Keine Geschenke

24. September 2018 05:43; Akt: 24.09.2018 05:43 Print

Warum treue Kunden immer die Doofen sind

von Dominic Benz - Rabatte gibt es oft nur für Neukunden. Das finden viele unfair. Ein Experte sagt, warum die Konsumenten jetzt handeln müssen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer ein neues Handy-Abo oder eine Autoversicherung abschliesst, bekommt häufig Rabatte oder Vergünstigungen. Das freut zwar die Neukunden, langjährige Kunden frustriert es allerdings, denn solche Geschenke erhalten sie nur selten. Der Unmut ist darum gross. Sie fühlen sich von den Anbietern unfair behandelt.

Umfrage
Wechseln Sie Ihr Handy-Abo?

Dass oft nur Neukunden in den Genuss von günstigeren Angeboten kommen, macht auch die Leser von 20 Minuten wütend: «Die Gewinner sind Neukunden, denn loyale Kunden bekommen nichts geschenkt», schreibt etwa Severin. Ein anderer Leser meint: «Ein treuer Kunde wird bestraft. Der andere, der wie eine läufiger Hund von Angebot zu Angebot geht, wird belohnt. Das soll mal einer verstehen.»

Schlechte Behandlung

Ralf Beyeler, Telecom-Experte vom Vergleichsportal Moneyland, versteht den Unmut. «Die Anbieter behandeln die treuen Kunden schlecht», sagt er zu 20 Minuten. Diese würden über die Jahre hinweg viel mehr zahlen als Neukunden. Beyeler nennt dazu ein Beispiel von Salt. So zahlen Neuzugänger für das Abo «Plus Swiss» nur die Hälfte, also 29.50 Franken statt 59 Franken im Monat. Auch beim Anbieter Yallo zahlen Neukunden für das «Yallo Super Fat»-Abo in den ersten 24 Monaten nur 39 Franken monatlich. Für bestehende Kunden kostet es 88 Franken.

Für Beyeler ist klar, warum langjährige Kunden weniger Geschenke kriegen. «Sie zeigen eine hohe Zahlungsbereitschaft und bleiben ohnehin oft lange beim gleichen Abo.» Viele Kunden seien ganz einfach zu faul, um zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln. «Die Anbieter sind sich dessen bewusst und nutzen die Faulheit der Kunden aus», so Beyeler.

Anbieter winken ab

Der Experte nimmt daher die Handy-Nutzer in die Pflicht: «Wer sich als treuer Kunde gegenüber Neukunden benachteiligt fühlt, soll aktiv beim Anbieter nach Vergünstigungen fragen.» Nütze das nichts, könne man dann einen Wechsel des Anbieters ankündigen. Laut Beyeler machen das aber leider zu wenige Kunden: «Das würde nämlich den Druck auf die Anbieter erhöhen, auch treue Kunden mehr zu belohnen.»

Von einer unfairen Behandlung der Kunden wollen die grossen Anbieter allerdings nichts wissen. «Natürlich machen wir attraktive Angebote, um Neukunden zu gewinnen, aber wir pflegen auch unsere bestehenden Kunden», teilt Salt auf Anfrage mit. Kunden würden bei Vertragsverlängerungen Vergünstigungen auf neue Geräten erhalten. «Oder wir machen ihnen je nach Situation ein spezielles Angebot für die Vertragsverlängerung», so der Provider.

«Unnötig viel Prämien»

Auch bei Swisscom heisst es, dass man Bestandes- und Neukunden die gleichen Preise etwa für Smartphones biete und die Kunden somit gleichstelle. Der Konzern führe laufend Massnahmen ein, um sich bei langjährigen Kunden für ihre Treue zu bedanken. Mit einem Newsletter werde etwa über Promotionen, Produkte und Dienste informiert. Ähnlich klingt es beim Sunrise-Chef Olaf Swantee. Auf die Frage einer 20-Minuten-Leserin, warum nur Neukunden Geschenke erhielten, sagte er: «Wir haben auch Angebote für bestehende Kunden. Zum Beispiel, wenn Sie weitere Produkte kaufen. Und als sie zu uns wechselten, bekamen sie ja auch etwas.»

Doch nicht nur Telecom-Anbieter stehen in der Kritik, weil sie Neukunden bevorzugen. Auch bei Autoversicherungen gibt es Einsteiger-Rabatte. «Neukunden erhalten teilweise eine günstigere Prämie im ersten Jahr», sagt die Versicherungsexpertin Andrea Auer von Comparis zu 20 Minuten. Langjährige Kunden fühlten sich vereinzelt von ihrer Versicherung im Stich gelassen und erhielten zu wenig Informationen über Vergünstigungen. «Über die Jahre zahlen die Kunden dann unnötig viel Prämien», so Auer.

Falscher Fokus

Auch der Marketing-Experte Felix Murbach bestätigt, dass Bestandeskunden bei Rabatten benachteiligt werden. Das Phänomen tauche überall auf – ob in der Telecom-, Auto- oder Optikerbranche. «Sehr viele Firmen legen den Fokus zu stark auf die Gewinnung von Neukunden», so Murbach. Das sei aber zu kurzfristig gedacht, denn den Unternehmen würden die zufriedenen und treuen Kunden letztlich viel mehr bringen. «Erst diese Kunden empfehlen ein Produkt in ihrem Umfeld weiter.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • M.F. am 24.09.2018 06:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kunden pflegen... pf!

    Salt pflegt ihre Kunden überhaupt nicht. Hauptsache sie zahlen! Da sehe ich Angebote für Neukunden die die Hälfte zahlen für das gleiche!! Ich bin seit immer schon bei Salt/Orange. Sollte mir ein Wechsel aber definitiv überlegen nach Vertragsablauf!

    einklappen einklappen
  • M.D. am 24.09.2018 06:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wehrt euch!

    Bin seit 20 Jahren Sunrise-Kunde und habe mich genau when diesem Problem letzte Woche beschwert und mit Kündigung gedroht. Und siehe da: 24 Monate lang spare ich ab sofort jeden Monat 15 Franken. Besser als nichts...

    einklappen einklappen
  • Lääser am 24.09.2018 08:25 Report Diesen Beitrag melden

    Löhne

    Auch bei den Löhnen läufts ähnlich, Lohnerhöhungen sind einfacher durch einen Jobwechsel zu erhalten, als durch Loyalität zum aktuellen Arbeitgeber.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thibeau Tender am 24.09.2018 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    Jährlich überprüfen

    Ich lasse jedes Jahr alle meine Abos in der Sunrise Filiale prüfen und eventuell anpassen. Kostet nix, geht schnell und ich bin immer mit der besten Lösung unterwegs.

  • Thomas B am 24.09.2018 13:08 Report Diesen Beitrag melden

    SALT belohnt treue Kunden

    SALT belohnt doch seine treuen Kunden mit Natelrabatt, ich zahle bei meiner Aborverlängerung für das neue iPhone Xs CHF 349 anstatt CHF 1'199. Wenn ich den Vertrag neu abschliessen würde, würde ich zwar 50% Rabatt auf dem Abo die nächsten 2 Jahre bekomme, dafür eben kein Natel, kommt also auf dasselbe!

  • RomRam am 24.09.2018 13:03 Report Diesen Beitrag melden

    Top Aussage

    Höhere Zahlungs bereitschaft und treue ist also Faulheit. Stimmt so etwas muss bestraft werden. Absofort Zahlungen so auslegen dass es den Anbieter Grad knapp Kostet. Hotline mal Wochenlang nutzen einfach um meine Treue etwas mehr in den Vordergrund zu stellen.

  • danilo2 am 24.09.2018 12:41 Report Diesen Beitrag melden

    Anrufen

    Bei Sunrise hilft ein Anruf an die Vertragsabteilung, dann nicht gleich beim 1. Angebot abspeisen lassen. Habe nun ein Topabgebot für mein Handyabo.

  • D.B. am 24.09.2018 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    unverschämte sunrise

    ich war über 17 jahre lang bei sunrise, sogar als sie noch diax hiesen und die mussten nicht EIN EINZIGSTES MAL eine erinnerung oder mahnung rausschicken. und als ich dann 3 monate nicnt zahlungsfähig war (habe das aber mittgeteilt) wurde mir der vertrag gekündigt und zum danke gabs dann auch noch eine busse. letzten endes hatte ich eine rechnung von über 3500fr.