Kiffen

23. April 2019 17:41; Akt: 23.04.2019 17:41 Print

New York streicht Cannabis-Tests für Jobs

Gesinnungswandel bei New Yorks Stadtrat: Bei Neueinstellungen gibt es keinen Test auf THC mehr.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Tesla-Chef Elon Musk bei einem Live-Interview Marihuana rauchte, löste das letzten Herbst einen Skandal aus, und seine Aktie brach ein. Diese Null-Toleranz-Haltung bricht nun aber in den USA: Der Stadtrat von New York hat letzte Woche beschlossen, Bewerber für Behördenjobs nicht mehr auf THC zu testen.

Überstehen Sie Ihren Joballtag nur bekifft? Schreiben Sie uns!

Grund für die Änderung ist, dass sich Arbeitgeber nicht in die Freizeit von Angestellten einmischen dürfen. Der THC-Test kann nämlich nicht den Zeitpunkt des Rauschs eindeutig bestimmen. Im Blut oder im Urin kann die Substanz nämlich noch weit über einen Monat hinaus nachgewiesen werden; damit bleibt unklar, ob nur am Wochenende oder auch während der Arbeitswoche gekifft wird.

THC-Tests für Busfahrer oder andere sicherheitsrelevante Jobs behält aber auch der Staat New York bei.

(ish)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Para Doxon am 23.04.2019 18:57 Report Diesen Beitrag melden

    Bringt ja auch nichts

    Bei Staatsangestellten die sowieso an Geschwindigkeit bei der Arbeit nicht zu unterbieten sind, merkt kein Mensch ob dort noch einer bekifft ist oder nicht.

  • Albert C am 23.04.2019 18:46 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo!

    Das ist ein Sieg für die Menschenwürde. Bravo New York!

    einklappen einklappen
  • Julius Bär am 23.04.2019 18:33 Report Diesen Beitrag melden

    Stopp Angst

    Paracelsius sagte: Die Dosis macht das Gift. Wer gelegentlich mal am Feierabend oder am Wochenende eins kifft, kann immernoch tadellose Leistung bringen. Ich kenne jemanden der Top in Studium (sehr gute Noten) und Arbeit ist, obwohl er ab und zu eins raucht. Trotzdem kiffen kann die Fantasie anregen und das kann zu Realitätsverlust führen, wenn man kein Genie ist. Wir sind fast alle ein wenig Genies oder?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Zedd am 24.04.2019 10:51 Report Diesen Beitrag melden

    Grün hinter den Ohren

    Da weniger Leute nicht gekifft haben als diese welche es haben, sollte man vielleicht diejenigen mal aufklären denn wenn man es nie probiert hat, hat man ja keine Ahnung vom Fach um das es geht ...

  • MadChengi am 24.04.2019 10:25 Report Diesen Beitrag melden

    Too much competition

    Den Job kriegst du trotzdem nicht, one in a Million!

    • Ein Kiffer mit Arbeit am 24.04.2019 10:57 Report Diesen Beitrag melden

      Tja, schöne Illusion

      Arbeite als Mechaniker. Drei-schicht.

    einklappen einklappen
  • DerB am 24.04.2019 08:36 Report Diesen Beitrag melden

    Privatsphäre

    Das grösste Problem mit Cannabis scheinen die zu haben die es noch nie konsumiert haben. Da sollte dringend auch eine Studie dazu durchgeführt werden. Zum glück haben wir hier auch ein recht auf Privatsphäre.

    • Heidi Heidnisch am 24.04.2019 12:18 Report Diesen Beitrag melden

      Problemkraut

      Das grösste Problem, das Du mit Cannabis hsben könntest, ist deswegen verhaftet zu werden.

    einklappen einklappen
  • Weber Walter am 24.04.2019 08:30 Report Diesen Beitrag melden

    Übel

    Amerika ist der Anfang allen Übels!!!

    • M. K: am 24.04.2019 09:31 Report Diesen Beitrag melden

      Ja genau...

      Dank den USA wurde Cannabis erst weltweit verboten. Stimmt. Ihnen täte es mal gut, sich genau zu informieren.

    einklappen einklappen
  • meierisli am 24.04.2019 07:59 Report Diesen Beitrag melden

    und wir normalen müssens ausbaden

    schade. die eskapaden der drögeler sind beruflich schwer auszugleichen. man weiss nie, woran man bei diesen leuten ist. was ständig fehlarbeit nach sich zieht.

    • peter am 24.04.2019 17:23 Report Diesen Beitrag melden

      informieren

      Konsumieren sie selber erstmal befor sie darüber urteilen.

    einklappen einklappen