AFG-Leitung

08. März 2011 07:20; Akt: 08.03.2011 07:33 Print

Daniel Frutig folgt auf Edgar Oehler

Der neue Unternehmenschef der Thurgauer Industriegruppe AFG Arbonia Forster heisst Daniel Frutig. Er folgt damit auf den abtretenden Firmenchef und Grossaktionär Edgar Oehler.

storybild

Der Beginn einer neuen Ära bei AFG: Daniel Frutig übernimmt das Ruder. (Bild: PD)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Daniel Frutig übernimmt das Ruder bei AFG am 1. Juni. Der bisherige Firmenchef Edgar Oehler, der als umstrittene Unternehmerfigur und Grossaktionär in die AFG-Geschichte eingegangen ist, bleibt Verwaltungsratspräsident.

Der 49-jährige Frutig leitet seit 2005 beim britischen Nahrungsmittelunternehmen Compass Group eine Geschäftseinheit. Der Manager hat laut AFG langjährige Erfahrung mit den Märkten in Osteuropa, Indien und China und mit der Neuausrichtung bestehender Unternehmen.

Zurück in der Gewinnzone

Derweil hat der der Küchenbauspezialist und Bauzulieferer im vergangenen Jahr wieder schwarze Zahlen geschrieben. Unter dem Strich verdiente die Gruppe 14,2 Mio. Franken, nach einem Verlust von 22,5 Mio. Fr. im Vorjahr. Deutlich geringere Abschreiber als 2009 hoben das Betriebsresultat trotz gestiegener Rohstoffpreise von 7,7 Mio. Fr. auf 47,5 Mio. Franken, wie AFG am Dienstag mitteilte.

Nachdem die Gruppe im Vorjahr keine Gewinnbeteiligung ausschüttete, erhalten die Aktionäre erhalten nun eine Dividende 0,50 Fr. pro Aktie. Diese stamme aus der Reserve aus Kapitalanlagen, weswegen keine Verrechnungssteuer anfalle, teilte das Unternehmen weiter mit.

Der Umsatz von 1,41 Mrd. Franken liegt 2,1 Prozent höher als im Vorjahr. Als Stützen des Geschäfts hätten sich die Heimmärkte erweisen, unter denen AFG die Schweiz und Deutschland versteht. Ohne den starken Franken, der die Schweizer Exportindustrie belastet, wäre der Umsatz allerdings um 5,8 Prozent gestiegen.

(sda)