Top 20

13. April 2019 14:49; Akt: 13.04.2019 14:49 Print

Das sind die Milliardäre aus dem Silicon Valley

Das Silicon Valley ist die Heimat der grössten Tech-Unternehmen der Welt – und die Heimat der Menschen, die mit ihnen superreich wurden.

Bildstrecke im Grossformat »
Platz 20: : 4,8 Mrd. Dollar David Filo (53) ist Mitbegründer des Internet-Urgesteins . Das Unternehmen wurde 2017 an den Mobilfunkbetreiber Verizon verkauft. Platz 19: 5,1 Mrd. Dollar Jack Dorsey hat den Nachrichtendienst mitbegründet. Der tätowierte 42-Jährige war zertifizierter Masseur, bevor er sich die Tech-Welt stürzte. Heute ist er CEO von Twitter und des Finanzdienstleisters Square. Platz 18: 5,4 Mrd. Dollar Der Regisseur der hat sich weitgehend vom Filmgeschäft zurückgezogen. Er wohnt nördlich von San Francisco. Auch seine Produktionsfirma, die er 2012 für 4 Mrd. Dollar an Disney verkauft hat, hat ihren Sitz in der kalifornischen Grossstadt. Platz 17: : 5,5 Mrd. Dollar Der 75-Jährige ist Mitbegründer des Private-Equity-Giganten Das Unternehmen ist unter anderem in Menlo Park ansässig – nur wenige Kilometer von der Facebook-Zentrale entfernt. Platz 16: 5,8 Mrd. Dollar Der 42-Jährige hat den Fahrdienst migbegründet. Im Jahr 2017 ist er nach einer Reihe von Skandalen rund um sein Unternehmen als CEO zurückgetreten. Heute ist er Chef von City Storage Systems, einem Immobilien-Unternehmen. Platz 15: 6,5 Mrd. Dollar Der Immobilienmogul startete seine Karriere in Palo Alto, wo er Häuser verkaufte. Seine Firma besitzt im Silicon Valley Büroflächen von über 6,5 Millionen Quadratmeter. Zu seinen Mietern gehört etwa Netflix. Platz 14: 6,6 Mrd. Dollar Benioff ist Chef der Software-Firma . Zuvor arbeitete er 13 Jahre lang für den Software-Giganten Oracle. Platz 13: 6,9 Mrd. Dollar Der 66-jährige Investor steht an der Spitze von, einem Risikokapital-Unternehmen. Laut «Forbes» handelt es sich um eine der bekanntesten Firmen im Silicon Valley. Platz 12: 6,9 Mrd. Dollar Pera hat gegründet. Die Firma stellt Netzwerkkomponenten her. Seine Karriere startete er im Jahr 2003 bei Apple. Platz 11: 8,3 Mrd. Dollar Schwab ist Gründer des nach ihm benannten, milliardenschweren . Gegründet hat er es in den 1970er-Jahren mit 100'000 Dollar Startkapital, das er von seinem Onkel ausgeliehen hatte. Platz 10: 9,6 Mrd. Dollar Der 43-jährige gebürtige Ukrainer ist einer der Gründer von . Im Jahr 2014 hat Facebook den Messaging-Dienst für 22 Milliarden Dollar in cash gekauft. Platz 9: 9,7 Mrd. Dollar Moore gehört zu den Silicon-Valley-Pionieren. Er hat die IT-Firma im Jahr 1968 gegründet. Heute ist er Ehrenvorsitzender. Platz 8: (links im Bild) 11,1 Mrd. Dollar Der 34-Jährige hat auf der Universität Harvard mit dem heutigen -Chef Mark Zuckerberg das Zimmer geteilt. Gemeinsam haben sie den Social-Media-Giganten gegründet. Platz 7: 12,9 Mrd. Dollar Schmidt war bis Januar 2018 Vorstandsvorsitzender bei der -Muttergesellschaft Alphabet. Heute ist er noch als technischer Berater tätig. Platz 6: 18,6 Mrd. Dollar Die 55-Jährige hat Aktien im Wert von 20 Milliarden US-Dollar von ihrem verstorbenen Mann, Apple-Gründer Steve Jobs, geerbt. Sie ist Geschäftsführerin von einem Unternehmen für soziale Entwicklung. Platz 5: 22,3 Mrd. Dollar Ihn muss man nicht mehr vorstellen. Er ist Gründer und Chef von – und hat in den vergangenen Jahren ordentlich Schlagzeilen gemacht. Unter anderem, weil er vor laufender Kamera einen Joint geraucht hat. Platz 4: : 49.8 Mrd. Dollar Sergey Brin (45) ist der Präsident der Google-Muttergesellschaft . Informatiker Brin entwickelte 1998 die weltbekannte Google-Suchmaschine, zusammen mit Larry Page. Platz 3: : 50,8 Mrd. Dollar Larry Page (46) gründete gemeinsam mit Sergey Brin im Jahr 1998 das Unternehmen . Zudem ist er für das Biotech-Unternehmen Calico und den Heimsystem-Spezialist Nest verantwortlich Platz 2: : 62,3 Mrd. Dollar Mark Zuckerberg (34) entwickelte 2010 im Zimmer des Studentenwohnheims von Harvard . Damit nahmen der Erfolg und der Reichtum ihren Lauf. Platz 1: : 62,5 Mrd. Dollar Larry Ellison (74) ist Mitgründer der . Das Unternehmen zählt zu den weltweit grössten Softwareherstellern; dies gemessen am Umsatz. Auch besitzt Ellison einen grossen Anteil der Tesla-Aktien. Auch die hawaiianische Insel Lanai gehört ihm zu einem grossen Teil.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Palo Alto, Menlo Park und Mountain View – diese Städte wurden in den letzten Jahrzehnten so richtig berühmt. Sie liegen im berühmt-berüchtigten Silicon Valley, wo unzählige Start-ups und weltweit tätige Technologie-Riesen wie Apple, Facebook und Google beheimatet sind.

Die Menschen hinter den Unternehmen haben im Silicon Valley ein Vermögen gescheffelt. In der Bildstrecke oben finden Sie die 20 reichsten. Gelistet werden sie im Milliardärs-Ranking des US-Magazins «Forbes».

(vb)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Urs am 13.04.2019 15:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so nicht

    ich frage mich immer,was macht Europa?Immer diese Silikon Valley.Sind wir unfähig?

    einklappen einklappen
  • Emilia am 13.04.2019 15:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erfolg

    ich mag den Erfolg & Reichtum jedem Gönnen der selbst dafür gearbeitet hat. Unfassbare Summen, solche Ideen & Fähigkeiten diese umzusetzen müsste man haben :)

    einklappen einklappen
  • Frögli am 13.04.2019 15:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wäre interessant zu wissen

    Und wie viele Globalisierungs-Gegner sind Kunden dieser Super-Reichen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dinozrh am 15.04.2019 20:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Facebook

    Und dann auch noch falsche Angaben. Facebook wurde 2004 und nicht 2010 gegründet. Und trotzdem interessieren mich die Geldsäcke aus Silicon Valley nicht.

  • cnorris am 15.04.2019 16:14 Report Diesen Beitrag melden

    Bill Gates

    Und wo ist Bill Gates?

  • Tobias Lerner am 15.04.2019 13:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Regeln in Europa

    Die Regeln in Europa, sowie Steuern, Währung, gemeinnützige Forschung und Abhängigkeit und Risiko Finanzierungen, es gibt viele Einflüsse die so ein Raketenhaften Start von Start Ups und Innovationsfirmen in Europa verhindern, leider ist niemand gewollt diesen Prozess aufzuheben, das Lobbyismus und interessengemeinschaften, ihre märkte in einer Stark korruptiven Art und Weise, schützen! Per Gesetz versteht sich.

    • M.G. am 19.04.2019 11:07 Report Diesen Beitrag melden

      Das läuft anders, mit Geldgier

      ich arbeitete vor vielen Jahren in einem IT-Projekt der Universität Dortmund. Rings um den Campus ist ein riesiger Technopark entstanden, damals waren es um die 350 Firmen. Wenn eine davon ein innovatives neues Produkt zur Marktreife entwickelt hatte kamen die Anwälte grosser Technologiekonzernen und unterbreiteten den Eigentümern der Firmen lukrative Kaufangebote, meist im sieben- oder einmal sogar im achtstelligen Bereich. Denn die Grosskonzerne sparten viel Geld, Gebäude, Infrastruktur und techn. Ausstattung kamen vom Land NRW.

    einklappen einklappen
  • Marc Rich am 15.04.2019 12:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geisteskrankheiten

    Ein solches Horten von Geld ist eine psychische Störung und gehört in ärztliche Behandlung. Wenn jemand 100 Pullover hat, gilt er als krankhafter Messie und die KESB rückt an. Hortet jedoch jemand 1 Mio. Mal mehr Geld s,als er je brauchen wird, bewundert man diesen Kranken!1

  • Bruno Ochsner am 15.04.2019 12:20 Report Diesen Beitrag melden

    Träumen

    Ach von solchen Vermögen kann ich nur träumen. Ich gönn Sie Ihnen muss nur leider wieder um 13 Uhr arbeiten. Da ich wie viele Andere ackern muss.

    • Sander am 15.04.2019 14:08 Report Diesen Beitrag melden

      Jedem das Seine

      Ist ja nicht so, dass diese Milliardäre nicht für deren Reichtum geschuftet haben. Stundenmässig wohl meist einiges mehr als der Durchschnittsbürger. Eigentlich könnte man ja aufhören zu arbeiten, wenn man mal die erste Milliarde im Trockenen hat. Aber die denken gar nicht dran. Haben halt auch nicht 08/15 Jobs, sondern können ihre Visionen umsetzen. Schon toll, aber ich würde mir einfach ein ruhiges, einfaches Leben machen. 2, 3 Milliönchen würden da schon reichen... ;-)

    einklappen einklappen