Schweizer Uhrenbranche

28. April 2017 11:49; Akt: 28.04.2017 12:30 Print

Briten kaufen Breitling

Eine prominente Schweizer Marke wechselt die Hand: Der britische Investor CVC sichert sich die Mehrheit am Uhrenhersteller Breitling.

storybild

Uhrenfirma wechselt den Besitzer: Breitling-Flugzeug vor dem ungarischen Parlament. (Archiv) (Bild: Keystone/Zsolt Szigetvary/EPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der britische Finanzinvestor und ehemalige Sunrise-Besitzer CVC schnappt sich den bisher eigenständigen Uhrenhersteller Breitling aus Grenchen SO. CVC übernimmt einen Anteil von 80 Prozent.

Die bisherige Besitzerfamilie um Théodore Schneider bleibt mit 20 Prozent beteiligt, wie CVC am Freitag mitteilte. Schneider gibt sich in der Mitteilung überzeugt, «dass CVC der richtige Partner ist, um Breitling auf eine neue Entwicklungsstufe zu heben.»

Wachstum in neuen Regionen

CVC wiederum sieht «signifikantes Wachstumspotential für Breitling, sowohl in bestehenden als auch in neuen Regionen», lässt sich Alexander Dibelius, Deutschland-Chef von CVC zitieren. Wachsen soll Breitling demnach in bestehenden als auch neuen Regionen. Dabei will CVC die Digitalisierung der Marketing- und Vertriebskanäle vorantreiben.

Zu weiteren finanziellen Details haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Den Abschluss der Transaktion erwarten CVC wie Théodore Schneider für Ende Juni 2017. Breitling wurde 1884 von Léon Breitling in Saint-Imier im Berner Jura gegründet. Später folgte ein Umzug nach La Chaux-de-Fonds NE, bevor der Sitz später nach Grenchen SO verlegt wurde. In La Chaux-de-Fonds wird aber auch heute noch gefertigt.

CVC in der Schweiz kein Neuling

1979 kaufte der Pilot Ernest Schneider die Marke. Breitling ist historisch stark mit der Luftfahrt verbunden und bezeichnet sich als offiziellen Lieferanten der Luftfahrt. Gerüchte über einen Verkauf der Aviatik-Chronographenmarke tauchten bereits im November des letzten Jahres auf.

Die britische CVC ist in der Schweiz kein Neuling. 2010 hatte der Investor den Telekomanbieter Sunrise übernommen. 2015 ging dieser dann an die Börse. CVC ist zudem an der deutschen Parfümeriekette Douglas beteiligt. Zudem war der Finanzinvestor jahrelang Hauptgesellschafter der Formel 1.

(chi/sda)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Yosh Eden am 28.04.2017 11:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie gehabt...

    ... und der Ausverkauf unserer Traditionsmarken geht weiter. Kann man dies nicht unterbinden? Wir verscherbeln damit auch das Entscheidungsrecht über Arbeitsplätze!

    einklappen einklappen
  • Breit Ling am 28.04.2017 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Ein weiteres schweizer Traditionsunternehmen welches in den Sog der Globalisierung geraten ist.

    einklappen einklappen
  • Helvetier am 28.04.2017 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo bleibt der Stolz?

    Schade geht es nur noch uns Geld und nicht mehr um Tradition, Stolz etc...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lukas W. am 30.04.2017 21:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schmuck

    Vielleicht liegt es einfach daran, dass niemand mehr wirklich eine Armbanduhr braucht. Um die Uhrzeit abzulesen habe ich mein Handy. Zusätzlich besitze ich eine digitale Wanduhr, im Auto habe ich nochmals eine Uhr und im Arbeitsbetrieb sind überall Uhren. Für mich ist eine Armbanduhr nur noch Schmuck. Und ich lege ich nicht besonderen Wert auf Schmuck.

    • marko 32 am 30.04.2017 21:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lukas W.

      Ich auch

    einklappen einklappen
  • Dani am 30.04.2017 16:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verkauf der CH

    Macht nur weiter so. Verkauft alle Schweizerfirmen ins Ausland. Die gesalzene Rechnung die kommt mit Garantie später.

  • Alfons Heusser am 30.04.2017 13:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das (un)liebe Geld

    Sehr, sehr schade! Warum nur obsiegt immer wieder das Geld und verdrängt es das Unternehmertum? Als mehrfacher Breitling-Fan bedaure ich den Firmenwechsel zu Finanzinvestoren ausserordentlich. Ich hoffe, es beeinträchtigt nicht Breitlings Innovationsfähigkeit und -kraft.

  • John Swiss am 30.04.2017 08:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Swiss uhren...

    .....mich wundert das nicht, breitling hat die aviatik gesponsert bei jeder event, und milonen verschleudert, meistens das managemnt ist schuld, schade, besitze paar uhren dieser marke.....

    • Gut So! am 30.04.2017 19:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @John Swiss

      Supi! Jetzt aber Schluss mit Uhren kaufen und Zi Zackzack schreiben lernen!

    • John Swiss am 30.04.2017 23:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gut So!

      ....ich gebe mir wenigstens mühe, im gegensatz von sie da leuten beleidigen lg john swiss :-).....

    einklappen einklappen
  • Beobachter am 30.04.2017 02:00 Report Diesen Beitrag melden

    Investoren?

    Zu 99% kommt es danach schlecht heraus. Hoffentlich Irre ich mich.