Happige Unterschiede

20. Januar 2020 09:31; Akt: 20.01.2020 09:31 Print

So viel mehr zahlst du für Bio-Lebensmittel

Für Lebensmittel aus Bio-Produktion zahlen Kunden teils massiv mehr als für konventionell hergestelltes Essen. Experten nennen die Gründe.

Zum Thema
Fehler gesehen?

(fpo)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wigorand am 20.01.2020 09:43 Report Diesen Beitrag melden

    Traue dem Bio-Label nicht

    Ich könnte wetten, dass das Bio-Label bei den Grossverteilern auch als Freikarte für überrissene Preise missbraucht wird. Wer sicher gehen will, dass seine Lebensmittel wirklich bio sind, sollte sie direkt beim Bauernhof beziehen.

    einklappen einklappen
  • Ueli am 20.01.2020 09:41 Report Diesen Beitrag melden

    reine Geldmacherei!!

    reine Abzocke! Kauft normale Lebensmittel aus der Region

    einklappen einklappen
  • Zuzu am 20.01.2020 09:41 Report Diesen Beitrag melden

    Bio Unsinn

    Kaufe nie Bio. Ist meist nicht das, was ich unter Bio verstehe und viel zu teuer.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Max Peret am 21.01.2020 07:44 Report Diesen Beitrag melden

    So sieht es wirklich aus

    Es boomt nicht. Aber bei vielen Artikeln - z.B. bei Coop - gibt es gar keine Alternative. Man kauft zwangsweise "Bio" (wie auch immer). Die Konzerne (und Medien) behaupten immer mehr wollen Bio, und können so immer mehr Artikel künstlich verteuern und mehr Profit daraus schlagen - die Schweiz noch weiter verteuern.

  • hidu am 21.01.2020 07:22 Report Diesen Beitrag melden

    bio? nein danke

    wenn ich bio rüebli kaufe sehen sie im regal noch super frisch aus. ein tag später, zuhause im dunkeln aufbewahrt, sieht sie bereits aus wie nach 3 monaten im keller gelagert, verschrumpelt, gummig ungeniessbar.

    • Moi am 21.01.2020 12:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @hidu

      Das ist doch eindeutig ein Zeichen was die Chemie im behandelten Gemüse/Früchte bewirkt und sollte einem zu Denken geben.

    • Hidu am 21.01.2020 18:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Moi

      eben... BIO RÜEBLI

    einklappen einklappen
  • Rikko am 21.01.2020 07:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "Bio" für den Verkauf

    Der Witz ist, dass der Bauer für Bio Produkte nur einige Rappen mehr bekommt, es im Laden aber plötzlich Franken sind. Dies, weil die Andern, wie Vertrieb und Verkauf, erhalten auch mehr pro Kilo, mehr noch als der Bauer, tragen aber nichts zum "Bio" des Produktes bei. Wir als 4köpfige Famillien können uns das nicht wirklich leisten, so Migros und Co zu unterstützen.

  • Phil Krill am 21.01.2020 06:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ... Betrug ? ...

    ... im Grunde genommen gibt es gar kein Bio mehr. Auch der Bio-Bauer ist auf Ertrag angewiesen und muss spritzen. Die Schädlinge machen sonst keinen Halt. Auch wird Chemie mit dem Wind verteilt und die Böden sind eh schon alle kontaminiert. Mit Bio wird nur viel Geld gemacht und das Label ist eigentlich ein Witz - oder schon Betrug? ...

  • Phil Krill am 21.01.2020 06:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ... alles Bio? ...

    ... auch beim "Bio"- Bauer ist nicht alles Bio ...