Prix-Garantie-Offensive

19. Februar 2019 11:00; Akt: 19.02.2019 17:24 Print

Coop greift die Discounter an

von S. Spaeth, Muttenz - Coop hat vergangenes Jahr weniger Gewinn gemacht. Jetzt baut der Detailhändler das Prix-Garantie-Sortiment massiv aus.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Detailhändler Coop hat im vergangenen Jahr weniger Gewinn gemacht: Er sank um 2,6 Prozent auf 473 Millionen Franken. Dabei verzeichnete der Detailhändler mehr Kunden in seinen Läden. «Kunden kommen häufiger, geben pro Einkauf aber weniger aus» erklärt Coop-CEO Joos Sutter am Dienstagmorgen an der Pressekonferenz in Muttenz.

Umfrage
Sind Sie ein Coop- oder ein Migros-Kind?

In seinen Supermärkten zählte Coop 500 Millionen Kunden. Die Kundenfrequenz stieg um 3,1 Prozent. Stark zugelegt hat zugleich der Online-Bereich. Der Umsatz stieg hier um über 20 Prozent auf 2,3 Milliarden Franken.

Prix Garantie im Fokus

Coop will jetzt die Prix-Garantie-Linie «massiv ausbauen», so Sutter. Derzeit umfassst sie 500 Artikel. Seit Anfang Jahr hat Coop bereits neue 50 Prix-Garantie-Produkte ins Sortiment genommen. Weitere 50 sollen in diesem Jahr hinzukommen. «Der Preis sei ein sehr wichtiges Thema. Wir müssen mit den Discountern mithalten können», sagt Sutter.

Neu als Prix Garantie soll es etwa Backpulver und Rinds-Entrecote geben. «Wir haben geschaut, was der Konsument oft braucht», sagte Marketing-Chef Philipp Wyss zu 20 Minuten. Das Sortiment werde sicher auch im kommenden Jahr noch erweitert.

30 Milliarden geknackt

Im letzten Jahr hat Coop bei seinem gesamten Sortiment 40 Millionen Franken in günstigere Preise investiert, wie Sutter weiter ausführt. Das sei in etwa so viel wie in den Vorjahren. Anfang 2019 hat Coop zudem eine weitere Preisoffensive bei rund 150 Eigen- und Markenprodukte gestartet. Hier geht es unter anderem um Produkte von Nestlé und solche des Mars-Konzerns. Hintergrund: Coop will bei Markenprodukten mit den Discountern mitziehen.

Schon Anfang Januar hatte Coop mitgeteilt, dass er 2018 erstmals die Umsatzmarke von 30 Milliarden geknackt hat. Der Umsatz war auf 30,7 Milliarden Franken gestiegen. Das einstpricht einem Wachstum von 5 Prozent. Die Coop-Gruppe beschäftigte Ende 2018 89'579 Angestellte, 56'331 davon in der Schweiz.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mäxu am 19.02.2019 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    Bringt nix

    Coop ist sogar mit teilweise 40% Rabatt teurer als Aldi und Lidl - bei den Markenprodukten. Wenn die Prix Garantie-Linie günstiger wird, kaufen die Leute trotzdem lieber beim Discounter. Stattdessen sollen sie lieber den Preis generell bei Produkten reduzieren.

    einklappen einklappen
  • R. Feller am 19.02.2019 11:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Billig am billigsten

    Wenn bei Coop etwas billig ist, dann ist es wirklich billig. Auch qualitätsmässig.

    einklappen einklappen
  • Marcel am 19.02.2019 11:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Coop greift die Discounter an!!

    was nützt der Ausbau der Prix - Garantie Linie wenn die Qualität nicht stimmt. Aldi und Lidel schneiden bei den Qualitätsvergleichen meistens gut bis sehr gut ab.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • S.G. am 02.03.2019 10:20 Report Diesen Beitrag melden

    Günstiger aber.....

    Das Problem für Coop ist das die Discounter Qualitäts Produkte günstiger verkaufen, und bei Coop bekommt man bei Prix Garantie schlechte billige Ware meist aus dem Ausland, vor allem bei Fleischprodukte.

  • HispanoSuiza am 21.02.2019 17:43 Report Diesen Beitrag melden

    Ich will naturbelassene Lebensmittel

    Klar ist die Qualität bei den Nicht-PQ-Produkten von Coop besser als bei den meisten Lidl und Aldi- Produkten. Aber ob es den zum Teil grossen Preisunterschied rechtfertigt?...

  • B.Armin am 21.02.2019 17:20 Report Diesen Beitrag melden

    jammern und trixen - das tun eh alle...

    Bevor Coop oder Migros zum Angriff starten, sollte sie besser zuerst vor der eigenen Haustüre kehren. Nur die hohen Umsatzzahlen und die wahrscheinlich, steuerlich relevanten zu tiefen Gewinn Zahlen, reichen nicht aus um als Saubermann dazustehen.

  • Arlo am 21.02.2019 15:01 Report Diesen Beitrag melden

    Eher ein Witz

    Das ist aber witzig: Coop soll Discounter angreifen? Da müssten sie aber zuerst Management und Mentalität ändern!

  • Frau Meier am 20.02.2019 22:41 Report Diesen Beitrag melden

    Zum Glück gibts den Discounter

    Zum Glück sind Aldi/Lidl in die Schweiz gekommen, sonst wären bei Coop und Co. die Preise noch deftige! Nur werden sie es nie schaffen, nur mit der Prix Garantie-Linie Konkurrenzfähig zu sein! DAS Management würde niemals für viel weniger Lohn arbeiten und am Personal wird ohnehin schon gespart mit weniger Mitarbeiterin und Lohnkosten. Die ganze Infrastruktur ist eine ganz andere. Ich für mich geh zu Lidl für den Grosseinkauf. Wieso sollte ich für schlechtere Quali fast das doppelte bezahlen?!

    • HerrMann am 20.02.2019 22:53 Report Diesen Beitrag melden

      @Frau Meier

      Wenn bei Coop gespart wird beim Personal wie düster muss es denn bei Aldi/Lidl aussehen...

    • Herr Huber am 20.02.2019 23:00 Report Diesen Beitrag melden

      @Frau Meier

      Bei welchen Produkten zahlen Sie bei Coop für schlechtere Quali fast das Doppelte? Würde mich noch interessieren.

    einklappen einklappen