Giambattista Valli

07. November 2019 17:02; Akt: 07.11.2019 18:15 Print

Das musst du zur H&M-Designerkollektion wissen

von B. Scherer - Die limitierte Kollektion von Designer Giambattista Valli wurde in fünf Schweizer H&M-Läden eingeführt. Wie die Fans reagierten, warum H&M das macht und wer der Designer ist.

Modefan Lynn (20) aus Urdorf ZH hat zugeschlagen bei der neuen H&M-Designerkollektion.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor den H&M-Filialen in Zürich, Bern, Basel, Genf und Lausanne kam es am Donnerstagmorgen zu einem grossen Ansturm: Zum ersten Mal wurde die limitierte Designerkollektion von Giambattista Valli in den Läden verkauft. Dafür standen manche Fans bereits Stunden vor den offiziellen Ladenöffnungszeiten vor dem H&M.

Umfrage
Designer-Kleider sind ...

Damit sich die Leute nicht auf die Designerklamotten stürzen, wurden kurze Zeitslots zum Einkaufen verteilt. Jeder Kunde durfte für 10 Minuten Designerklamotten kaufen, wobei pro Person nur eine Grösse pro Stück gekauft werden durfte. Online konnten die Kleider erst eine Stunde später bestellt werden. Alle wichtigen Infos dazu:

Die Kollektion

Im März wurde die neue H&M-Designerkollektion zum ersten Mal angekündigt. An einer Gala an den Internationalen Filmfestspielen von Cannes in Frankreich präsentierte sich das amerikanische Model und Reality-TV-Star Kendall Jenner in einem rosa Tüllkleid der Kollektion. Bereits am darauf folgenden Tag konnte in ausgewählten H&M-Läden und online ein Teil der Designerkollektion gekauft werden. Der sogenannte «Pre-Drop» war innerhalb von wenigen Minuten ausverkauft. Besonders an der Kollektion ist zudem, dass der Designer Giambattista Valli zum ersten Mal überhaupt eine Herrenkollektion entworfen hat.

Die Preise

Von Socken für rund 40 Franken über Pullis für fast 100 Franken bis hin zu Mänteln für 300 Franken bot die Designerkollektion alles an. Das teuerste Stück der Kollektion ist ein rotes Tüllkleid, wie es Kendall Jenner bereits trug: 499 Franken mussten die Fans dafür hinblättern. In der Herrenkollektion schafft es ein Frack mit Stickereien auf 349 Franken.

H&M Designerkleider

Die Fans

Bereits vorab konnten Modefans bei H&M eine Art VIP-Bändeli gewinnen. Damit durften sie als Allererste in den Laden und Teile aus der Giambattista-Valli-Kollektion einkaufen. Laut einer Mediensprecherin haben sich dafür rund 600 Personen in der Schweiz gemeldet. Alle anderen mussten sich vor den Filialen anstellen und für einen späteren Zeitslot ein Bändeli holen. Weil sie kein VIP-Bändel erhalten hatte und trotzdem eine der Ersten im Laden sein wollte, wartete eine junge Frau aus Urdorf ZH zusammen mit ihrer Mutter ab Mitternacht vor dem H&M-Laden an der Zürcher Bahnhofstrasse. Andere Fans standen dann in den frühen Morgenstunden vor den Filialen und warteten mehrere Stunden auf ein Bändeli, um sich möglichst bald ihre Lieblingsstücke der Designerkollektion zu ergattern.

Das Konzept

H&M ist mit dem Designer Giambattista Valli die 19. Designerkollaboration eingegangen. 2004 hat der Moderiese zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit einem Designer eine Kollektion entworfen: Die allererste Sonderkollektion entstand mit dem inzwischen verstorbenen deutschen Modeschöpfer Karl Lagerfeld. Seither bietet H&M jedes Jahr eine limitierte Gastkollektion von einem bekannten Modedesigner an. Dabei hat der Fast-Fashion-Anbieter bereits mit Modeikonen wie Stella McCartney oder dem Modeunternehmen Versace zusammengearbeitet.

Der Designer

Giambattista Valli ist ein italienischer Haute-Couture-Designer. Der 53-Jährige stammt aus Rom. Er setzt bei seinen Kollektionen gerne auf Verzierungen wie Blumen, Spitzen und Schlaufen sowie ausladende Drapierungen. Das wird auch in der H&M-Kollektion deutlich: Viele Kleider aus der Kollektion sind mit Pailletten, Perlen oder Stickereien verziert.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Michèle Roth am 07.11.2019 17:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unnötig...

    Dinge die die Welt nicht braucht... 7000.-? für kleider? das muss ich nicht verstehn oder?

    einklappen einklappen
  • Gustav Gans am 07.11.2019 17:15 Report Diesen Beitrag melden

    7000 Franken ????

    Die Frage stellt sich, wie eine 20-jährige 7000 Franken für Kleider ausgeben kann, ohne sich massiv zu verschulden. Ich hätte nicht so viel Geld ;-)

    einklappen einklappen
  • N.A am 07.11.2019 17:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hmm..

    Muss ich das wirklich wissen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Karma81 am 08.11.2019 23:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Karma

    Hätte ich so viel Geld gehabt und gespendet, wären viele Menschen 1 jahr damit mit Essen und trinken versorgt in gewissen Ländern. 1 bis 3 teile ok aber 7000 Fr:( zu viel wer hat der hats! Aber viele nur Materialistisch

  • Isolde am 08.11.2019 20:43 Report Diesen Beitrag melden

    brauchen wir nicht

    H&M Kleider sind sowieso unnötig und untragbar.

  • Papodopolous am 08.11.2019 20:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    H&M ist ein Discounter

    Ich kenne diesen Hobbydesigner nicht und würde bei der Billigmarke H&M nur Sachen kaufen, die günstig sind. Für Markensachen gehe ich woanders einkaufen. Aber es gibt eben viele uninformierte Leute, die aus welchem Grund auch immer Warteschlange stehen.

  • Vera am 08.11.2019 16:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    muss ich nicht

    über diese Kollektion muss ich gar nichts wissen, denn Designer Kleider kauft man nicht bei H & M

    • Bartli am 08.11.2019 20:44 Report Diesen Beitrag melden

      Ich amusiere mich über derlei Runs

      Einer hat damit angefangen und ander ziehen nach. Mit der Aktion ist mal wieder einer sehr reich geworden. Wahsin sind die diese Hamsterkäufe. Wahrscheinlich von Konsumern die mehr scheinen wollen als sie im Portemonai haben. Pech dann, wenn einige im Ausgang das selbe tragen. Recht peinlich. Aber in den nächten Ferien fällt das dann eher weniger auf. Positiv daran, die Lumpenbranche läuft und das tut der Wirtschaft gut. Obwohl diese Branche wohl der grösste Verschmutzer ist, was das Klima angeht. Sollen aber alle ihre Freude haben. Leider ist das nie anhaltend aber das Geld ist weg, so wath.

    einklappen einklappen
  • Mike K. am 08.11.2019 13:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nein, muas ich nicht!

    nein 20Sekunden Team. Zur HM Kollektion muss ich nichts wissen. Danke