-Halbtax gibts auch noch für den halben Preis).

  • TheBearRocks am 05.11.2016 20:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kommt aif nutzungverhalten an!!!

    Es kommt immer drauf an was mann will!! wenn mann 20 -30 gb oder mehr im Monat braucht und das nicht in schneckentempo! gerne auch im nahen ausland mal paar gb's braucht und einfach das Handy für alles braucht! dann reicht einfach so ein billig Abo bei weitem nicht! wer aber wie meine Eltern das tel kaum braucht! und wenn noch zuhause im wlan da reicht ein abo für 15-30 stutz!!

    • ein seit neuem Saltuser am 06.11.2016 08:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @TheBearRocks

      Dinde es sehr interessant, dass man bei "20-30 Stutz" bei der Swisscom mit Abstand am wenigsten bekommt...

    einklappen einklappen
  • Jasmin am 05.11.2016 20:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sparfüchse für Salt

    Habe jetzt zu Salt gewechselt, alle unter 30 zahlen 25.-/monat für unlimitiertes telefonieren und 3GB (danach wirds langsamer). Bin sehr zufrieden und froh mein Geld zu sparen.

    • Fabian Lehmann am 06.11.2016 10:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jasmin

      habe dieses abo auch und bin sehr zufrieden damit

    einklappen einklappen