Weihnachten

15. Dezember 2018 17:03; Akt: 15.12.2018 17:03 Print

Dieses Geschenk taugt nichts

Zwar steckt viel Liebe in der Beziehung zwischen Besitzer und Haustier. Als Weihnachtsgeschenk für die Liebsten sind Tiere aber nicht geeignet.

Tierschützer warnen davor, Tiere zu Weihnachten zu verschenken. (Video: Glomex)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Häsli oder ein Meersäuli unter dem Christbaum kann die Augen vom Patenkind richtig gross werden lassen. Diese Tiere werden oft als Last-minute-Geschenk missbraucht, weil sie vergleichsweise einfach und günstig zu kaufen sind. Trotz der grossen Freude der Kinder sollte man aber zu Weihnachten und auch sonst keine lebenden Tiere verschenken. Der Hauptgrund ist, dass die Chance gross ist, dass das Tier nach der ersten grossen Aufregung doch wieder im Tierheim landet.

Umfrage
Haben Sie ein Haustier als Geschenk bekommen?

Tierheim-Leiter Karsten Plücker sagt im Video, es sei besser, einen Gutschein zu verschenken. Schliesslich müsse man ein Tier erst einmal kennen lernen, bevor man sich für einen Kauf entscheide. «Wer das Tier geschenkt bekommt, soll es ja aussuchen», so Plücker.

Auch die Frage, ob man genügend Zeit und Geld hat, um sich intensiv um das Tier kümmern zu können, sollte der künftige Besitzer selbst überlegen und entscheiden. Das Wichtigste ist laut Plücker, dass die Anschaffung gut überlegt ist und nicht zwischen Tür und Angel geschieht.

Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Content-Kooperation mit Pro 7/Sat 1.

(rkn)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Frau am 15.12.2018 17:35 Report Diesen Beitrag melden

    Accessoires

    Mein Patenkind wünschte sich ein Hund zu Weihnachten. Sie fragte mich ganz lieb ob ich ihre Eltern überreden könnte ihr diesen kleinen Wunsch zu erfüllen. Mein Vorschlag: gehe jeden Tag 1 Monat lang mit Nachbars Hund 3 mal laufen. Ich rechnete ihr vor was ein Hund kostet. Nach einer Woche rief sie mich an und meinte es hat sich erledigt. Sie betreut gerne unseren Hund. Kluges Mädchen. Was ich zum Teil von Erwachsenen nicht behaupten kann. Ein Tier ist kein Accessoires wo man bei Bedarf zurück geben kann. Es ist ein Lebewesen.

    einklappen einklappen
  • Billerson am 15.12.2018 17:33 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn ich Zoohändler wäre...

    ...und einer käme in den Laden und wollte ein Kaninchen oder Meerschweinchen für seine Tochter oder Nichte kaufen, dann würde ich sagen: Gerne, aber kommen Sie doch mit der Kleinen gemeinsam vorbei und wir besprechen das vorher in aller Ruhe.

    einklappen einklappen
  • Zita am 15.12.2018 17:43 Report Diesen Beitrag melden

    Lebewesen

    Ein Tier ist so wenig eine Ware wie ein Mensch. Die Tiere und wir sind Lebewesen aus Fleisch und Blut. Verschenken wir auch Menschen ???

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tribal-Cat am 17.12.2018 13:35 Report Diesen Beitrag melden

    Tiere sind KEINE Weihnachtsgeschenke!!!

    Alle Jahre wieder... Tiere sind KEINE Weihnachtsgeschenke! Ich finde es tragisch, dass das wirklich noch nicht jeder begriffen hat!

  • Regina am 16.12.2018 18:34 Report Diesen Beitrag melden

    Tiere sind keine Ware

    Wir haben von einem Kunden ein Säuli als Geschenk erhalten. Was für eine schlechte Idee! Wir konnten dem Säuli dann einen Lebensplatz auf einem Bauernhof organisieren wo sie glücklich leben konnte. Sie lebte viele Jahre. Tiere verschenken ist ein No-go.

    • StefanS am 16.12.2018 19:22 Report Diesen Beitrag melden

      Säuli

      Habe auch ein Säuli bekommen, konnte es auch bei einem Bauer platzieren und zum Metzgete war der Bauer und derjenige der es mir geschenkt hat eingeladen.

    einklappen einklappen
  • Mama am 16.12.2018 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    Haustierapp

    Klar! Dann kaufe ich meinem Kind wohl besser ein Handy mit einer Hautierapp zu Weihnachten. Obwohl er sich ein Haustier wünscht.

    • Dani B. am 16.12.2018 20:06 Report Diesen Beitrag melden

      Liebe Mama!

      Weihnacht schenkt man. Ein Haustier wäre für euch ein gemeinsames Projekt. Da ist der Unterschied.

    • Katrin Müller am 16.12.2018 23:46 Report Diesen Beitrag melden

      @Dani B.

      Nein, ein Haustier wäre ein reines Mama-Projekt, denn 100% der Verantwortung, 1005 der Kosten und 99,95 der Arbeit bleiben an ihr alleine hängen. Ein Haustier kostet Zeit, Nerven und Geld. Wenn Mama diese Resourcen für ein Haustier nicht übrig hat, kauft sie definitiv besser die App. Das Kind ist ja irgendwann selbst erwachsen und kann sich den Haustierwunsch dann selbst erfüllen.

    einklappen einklappen
  • Antonio am 16.12.2018 18:01 Report Diesen Beitrag melden

    Lebewesen ist kein geschenk

    Ein Lebewesen ist kein Geschenk. Habe es selbst bei meinem Katzenwurf erlebt. Kaufinteressenten die ohne besichtigung bestellen wollten! Das Tier wird ein Weihnachtsgeschenk! Herzlos! Solche leute haben bei mir keine chance.

  • iwan am 16.12.2018 16:02 Report Diesen Beitrag melden

    kaum zu glauben, gibts das?

    tiere schenkt man nicht!! es ist charakterlos und unüberlegt lebewesen zu verschenken.