Grounding

30. August 2018 09:25; Akt: 30.08.2018 10:59 Print

Was mache ich jetzt mit meinem Skywork-Ticket?

Grounding am Flughafen Bern: Skywork Airlines ist pleite. Was können Kunden tun, wie geht es mit Bern-Belp weiter und was passiert mit den Angestellten?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Berner Airline Skywork bleibt am Boden: Die Firma hat wegen Überschuldung Konkurs angemeldet. Antworten auf wichtige Fragen:

Umfrage
Sind Sie mit Skywork geflogen?

• Warum ist die Airline pleite?
Skywork nennt gescheiterte Verhandlungen mit einem möglichen Partner als Auslöser für die Entscheidung, den Betrieb einzustellen. Die Airline hatte schon seit einem Jahr finanzielle Probleme. Für einige Tage im Oktober 2017 mussten die Flugzeuge von Skywork am Boden bleiben, weil der Bund der Fluggesellschaft die Konzession enzog. Die Behörden verlangten von Skywork einen Finanzierungsnachweis für den künftige Betrieb.

• Was mache ich, wenn ich ein Ticket habe?
Rund 11'000 Passagiere sollte Skywork eigentlich noch transportieren. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt hat online Informationen für betroffene Passagiere publiziert. Wer bei einem Reisebüro oder auf einer Online-Plattform gebucht hat, soll sich bei dem Vermittler melden. Schweizer Reisebüros müssten bei Pauschalreisen eine Flugalternative organisieren. Wer direkt bei der Airline gebucht hat, soll seinen Versicherungsschutz prüfen: Allenfalls deckt die Annullationskostenversicherung im Insolvenzfall den Ticketpreis. Bei Kartenzahlungen sei es zudem sinnvoll, die Kredikartengesellschaft zu kontaktieren und zu prüfen, ob eine Rückerstattung möglich sei.

• Welche Destinationen kann ich jetzt noch von Bern aus anfliegen?
Skywork flog bisher von Bern an eine Vielzahl von Städte, darunter München, Wien, Amsterdam und London. Diese Flüge sind nun alle annulliert. Auf dem Flugplan des Berner Flughafens sind damit nur noch Flüge von Helvetic Airlines zu finden. Die Fluggesellschaft bietet ab Bern Flüge an Feriendestinationen wie Palma de Mallorca und verschiedene griechische Inseln. Wie der «Blick» berichtet, nimmt Helvetic auch einige Skywork-Passagiere von Bern nach Mallorca mit. Helvetic sei dazu im Kontakt mit verschiedenen Reiseveranstaltern. Es sei zudem denkbar, dass die Airline Teile von Skywork übernimmt – das werde in den nächsten Tagen beurteilt.

• Geht der Flughafen Bern jetzt auch pleite?
Fast 60 Prozent aller Flüge von Bern-Belp wurden von Skywork durchgeführt. Darum rechnet der Flughafen mit einem erheblichen Umsatzrückgang, wie das Unternehmen mitteilt. In der Mitteilung heisst es aber, die Existenz des Flughafens sei nicht unmittelbar gefährdet. Der Flughafen arbeite daran, andere Fluggesellschaften für den Verkehr von und nach Bern-Belp zu gewinnen.

• Was passiert mit den Mitarbeitern?
Die 120 Angestellten von Skywork wurden am Mittwochabend ebenfalls über den Konkurs informiert. Genauere Angaben hat das Unternehmen bisher nicht gemacht. Die Angestellten müssen sich wohl einen neuen Job suchen.

(rkn)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mirco am 30.08.2018 09:23 Report Diesen Beitrag melden

    Bern.................

    Traurig wirklich. Aber die Oberen wussten das schon seit Monaten, kann doch nicht sein. Arme Schweiz wirklich! Keine einzige CH-Airline mehr in diesem reichen Land.

    einklappen einklappen
  • ric am 30.08.2018 09:33 Report Diesen Beitrag melden

    Konkursmasse

    Wenn man keine Versicherung hat oder nicht über Kreditkarte abgesichert ist, lieber sofort abschreiben. Im Konkurstopf liegen diese Forderungen ganz weit unten und es gibt auch für priveligierte Gläubiger kaum was zu holen

  • Typhoeus am 30.08.2018 09:31 Report Diesen Beitrag melden

    Opfer eines gnadenlosen

    Flugpreiskampfes, den nur globale Konzerne überstehen. Daher Kampf der globalen Finananzwirtschaft.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marcel am 03.09.2018 13:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    War eine sympathische Airline bei welcher man schon fast etwas familiär behandelt wurde.

  • Flugi Fan am 02.09.2018 17:19 Report Diesen Beitrag melden

    Arme Angestellte

    Habt Ihr alle keine anderen Probleme, als ein paar hundert Stutz verloren zu haben?? aber denkt doch bitte an die armen Angestellten, die mir nichts dir nichts ihre Arbeit verloren haben. Skywork hat sich, meiner Meinung, nach immer durch ihre tollen Mitarbeiter ausgezeichnet, sei es in der Luft gewesen oder am Boden. Das habt Ihr nicht verdient Das hier der Staat/Kanton nicht eingreift... für mich unvorstellbar! Die SBB wird ja ebenfalls subventioniert, warum kann man das nicht zu einem gewissen Teil bei einer reinen Schweizer Airline gemacht werden. Bin enttäuscht von dieser Politik!

    • Xeno72 am 04.09.2018 00:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Absturz@Flugi Fan

      Der Kanton Bern soll eine Airline betreiben? Das ist die wahnhafteste Idee bisher, und die Konkurrenz hier ist hart.

    • Realistischer Darwin am 04.09.2018 18:11 Report Diesen Beitrag melden

      @Flugi Fan

      Wenn der Kanton Bern als - bei weitem - grösster Finanzausgleichs-Bezüger eine Airline unterstützen oder betreiben würde, wäre das ein Schlag ins Gesicht aller einzahlenden Kantone und ihrer Bürger und Steuerzahler!

    einklappen einklappen
  • Kunde am 01.09.2018 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    Gerne würde ich von Bern fliegen

    Leider unbezahlbar und die Destinationen lassen sich auch an einer Hand abzählen.

    • Airport Bern Fan am 02.09.2018 22:11 Report Diesen Beitrag melden

      Skytom

      Zahlte für meine Skywork Flüge nie über Fr.100.-..! Finde das ein super Preis Teilweise noch günstiger als Billigflieger Max. 30min vor Abflug am Flughafen Max.10min nach der Landung Chon im Auto Das wäre ich sogar noch bereit mehr zu zahlen für ein Ticket

    einklappen einklappen
  • Emanuel am 01.09.2018 11:28 Report Diesen Beitrag melden

    bye, bye, Schweizer Luftfahrt

    Die Wand damit tapezieren. Neben den Swissair Aktien hat es sicher noch Platz.

  • Mia am 31.08.2018 18:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unprofessionell

    Passt zu Skywork-dass nicht informiert wird. 2x mit denen geflogen...1x ging alles gut und beim 2x ging alles schief und zwar gründlich. Ein unprofessionnelles, freches und dreistes Verhalten wurde an den Tag gelegt. Erstaunt bin ich nicht, eher überrascht, dass die noch so lange rumwirtschaften konnten. Die Angestellten tun mir leid...aber fehlen wird der Laueriverein doch eher nicht!

    • Passagier am 01.09.2018 10:03 Report Diesen Beitrag melden

      Tiptop

      Bin wöhrend vielen Jahren imner wieder gerne mit Skywork geflogen. Bei mir war immet alles tiptop. Ich kann Ihre Aussage nicht bestätigen.

    einklappen einklappen