Nespresso

14. Dezember 2010 18:21; Akt: 15.12.2010 19:54 Print

Denner nimmt es mit Nestlé auf

von Elisabeth Rizzi - Mit einer eigenen Kapsel für Nespresso-Maschinen erklärt der Discounter Nestlé den Kaffeekrieg. Branchenkenner schätzen die Gefahr einer Klage gering ein.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Denner nimmt eigene Kaffeekapseln ins Sortiment auf, die mit den Nespresso-Maschinen kompatibel sind. Vier verschiedene Sorten bietet der Discounter ab Mittwoch zu einem Einführungspreis von 25 Rappen pro Kapsel an. Im Vergleich: Für eine Kapsel von Nespresso legt der Konsument fast das Doppelte hin.

Der Schweizer Discounter steht mit seinem Angriff auf den Branchenprimus nicht allein da. Vor allem in Frankreich muss sich Nestlé mit Generika-Produkten herumschlagen. Bereits auf dem Markt sind Ethical Coffee des ehemaligen Nespresso-Chefs Jean-Paul Gaillard und L'Or der US-Firma Sara Lee.

Trotz der wachsenden Konkurrenz bleibt Nestlé mit Nespresso weiterhin klarer Marktleader. Der Nahrungsmittelkonzern reagierte in jüngster Zeit aber immer wieder auf dem juristischem Weg gegen die Generika-Firmen. «Wir haben das rechtlich abgeklärt», sagte Denner-Sprecherin Nicole Schöwel der Nachrichtenagentur SDA. «Wir gehen davon aus, dass es keine Probleme geben wird.»

Dass sich gerade zum jetzigen Zeitpunkt die Konkurrenzangriffe häufen, verwundert in Expertenkreisen nicht. Zwar hat Nespresso gegen Gaillard und Sara Lee rechtliche Schritte wegen mutmasslichen Patentverletzungen eingeleitet. «Doch wer jetzt Nespresso konkurrenziert, geht ein kleines Risiko ein. Denn Rechtsstreitigkeiten dauern lange», sagt ein Branchenkenner.

Migros verdient doppelt mit

Das kann Nespresso aber nicht brauchen. Der Grund: Deren Schlüsselpatent läuft bereits 2012 ab. Es beinhaltet eine Kapsel mit hermetisch abgeschlossenem Kaffee, sowie eine Filterplatte in der Maschine, welche die Kapsel durchsticht. Die Angreifer versuchen das Patent mit eigenen Lösungen zu umgehen, etwa mit einer Membran auf der Kapseloberseite. Das ganze Nespresso-Kaffeesystem, das Kaffeemaschinen und Aluminiumkapseln umfasst, wird von über 1700 Patenten geschützt.

Migros kann dank den Dennerkapseln nun aus dem Vollen schöpfen. Der Grossverteiler ist mit seinem Kapselsystem Delizio mit einem Marktanteil von 18 Prozent die Nummer zwei im Schweizer Markt. Die Dennerkapsel eröffnet dem Detailhändler weitere 65 Prozent des Marktes.

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Julia Hinz am 15.12.2010 09:39 Report Diesen Beitrag melden

    Ausdruck

    Einfach mal für den Journalisten. Generika sind Nachahmer-Produkte von Medikamenten. Ist wohl der falsche Begriff für Kaffeekapseln. Plagiat oder Kopie wären wohl passender.

  • Heliamphora am 15.12.2010 10:31 Report Diesen Beitrag melden

    Der Kaffee muss gut sein

    Bisher konnten mich die Imitate nicht überzeugen. Lascher Kaffee der in etwa so gut ist wie von der Filtermaschine. Also entweder Kolbenmaschine, Vollautomat oder halt beim Original bleiben. Zumindest für Kaffeegeniesser.

    einklappen einklappen
  • Kaffeholiker am 15.12.2010 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber guter Kaffee statt Bequemlichkeit

    Das es keine einheitliche Kapselnorm gibt ist sowieso voll mittelalterlich und genau deshalb würd ich mir die Nespresso Maschine nur von Nestle schenken lassen. Halt wie mit Handy's mit SimLock. Dafür Geld auszugeben keine Wahl mehr zu haben grenzt an Dummheit.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • asdf am 15.12.2010 13:56 Report Diesen Beitrag melden

    abzockerei

    in frankreich gibt's ja schon nachahmerprodukte, wieso sollen wir schweizer immer nur die dummen sein und draufzahlen? medikamente dito. dass ich etwas mehr zahle, als ein deutscher oder franzose für gewisse sachen, das geht ja noch in ordnung, aber preisdifferenzen (relativ zum durchschnittlichen einkommen) von 30-80 % ist doch eine frechheit. und das von konzernen, die eigentlich die schweiz als stammlande haben.

  • Peter Fuchs am 15.12.2010 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    Öko-Unsinn

    Diese Kapseln sind so und so ökologischer Unsinn. Umgerechneter Kilopreis jenseits von Gut und Böse. Ich verstehe das einfache Handling. Muss es deshalb 50 verschieden Kapseln geben. Nicht die Kapsel entscheidet sondern deren Inhalt. Nur hier lassen sich Punkte holen, wenn es denn schon sein muss. Wahlfreiheit sollte von haus aus möglich sein.

  • Kaffeholiker am 15.12.2010 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber guter Kaffee statt Bequemlichkeit

    Das es keine einheitliche Kapselnorm gibt ist sowieso voll mittelalterlich und genau deshalb würd ich mir die Nespresso Maschine nur von Nestle schenken lassen. Halt wie mit Handy's mit SimLock. Dafür Geld auszugeben keine Wahl mehr zu haben grenzt an Dummheit.

    • Giuseppe Ruberto am 15.12.2010 23:00 Report Diesen Beitrag melden

      einheitkapsel? eher nein

      mich würde es erstaunen, wenn du als Erfinder eines solchen Kapselsystems auch für eine einheitliche Kapsel wärst, glaube ich nämlich nicht...nestle hat geld und zeit investiert um diese maschinen und kapseln zu erfinden, produzieren, vertreiben etc. warum sollten jetzt nachahmerunternehmen einfach die gleichen kapseln benutzen dürfen?! wenn dem so wäre, würden keine innovationen mehr auf den markt kommen oder? gruss

    einklappen einklappen
  • Heliamphora am 15.12.2010 10:31 Report Diesen Beitrag melden

    Der Kaffee muss gut sein

    Bisher konnten mich die Imitate nicht überzeugen. Lascher Kaffee der in etwa so gut ist wie von der Filtermaschine. Also entweder Kolbenmaschine, Vollautomat oder halt beim Original bleiben. Zumindest für Kaffeegeniesser.

    • Ueli M. am 15.12.2010 13:38 Report Diesen Beitrag melden

      Qualität?

      Genau. Die Kopien, die ich versucht habe, kamen an die Qualität von Nespresso nicht heran. Es geht also nicht nur um den Preis, sondern auch um Qualität!

    einklappen einklappen
  • Julia Hinz am 15.12.2010 09:39 Report Diesen Beitrag melden

    Ausdruck

    Einfach mal für den Journalisten. Generika sind Nachahmer-Produkte von Medikamenten. Ist wohl der falsche Begriff für Kaffeekapseln. Plagiat oder Kopie wären wohl passender.