Eigenmarke

13. Juni 2019 11:11; Akt: 13.06.2019 11:12 Print

Coop kopiert die Migros-Kaffee-Kapsel-Kopie

Delizio von Migros gehört zu den meistgenutzten Kaffeemaschinen der Schweiz. Nun produziert Coop eigene Kapseln für die Maschine.

Bildstrecke im Grossformat »
Coop bietet neu Eigenmarken-Kapseln für Delizio-Kaffeemaschinen an. Coop kopiert mit der Aktion also Migros. Ein Sprecher sagt: «Als Vollsortimenter möchten wir unseren Kunden Kapseln dafür anbieten können.» Delizio gehörte ursprünglich zur Migros und diese verkauft natürlich auch die eigenen Kapseln. Jedoch deutlich teurer als die Coop-Variante. Traditionell war es meist die Migros, die Produkteklassiker kopiert und als Eigenmarken ins Sortiment genommen hat. Zum Beispiel die Adoro-Kugeln. Diese sind den Lindor-Kugeln nachempfunden. Ein weiteres Beispiel für eine Migros-Kopie ist Eimalzin, das Frühstücksgetränk der Migros. Es handelt sich um ein Ovomaltine-Nachahmerprodukt. Der Tencha-Tee ist noch nicht sehr lange im Angebot der Migros. Vorbild war hier der Arizona-Tee. Die Bon-Chef-Suppen lässt Migros in Gümlingen bei Haco produzieren. Schon auf den ersten Blick sieht man die Ähnlichkeit zu Knorr. Knorr ging wegen des Designs juristisch gegen die Migros vor, unterlag ihr aber. Der koffeinfreie Kaffee Zaun der Migros ist ein Klassiker. Der Name wurde in Anspielung an Kaffee Hag geschaffen. Hag ist auch das schweizerdeutsche Wort für Zaun. Ein neueres Produkt wiederum ist Mary Jane's American Style Ice Cream. Es gleicht vom Stil her der amerikanischen Marke Ben & Jerry's. Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler begann schon früh mit dem Kopieren von Markenprodukten. Grund dafür war, dass er aufgrund eines Boykotts gegen sein Geschäft nicht genügend Lieferanten hatte.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit den Kaffeekapseln der Marke Mocoffee konnten Kunden, die im Besitz einer Delizio-Kafeemaschine von Migros waren, auch im Coop ihre Kaffeekapseln besorgen. Nun geht Coop noch einen Schritt weiter – es kupfert die Kapseln des Konkurrenten mit einer Eigenmarke ab.

Die bisherigen La-Mocca-Kapseln funktionierten nur in Nespresso-Maschinen. Dies wurde nun geändert. Der Vorteil liegt im Preis: Sie sind bis zu 11 Rappen günstiger als das Originalprodukt der Migros.

Laut eines Coop-Sprechers sind Delizio und Nespresso die beiden grössten Systeme im Schweizer Markt. Zu «CH-Media» sagt er: «Als Vollsortimenter möchten wir unseren Kunden Kapseln dafür anbieten können.»

«Wir prüfen Konkurrenzprodukte stets kritisch»

Ein eigenes Kapselsystem konnte Coop nicht anbieten, jedoch will man beim Kapselverkauf nicht leer ausgehen. Die Lancierung war mit der Migros nicht abgesprochen. Allerdings sieht es nicht so aus, dass die Migros-Genossenschaft allfällige Massnahmen ergreift. Ein Sprecher sagt jedoch: «Wir prüfen Konkurrenzprodukte und insbesondere kompatible Produkte stets kritisch.»

Übrigens: Schon seit Jahren verkauft Fust, die Tochter-Firma von Coop, die originalen Delizio-Kapseln in ihren Filialen. Die beiden Händler betreiben also eine Zusammenarbeit.

Für die Marke Mocoffee ist der Entscheid von Coop gravierend. Nachdem sie noch bis 2011 die Migros-Kapseln von Delizio produzierten, verlieren sie jetzt einen ihrer grössten Kunden.

(fss)